Eintracht-Union: Verfolger im Aufstiegskampf

Eintracht-Union: Verfolger im Aufstiegskampf

Drei Spieltage vor Schluss spitzt sich der Aufstiegskampf immer weiter zu. Dabei will der Dritte Braunschweig nun mit dem dritten Heimsieg in Folge den Vierten Union weiter auf Distanz halten.

Mit einem Sieg könnte die Eintracht einen wichtiges Zeichen im Aufstiegskampf setzen. Sie würde nicht nur den Abstand auf den ersten Verfolger Berlin auf sechs Punkte vergrößern. Sondern gleichzeitig mit den Zweiten Hannover nach Punkten einholen.

>> Tabelle 2. Bundesliga

Bei einem Sieg mit zwei Toren Vorsprung würde sie sogar selbst auf Platz zwei hochrutschen. Ich würde aber bei der Eintracht nicht auf einen Zwei-Tore-Vorsprung wetten: Erst viermal in dieser Saison gelang dass der Eintracht, die anderen 13 Erfolge feierte sie mit nur einem Tor Vorsprung.

Außerdem fehlt gegen Union Saulo Decarli, der Abwehrchef muss eine Gelb-Sperre absetzen. Es kommt also umso mehr auf den starken Keeper Jasmin Fejzic an. Der kassierte in den letzten sechs Spielen nur einen Gegentreffer!

Heimstarke Gastgeber

Vorne dagegen knipst Christoffer Nyman. Er schoss die letzten drei Braunschweiger Tore und war zwei Mal der Matchwinner. In dieser Saison hat Braunschweig in allen Heimspielen immer mindestens einmal getroffen.

Die Truppe von Trainer Lieberknecht hat nur eins der letzten zwölf Spiele verloren. Im Aufstiegskampf darf sich die Eintracht auf der Zielgeraden keinen Ausrutscher erlauben. Das weiß auch der Eintracht-Coach:


Wir wissen, dass wir gegen Union eine sehr konzentrierte und leidenschaftliche Leistung abrufen müssen. Im Hinspiel haben wir uns bei den Gegentoren nicht gut verhalten, sonst aber eine Partie abgeliefert, die auf Augenhöhe war. Wir werden nicht lockerlassen!

Aufstiegskampf fast verloren

Union hat sich mit einer Serie von neun ungeschlagenen Partien hoch in den Aufstiegskampf gespielt. Danach schien den Eisernen das neugesteckte Ziel Aufstieg beinahe wieder aus den Händen zu rutschen. Drei Pleiten in den letzten sechs Begegnungen, aber zuletzt der Heimsieg gegen Sandhausen.

Stürmer fehlen

Allerdings fehlen im Endspurt nun zwei wichtige Angreifer: Steven Skrzybski ist verletzt, Sebastian Polter kassierte gegen Sandhausen Rot. Er ist nun für zwei Spiele gesperrt und darf erst am letzten Spieltag in Greuther Fürth wieder mitmischen.

Gut für Union, dass Philipp Hosiner bestens in Form ist. Der österreichische Angreifer hat drei Tore in den letzten vier Spielen erzielt.

Union-Coach Jens Keller weiß, dass eine Niederlage fast schon die Erste Liga kosten würde:

Es ist ein sehr, sehr wichtiges Spiel. Wenn wir unsere Ziele verfolgen und erreichen möchten, dann müssen wir erfolgreich sein,

erklärte Unions Trainer vor dem Match.

Die aktuelle Formkurve

Braunschweig
S 1:0 bei 1860 München
S 2:0 VfL Bochum
N 0:1 bei Hannover 96
S 1:0 Dynamo Dresden
U 0:0 bei Greuther Fürth

Union Berlin
S 2:1 SV Sandhausen
N 1:3 beim VfB Stuttgart
S 3:1 1. FC Kaiserslautern
U 2:2 bei Fortuna Düsseldorf
N 0:1 Erzgebirge Aue

Fakten/Zahlen

Seit fünf Heimpartien ist die Eintracht ungeschlagen, zuletzt gab es drei Heimsiege in Folge.

Unions Auswärtsbilanz der letzten fünf Begegnungen ist ausgeglichen: zwei Siege, zwei Niederlagen, ein Unentschieden. Allerdings kassierten sie die Pleiten jeweils bei den direkten Aufstiegskonkurrenten Stuttgart (1:3) und Hannover (0:2).

Duelle: Die letzten drei Heimspiele feierte die Eintracht zwei Siege und ein Unentschieden gegen Union. Davor nahmen die Eisernen zweimal hintereinander drei Punkte mit nach Berlin. 2:1, 1:1, 4:3, 1:2, 0:2 lauteten die Ergebnisse aus Sicht der Gastgeber.

Meine Prognose

Braunschweig bleibt zum sechsten Mal in Folge zuhause ungeschlagen – Union dagegen kassiert erneut bei einem Aufstiegskonkurrenten eine Niederlage. Ich tippe auf einen 2:1-Erfolg für die Gastgeber. Für den Siegertipp 1 gibt es die Quote 2,10, für den Tipp 2-3 Tore lautet die Quote 1,85. Und wer den Mut hat, auf den Ergebnistipp 2:1 zu setzten, der erhält die Quote 7,50.

Teile den Beitrag mit Fans.

Weitere Beiträge