Wer gewinnt den ersten Grand Slam?

Wer gewinnt den ersten Grand Slam?

Am Wochenende beginnt in Melbourne das erste große Tennisturnier des Jahres. Bei den Herren kommen gleich mehrere als Favorit in Frage. Neben Titelverteidiger Roger Federer könnte auch der deutsche Alexander Zverev (Foto) für Furore sorgen.

Kaum ist der Hall der letzten Silvesterrakete verklungen, da trifft sich die Tenniselite zum ersten Grand Slam des Jahres. In Melbourne wird bei den Australian Open der erste große Sieger der Saison gesucht. Im letzten Jahr setzte sich Roger Federer beim ersten Highlight der Tennisspieler durch. Der Schweizer schlug im Finale den Spanier Rafael Nadal in fünf Sätzen: 6:4, 3:6, 6:1, 3:6, 6:3 hieß es damals nach 3,38 Stunden. Und auch in diesem Januar könnten sich diese beiden im Endspiel wiedertreffen. Denn erneut sind die beiden Finalisten von 2017 die beiden größten Favoriten auf den Titel in Australien 2018.

Grand Slam Siegertipp Federer | Quote 2,8

Der Name Roger Federer fällt am häufigsten, wenn man die Tennisexperten nach ihrem Siegertipp für die Australian Open befragt. Der Schweizer ist zwar mit seinen 36 Jahren auch der älteste unter den Turnierfavoriten. Allerdings scheint ihm das Alter nichts anzuhaben. Denn Roger ist fit wie lange nicht mehr. Und dazu noch außerordentlich erfolgreich. Zuletzt schlug er beim Hopman Cup alles, was sich ihm in den Weg stellte. Und davor gewann er die Turniere in Basel und Shanghai, nur beim letzten, den ATP-Finals in London, scheiterte er bereits im Halbfinale am Belgier David Goffin. Aktuell ist der Schweizer in der Weltrangliste der ATP die Nummer 2, letztes Jahr gewann er sieben Turniere.

Siegertipp Nadal | Quote 5,5

Als Weltranglistenführender reist der Spanier Rafael Nadal zum Grand Slam nach Melbourne. Bis aufs Finale im letzten Jahr dürfte der 31-Jährige nur gute Erinnrungen an Down Under haben. Übrigens hat auch er den Hardcourt der Australien Open einmal als Turniersieger verlassen. Das war im Jahr 2009, im Finale schlug er damals Roger Federer. Aktuell liegt Nadals letzter Titel ein wenig zurück: im Oktober gewann er das Turnier in Peking. Letztes Jahr feierte er sechs Turniersiege.

Siegertipp Djokovic | Quote 6,0

Der dritte im Bunde der Big Four, Novak Djokovic – die Nummer vier Andy Murray musste ja leider bereits verletzungsbedingt passen – gehört natürlich auch wieder zum engsten Favoritenkreis. Der Serbe hatte zuletzt Probleme mit dem Ellenbogen. Deswegen musste der 30-Jährige auch den geplanten Start in Doha zurückziehen. Eigentlich wollte der „Djoker“ dort erneut das Turnier wie 2017 gewinnen. Im Juli letzten Jahres war er zum letzten Mal auf der ATP-Tour zu sehen. Ob die Kraft nun beim ersten Grand Slam des Jahres schon ausreicht? Übrigens ist Djokovic aktuell die Nummer 14 der Weltrangliste. Zwei Turniere gewann die ehemalige Nummer eins im letzten Jahr.

Siegertipp Zverev | Quote 11,0

Einen Grand Slam hat der junge Hamburger Alexander Zverev zwar noch nicht gewonnen. Bisher reichte es dort maximal bis zum Viertelfinale. Aber mit gerade einmal 20 Jahren hat Zverev auch noch viel Zeit für einen Erfolg bei den Majors. Zuletzt beim Hopman Cup zeigte er seine Klasse, nur gegen Federer zog er den Kürzeren. Letzte Saison spielte sich Zverev hoch bis auf Platz vier der Weltrangliste, konnte fünf Turniere gewinnen. Ob es jetzt schon zum ersten großen Titel in diesem Jahr reicht?

Ein weiterer Favorit

Der Bulgare Grigor Dimitrov ist die Nummer drei in der Welt. Letztes Jahr scheiterte der 26-Jährige in Melbourne erst im Halbfinale an Nadal. Durchaus denkbar, dass er dieses Jahr einen drauf setzt und ins Finale kommt. Vier Titel sammelte er im vergangenen Jahr. Für den Siegertipp Dimitrov gibt es die Quote 11,0.

Teile den Beitrag mit Fans.

Weitere Beiträge