Bochum – Darmstadt: Neue Trainer, neues Glück?

Bochum – Darmstadt: Neue Trainer, neues Glück?

Neue Besen kehren gut? Bei Darmstadt ist mit der Rückkehr von Dirk Schuster wieder Ruhe eingekehrt, die Bochumer sind noch auf der Suche nach einem neuen Trainer. Im Abstiegskampf muss nun Heiko Butscher die Revierkicker coachen.

Wenn es im Profifußball nicht läuft, muss häufig der Trainer gehen. Diese Regel gilt auch in der zweiten Liga. Da machen auch der VfL Bochum und Darmstadt 98 keine Ausnahme. Als heimlicher Wiederaufstiegs-Aspirant gestartet, ging der Auftakt der Lilien ziemlich daneben. Und nach der 0:1-Pleite bei Erzgebirge Aue am 8. Dezember und einem enttäuschenden 16. Tabellenplatz nach 17 Spieltagen durfte Chef-Coach Torsten Frings gehen. „Wir mussten nach der katastrophalen Hinrunde die Reißlinie ziehen“, so die Info dazu aus den offiziellen Kreisen des Klubs. Und bereits zwei Tage später kehrte Dirk Schuster zurück auf die Trainerbank der 98er. Der hatte die Hessen einst aus der dritten Liga bis hoch in die Bundesliga geführt. Und sich später zum Erstliga-Konkurrenten FC Augsburg verabschiedet.

Neuer Trainer auch in Bochum

Auch beim VfL stürzte eine Niederlage den Trainer. Die 0:2-Auswärtspleite am letzten Sonntagnachmittag gegen Dynamo Dresden brachte das Fass zum Überlaufen: Drei Tage später war Schluss für Chef-Coach Jens Rasiejewski. Und für Sportvorstand Christian Hochstätter. „Wir danken Christian Hochstätter für über vier Jahre intensiver, vertrauensvoller und erfolgreicher Zusammenarbeit. Allerdings sind wir aufgrund der Entwicklungen in den vergangenen Wochen zu dem Entschluss gekommen, dass das gesamte Team einen neuen Impuls braucht“, verkündet Hans-Peter Villis, Aufsichtsratsvorsitzender des VfL auf der Homepage des Klubs, „auch bei Jens Rasiejewski bedanken wir uns für seine geleistete Arbeit.“

So wurde quasi über Nacht der bisherige Co-Trainer Heiko Butscher zum neuen Chefcoach befördert. Der ehemalige Verteidiger des VfL ist bereits der vierte Trainer des Tabellenvierzehnten. Vor Rasiejewski war Ismail Atalan bis Anfang Oktober im Amt. Davor durfte Gertjan Verbeek mit den Bochumern noch die Saisonvorbereitung absolvieren – und wurde zweieinhalb Wochen vor dem ersten Ligaspiel vor die Tür gesetzt. Bleibt abzuwarten, wie lange Butscher die Zügel in der Hand haben darf.

Die aktuelle Formkurve

VfL Bochum 1848

S/U/N
ErgGegner
N
0:2bei Dynamo Dresden
N
0:1Arminia Bielefeld
N
0:2MSV Duisburg
N
1:2bei FC St. Pauli
S
1:0bei Jahn Regensburg

SV Darmstadt 98

S/U/N
ErgGegner
N
1:2MSV Duisburg
S
1:0bei FC St. Pauli
U
1:1bei SpVgg Greuther Fürth
N
0:1bei Erzgebirge Aue
N
0:1Jahn Regensburg

In der Hinrunde gewann der VfL mit 2:1 bei den Lilien. Die beiden Trainer sind zwar mittlerweile weg, aber nicht die Torschützen. Zumindest zwei von drei sind noch bei ihren Klubs. Kapitän Aytac Sulu brachte die 98er in der ersten Halbzeit in Führung, der Bochumer Dimitrios Diamantakos erzielt den Ausgleich. Und kickt mittlerweile beim Ligakonkurrenten St. Pauli. Allerdings ist Siegtorschütze Robbie Kruse noch für die Bochumer aktiv.

Duelle Bochum – Darmstadt

SV Darmstadt 98 – VfL Bochum 1:2 (2017)

SV Darmstadt 98 – VfL Bochum 2:0 (2015 )
VfL Bochum – SV Darmstadt 98 1:1 (2014)

VfL Bochum – SV Darmstadt 98 1:0 (1982)
SV Darmstadt 98 – VfL Bochum 2:0 (1981)

VfL Bochum – SV Darmstadt 98 1:2 (1979)
SV Darmstadt 98 – VfL Bochum 3:1 (1978)

7 Duelle, 2 Siege Bochum, 4 Siege Darmstadt, 1 Remis

Soviele Tore fielen bisher zwischen Bochum und Darmstadt.

So könnten sie starten

Bochum: Riemann – Gyamerah, Fabian, Hoogland, Celozzi – Losilla, Stöger, Soares – Sam, Hinterseer, Kruse

Darmstadt: Heuer Fernandes – Großkreutz, Bregerie, Sulu, Holland – Kempe, Niemeyer, Medojevic, Jones – Ji, Platte

Meine Prognose

Ob ausgerechnet der frischgebackene Chef-Coach Heiko Butscher dafür sorgen kann, dass seine Bochumer den Negativlauf von vier Pleiten in Serie stoppen? Und nach drei torlosen Spielen endlich mal wieder einnetzen? Dem gegenüber steht die ausgeglichene Bilanz des Neuen auf der Darmstädter Trainerbank: unter Dirk Schuster haben die Lilien einmal gewonnen, einmal verloren und einmal unentschieden gespielt. Und in jedem Spiel hat Darmstadt einmal getroffen. Sie treffen auch dieses Mal – und bei Bochum platzt ohne Sportdirektor Hochstätter endlich der Knoten. Deswegen erwarte ich mehr als 2,5 ToreQuote 1,85. Ich tippe sogar auf 4 Tore oder mehr. Dafür gibt es die Quote 3,25.

Teile den Beitrag mit Fans.

Weitere Beiträge