Tour 2018: Die Jagd auf das Gelbe Trikot ist eröffnet

Tour 2018: Die Jagd auf das Gelbe Trikot ist eröffnet

21 Tage radeln Froome & Co. quer durch Frankreich. Und nach drei Wochen und 3329 Kilometern in den Beinen rollen die Radprofis über den Champs Elysées in Paris. Wer gewinnt die Gesamtwertung? Wer ist der schnellste Sprinter und wer klettert am besten die Berge hoch?

Wer wird Gesamtsieger der Tour de France 2018? |
So. 29. Juli 2018 um 16:15 Uhr

Parallel zur Fußball-WM startete mit dem härtesten Radrennen der Welt das nächste sportliche Großereignis – die 105. Ausgabe der Tour de France. Aufgrund der Fußball-WM wurde der Tour-Start um eine Woche nach hinten verschoben, sie dauert nun vom 7. bis 29. Juli. Die Frankreich-Rundfahrt lockt jeden Sommer Millionen von Zuschauern an die Strecke und gilt  – nach den Olympischen Spielen und der Fußball-Weltmeisterschaft – als drittgrößtes Sportereignis der Welt.

Im ODDSET Wettprogramm werden zahlreiche Wetten rund um die Grande Boucle angeboten. Neben der Wette auf den Gesamtsieger kann auch auf den Gewinner des Grünen (Sieger Sprintwertung) sowie des Gepunkteten Trikots (Sieger Bergwertung) getippt werden. Natürlich werden auch einzelne Etappen, wie die mythische Bergankunft in Alpe d`Huez angeboten.

Unser Autor Thomas Hänsler stellt euch die Anwärter auf Gelb, Grün und Gepunktet vor:

Die Favoriten auf den Gesamtsieg (Gelbes Trikot) | PLUS Nr. 059

Christopher Froome (GBR) | Tipp Nr. 100

Im Vorfeld stand ein großes Fragezeichen hinter dem Start des Titelverteidigers und viermaligen Toursiegers Christopher Froome. Bei der letzten Spanien-Rundfahrt überschritt der Brite den erlaubten Grenzwert seines Asthmamittels Salbutamol. Am Dienstag wurde dann aber vom Radsportweltverband UCI das Verfahren gegen Froome eingestellt. Der diesjährige Sieger des Giro d`Italia kann somit sein Unterfangen fünfter Tour-Sieg in Angriff nehmen.

Christopher Froome könnte mit dem fünften Tour-de-France-Sieg gleichzeitig auch seinen vierten Grand Tour-Erfolg in Folge erreichen. Nach seinem Toursieg aus dem Vorjahr gewann er auch die beiden anderen großen Rundfahrten (Vuelta 2017, Giro d`Italia 2018).

Ergebnis Gesamtklassement Tour de France 2017: Sieger

Etappensiege Tour de France: 7

Nairo Quintana (COL) | Tipp Nr. 102

2013 feierte der Kolumbianer bei seinem Tour-Debüt gleich einen herausragenden zweiten Platz hinter dem Sieger Christopher Froome. Sein Palmarès umfasste in der Folge u.a.: Sieger Giro d` Italia 2014, Zweiter Tour de France 2013, 2015, Sieger Vuelta 2016, Dritter Tour de Suisse 2018.

Im vergangen Jahr fuhr er den Giro d` Italia, was ihm für die Tour de France allerdings nicht zugute kam. Er hinterließ einen geschwächten Eindruck und belegte in der Endabrechnung nur Rang zwölf. In diesem Jahr verzichtete er deshalb auf den Giro und hofft nun wieder in den Kampf ums Podium eingreifen zu können.

Ergebnis Gesamtklassement Tour de France 2017: 12.

Etappensiege Tour de France: 1

Vincenzo Nibali (ITA): Tipp Nr. 103

Mit 33 Jahren ist der Italiener neben Froome einer der erfahrensten Teilnehmer im Fahrerfeld. Zudem gehört er zu den wenigen Fahrern, die bereits alle drei großen Landesrundfahrten für sich entscheiden konnte (Tour de France 2014, Giro d`Italia 2013 und 2016, Vuelta 2010). Einen Saisonhöhepunkt konnte er mit dem Frühjahrsklassiker Mailand – Sanremo bereits gewinnen.

Ergebnis Gesamtklassement Tour de France 2017: nicht teilgenommen

Etappensiege Tour de France: 5

Favoriten Sprintwertung (Grünes Trikot) | PLUS Nr. 060

Peter Sagan (SVK) | Tipp Nr. 200

Der Slowake in Diensten des deutschen Teams Bora-hansgrohe ist der Top-Favorit auf den Gewinn der Sprintwertung. Seit seinem Tour-Debüt 2012 konnte er fünfmal in Folge das grüne Trikot erobern. Auch im letzten Jahr schien das Trikot bereits für ihn reserviert zu sein. Allerdings wurde er nach der 4. Etappe disqualifiziert, als er seinen Kontrahenten Mark Cavendish beim Zielsprint in die Absperrung drängte. Mit einem sechsten Sieg könnte er mit Rekordhalter Erik Zabel gleichziehen, der von 1996 bis 2001 Sprinterkönig der Tour wurde.

