Eisbären – Grizzlys: Kriegt der Vize die Kurve?

Eisbären – Grizzlys: Kriegt der Vize die Kurve?

Am 3. Spieltag der DEL empfangen die Eisbären Berlin einen ihrer Lieblingsgegner. Für den Vize aus Wolfsburg wird es Zeit, endlich den ersten Dreier einzufahren.

Vize Wolfsburg wollte eigentlich nach zwei zweiten Plätzen hintereinander endlich mal den Meisterpott in den Norden holen. Doch gleich zum Saisonstart rutschen die Jungs von Chefcoach Pavel Gross mächtig aus: Erst gabs bei den Adler Mannheim eine 3:6-Klatsche, danach verloren sie bei den Kölner Haien mit 2:4. Jetzt wollen die Grizzlys auf dem Berliner Eis wieder die Kurve kriegen. Wird höchste Zeit, denn eine erneute Pleite wäre für Wolfsburg saisonübergreifend bereits die fünfte in Folge.

Berlin freut sich auf den Vize

Die Eisbären können sich eigentlich auf den Besuch aus Wolfsburg freuen. Gegen keinen Klub in der DEL haben die Berliner mehr Punkte geholt als gegen die Grizzlys: 2,13 waren es im Schnitt. Von 47 Duellen konnten die Eisbären 32 gewinnen, nur 15 Mal ging Wolfsburg als Sieger vom Eis.

Zuhause glänzen

Das Heimspiel gegen den Vize wollen die Berliner unbedingt gewinnen. Denn nachdem der Saisonauftakt mit 2:4 gegen die Nürnberg Ice Tigers ziemlich daneben ging, kam mit dem 7:2 in Bremerhaven die richtige Reaktion. Die will die Mannschaft von Trainer Uwe Krupp nun auch vor über 10.000 Fans in der Mercedes-Benz Arena zeigen.

Die aktuelle Form

Eisbären Berlin

S 7:2 bei Fischtown Pinguins (DEL)
N 2:4 Nürnberg Ice Tigers (DEL)
N 3:5 Pelicans Lahti (INFS)
S 7:6 bei Graz 99ers (INFS)
S 7:2 Dresdner Eislöwen (FS)

Grizzlys Wolfsburg

N 2:4 Kölner Haie (DEL)
N 3:6 bei Adler Mannheim (DEL)
N 2:4 bei Tappara Tampere (CHL)
S 1:0 bei Banska Bystrica (CHL)
N 1:7 Tappara Tampere (CHL)

INFS - Internationale Tests, FS - nationale T., CHL - Champions Hockey League

Berlin will mehr

In den letzten drei Jahren gelang den Berlinern stets die Steigerung: Pre-Play-offs 2015 gegen Nürnberg, Viertelfinale 2016 gegen Köln und in diesem Frühjahr das Halbfinale gegen den späteren Meister München. Jetzt soll der Meisterpott in die Hauptstadt – der Titel Vize wäre wohl zu wenig für die ambitionierten Berliner. Dafür wurden sieben neue Spieler geholt – gegenüber neun Abgängen. Blake Parlett vom finnischen Meister Tappara Tampere und Danny Richmond vom Ligakonkurenten Adler Mannheim sollen der Abwehr Stabilität verleihen. Vorne sollen die drei Neuen James Sheppard, Thomas Oppenheimer und Martin Buchwieser für Torgefahr sorgen.

Vize Wolfsburg

Diesen Titel wollen die Grizzlys in dieser Saison auf gar keinen Fall mehr holen. Damit die Truppe nach dem Minusstart wieder in die Spur kommt, verpflichtete der Vize kurzfristig noch den Deutsch-Kanadier Carter Proft. "Mit Carter werden wir gerade jetzt etwas mehr Tiefe im Sturm haben", erklärte Wolfsburgs Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf. Ob er seine Torgefährlichkeit bereits in Berlin unter Beweis stellt?

Meine Prognose

Die Grizzlys werden in Berlin zurück zu alter Stärke finden. Und zeigen, dass sie doch noch gewinnen können. Für den Tipp 2 gibt es die Quote 2,75. Eigentlich müsste der Gast eingespielter sein, schließlich haben sie bereits vier Pflichtspiele mehr auf dem Buckel. Denn die Grizzlys mussten bereits viermal in der Champions League ran. Und weil sie tatsächlich eingespielter sind, gewinnen sie in Berlin auch mit HC 0:1Quote 1,6.

Teile den Beitrag mit Fans.

Weitere Beiträge