H96 – Union: Eilt der Spitzenreiter davon?

H96 – Union: Eilt der Spitzenreiter davon?

Das Team der Stunde tritt beim schwächelnden Aufstiegsaspiranten an. Der Spitzenreiter Union Berlin will sich mit einem Sieg weiter von Hannover 96 absetzen.

Aufstiegsaspirant Hannover

Harte Aufgabe für Spitzenreiter Union Berlin: Seit zehn Zweitliga-Partien ist Hannover zuhause ungeschlagen - acht Siege und zwei Unentschieden lautet die stolze Bilanz.
Allerdings waren die letzten fünf Heimspiele alles andere als torreiche Highlights: 1:0 gegen 1860, 2:2 gegen Bielefeld, 2:1 gegen Bochum, 1:0 gegen Kaiserslautern und 0:0 gegen Sandhausen. Nicht gerade Ergebnisse, die nun auf einen Abend mit vielen Toren hindeuten.

Nullnummern

Noch weniger Hoffnung auf viele 96-Treffer bekommt man, wenn man die letzten beiden Auswärtsspiele betrachtet: 0:0 bei St. Pauli, 0:2-Pleite beim KSC. Durch das 0:0 gegen St. Pauli rutschten die 96er auf Platz vier ab. Das kostete Trainer Daniel Stendel den Job. Ob Andre Breitenreiter den zuletzt schwachen Sturm wiederbeleben kann?

Neuer Coach

Der ist nach den ersten Trainingseinheiten ganz zufrieden mit seinem Team:

Alle ziehen super mit, sind sehr fokussiert, aber auch mit Spaß bei der Sache. Natürlich geht es auch darum, spritzig zu sein, auch in den Köpfen, um mit der nötigen Leichtigkeit in die Spiele und auch ins Training zu gehen.

Den Plan gegen den Spitzenreiter wollte er im Vorfeld nicht verraten. Dazu ließ er seine Spieler zuletzt auch dreimal nicht-öffentlich trainieren. Aber etwas verriet Breitenreiter dann doch noch:

In erster Linie geht es darum, die elf besten Spieler, die zurzeit die beste Form haben und die in der besten Verfassung sind, auf den Platz zu ringen. Natürlich wollen wir dem Gegner unseren Stempel aufdrücken, aber in unterschiedlicher Art und Weise und zwar so, dass wir die Schwächen des Gegners nutzen.

Interessante Zahlen ...

  • Gegen Union wird Andre Breitenreiter Hannover erstmals in einem Pflichtspiel coachen. Keiner der letzten 3 Trainer der Niedersachsen gewann sein Pflichtspieldebüt (1 Remis, 2 Niederlagen), zuletzt gelang das Tayfun Korkut (3:1 in Wolfsburg im Januar 2014).
  • Union verlor keines der letzten 9 Zweitligaspiele (7 Siege, 2 Remis), die letzten 6 konnten allesamt gewonnen werden.
  • In allen 3 Zweiligaduellen beider Teams konnten jeweils beide Mannschaften einnetzen (insgesamt fielen 10 Treffer, im Schnitt 3,3 pro Partie).

Spitzenreiter Union mit 7. Sieg?

Der Gegner Berlin reist mit breiter Brust an die Leine. Die Eisernen sind das Team der Stunde in der zweiten Liga: Der Tabellenführer feierte mit dem 1:0 gegen Nürnberg den sechsten Sieg in Folge.

Steven Skrzybski, mit acht Toren der treffsicherste Angreifer beim Spitzenreiter, hat keine Angst vorm Duell mit dem Aufstiegsaspiranten:

Wenn wir so spielen wie in den letzten Wochen, wird es schwer, uns zu schlagen. Wenn keiner nachlässt und seine Leistung bringt, bin ich positiv gestimmt, dass wir aus Hannover was mitnehmen.

Der 1,73 Meter große Stürmer ist zwar erst 24 Jahre alt, kennt aber die Regeln des Profifußballs ganz genau:

Der Druck ist auf Seiten der Gastgeber viel höher als bei uns. Die müssen liefern. Wir nicht. Ich glaube, die werden Sonnabend nicht liefern können.

Ein wenig die Klappe aufreißen gehört halt zum Geschäft.

 

letzte 5 2.Liga-Spiele

  • Hannover 96
    U 0:0 bei St. Pauli
    S 1:0 1860 München
    N 0:2 beim KSC
    U 2:2 Bielefeld
    S 2:1 in Dresden

letzte 5 2.Liga-Spiele

  • Union Berlin
    S
    1:0 Nürnberg
    S 2:1 bei St. Pauli
    S 2:0 Würzburg
    S 2:0 1860 München
    S 2:1 beim KSC

Duelle H96 - Union

96 und Union spielten nur drei Mal gegeneinander – 2001/02 in der 2. Bundesliga (1:1 in Berlin und 3:2-Heimsieg für Hannover) und in der Hinrunde dieser Spielzeit in Berlin (2:1 für Union).

Voraussichtliche Aufstellungen

Hannover 96: Tschauner - Bakalorz, Hübner, Sané, Prib - Schmiedebach, Anton - Fossum, Maier, Albornoz - Harnik

Union Berlin: Mesenhöler - Trimmel, Leistner, Puncec, Schönheim - Kroos, Kreilach, Parensen - Skrzybski, Polter, Hedlund

Meine Prognose

Union Berlin schafft den siebten Sieg in Serie. Für den Tipper sehr interessant, denn für die "2" gibt's die Quote von 2,9. Immerhin löst Breitenreiter die Torblockade der Niedersachsen. Deswegen glaube ich an ein torreiches Duell mit mindestens vier Treffern - Quote 2,55.

Teile den Beitrag mit Fans.

Weitere Beiträge