Ergebnis Sprintwertung Tour de France 2017: disqualifiziert

Etappensiege Tour de France: 5

Fernando Gaviria (COL) | Tipp Nr. 201

Der kolumbianische Sprinter und frühere Bahnradsportler steht vor seiner ersten Tour-Teilnahme und hat bereits jetzt beste Chancen auf das grüne Trikot. Vier Etappensiege beim Giro d`Italia 2017 unterstreichen seine Ambitionen. Vorteil: Mit seinem Team Quick-Step Floors hat er das derzeit beste Team der Welt an seiner Seite.

Ergebnis Sprintwertung Tour de France 2017: nicht teilgenommen

Etappensiege Tour de France: 0

Dylan Groenewegen (NED) | Tipp Nr. 202

Beim reinen Sprint einer Massenankunft ist mit dem Niederländer in besonderem Maße zu rechnen. Bestes Beispiel war letzte Etappe der Tour de France 2017 auf den Champs-Élysées in Paris. Hier gewann er den finalen Sprint  vor André Greipel. Probleme könnte er in den Bergen bekommen, andere Sprinter wie Peter Sagan scheinen hier im Vorteil.

Ergebnis Sprintwertung Tour de France 2017: 7.

Etappensiege Tour de France: 1

André Greipel (GER) | Tipp Nr. 207

Eher als Außenseiter-Tipp im Kampf um Grün geht der 35-jährige Rostocker in seine achte Tour de France. Bis auf die Tour 2017 konnte er bei jeder Teilnahme mindestens eine Etappe für sich entscheiden. In den letzten Jahren wandelte er sich vom reinen Sprinter zu einem Fahrer, der auch in hügeligem Terrain bestens zurechtkommt.

Ergebnis Sprintwertung Tour de France 2017: 2.

Etappensiege Tour de France: 11

Favoriten Bergwertung (Gepunktetes Trikot) | PLUS Nr. 061

Warren Barguil (FRA) | Tipp Nr. 300

Im letzten Jahr feierte der junge Franzose mit dem Gewinn der Bergwertung der Tour den größten Erfolg seiner bisherigen Karriere. In die Herzen seiner Landsleute fuhr sich Barguil, als er am französischen Nationalfeiertag die 13. Etappe gewann.

Auch in diesem Jahr ist zu erwarten, dass sich sein Augenmerk auf den Gewinn einzelner Etappen und das Bergtrikot richten wird.

Ergebnis Bergwertung 2017: 1.

Etappensiege Tour de France: 2

Ergebnis Gesamtklassement 2017: 10.

Mikel Landa (ESP) | Tipp Nr. 301

Im letzten Jahr noch Edelhelfer für den Toursieger Chris Froome im Team Sky, wechselte der Spanier in dieser Saison zu Movistar, der Mannschaft von Nairo Quintana. Es wird erwartet, dass die teaminterne Rollenverteilung einen Toursieg des Kolumbianers vorsieht und Landa um das gepunktete Trikot kämpfen soll. Sollte Quintana aber schwächeln, könnte auch Landa um das Gelbe Trikot kämpfen.

Ergebnis Bergwertung 2017: 7.

Etappensiege Tour de France: 0

Ergebnis Gesamtklassement 2017: 4.

Thomas De Gendt (BEL) | Tipp Nr. 302

2016 wurde De Gendt Zweiter der Bergwertung, im vergangenen Jahr reichte es mit Platz drei ebenfalls für das Podium in dieser Spezialwertung. Er gilt als Mann der Fluchtgruppen, was ihn zum fleißigen Punktesammler macht, da er häufig als einer der ersten die Bergwertungen erreicht. Bei der Tour de France konnte er bisher eine Etappe gewinnen, mit dem Sieg 2016 bei der Etappe auf den Mont Ventoux auch eine der wichtigsten.

Ergebnis Bergwertung 2017: 3.

Etappensiege Tour de France: 1

Ergebnis Gesamtklassement 2017: 51.

Rafal Majka (POL) | Tipp Nr. 303

Der Teamkollege von Peter Sagan ist bei Bora-hansgrohe der Mann fürs Gesamtklassement. Da es für ihn für ganz oben wohl nicht reichen wird, könnte er wie bereits in den Jahren 2014 und 2016 den Gewinn des Bergtrikots ins Visier nehmen.

Ergebnis Bergwertung 2017: ausgefallen (2016: 1.)

Etappensiege Tour de France: 3

Ergebnis Gesamtklassement 2017: ausgefallen (2016: 27.)

Weitere Beiträge