Deutschlands U21 als Erster durch die Vorrunde?

Deutschlands U21 als Erster durch die Vorrunde?

Deutschlands Junioren wollen als Gruppenerster ins Achtelfinale der U21-WM. Damit das gelingt, ist ein Sieg gegen den Handball-Zwerg Chile Pflicht!

Bundestrainer Erik Wudtke konnte zufrieden sein mit dem Start in die Vorrunde der U21-WM. Beim Turnier in Algerien ging es zum Auftakt der Gruppe A gegen Ungarn. Die erste Hälfte war noch ein wenig holprig. Und so musste der Favorit mit einem knappen Rückstand (11:12) in die Halbzeitpause. Doch dann fand das deutsche Team im Durchgang zwei immer besser seinen Rhythmus und dominierte die Partie: Mit 25:21 gewann Deutschlands Nachwuchs sein erstes Spiel der Vorrunde.

Favorit in der Vorrunde

Der Auftakterfolg gegen Ungarn wird der deutschen Mannschaft Sicherheit für die kommenden Aufgaben in der Vorrunde geben.

Ich denke, es ist ein verdienter Sieg, vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch. Aber ich bin heute sehr zufrieden mit unserem Spiel und sicher, dass die zweite Partie noch besser wird.

erklärte Bundestrainer Erik Wudtke. Im Spiel zwei trifft sein Team am Donnerstag auf Chile, den Dritten der Südamerika-Quali (hinter Brasilien und Argentinien). Viel weiß man nicht über die Handballer aus dem Andenstaat.

Chile ist ein exotischer Gegner mit kleinen, aber schnellen Spielern, die in Abwehr und Angriff sehr beweglich sind. Normalerweise werden wir mit unserer Erfahrung gut dagegenhalten können,

beschreibt Wudtke die zweite Aufgabenstellung der Vorrunde.

Favorit gegen Chile

Allerdings wäre für Coach Wudtke alles andere als ein weiterer Sieg eine Überraschung:

Ich bin überzeugt, dass wir ein wenig gelöster ins Spiel gehen werden als heute und deshalb erwarte ich den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Tatsächlich wäre ein Erfolg der Chilenen eine Riesenüberraschung. Denn die Südamerikaner kassierten gleich zu Beginn des WM-Endrunde eine Pleite gegen die Faröer. Mit 28:31 ging Chiles WM-Start daneben.

Deutsche Gegner in der Vorrunde

In der Vorrunde müssen Deutschlands Junioren am Donnerstag gegen Chile (19 Uhr) ran, am Freitag geht's gegen Südkorea (17 Uhr). Am Sonntag folgt das Spiel gegen die Färöer (19 Uhr) und am Montag gegen Norwegen (21 Uhr). Möglichst verletzungsfrei durch die Vorrunde und dann vollkonzentriert mit maximaler Power in die K.-o.-Spiele. So sieht der Plan der deutschen Junioren bei der U21-WM in Algerien aus.

WM-Favoriten

Topfavorit auf die WM-Krone ist Titelverteidiger Frankreich. Mit der Quote 1,6 sind sie auch bei ODDSET topgesetzt. Gleich danach kommt die deutsche Auswahl. Bei der letzten WM gab es nach dem knappen Halbfinal-Aus gegen Dänemark immerhin noch den dritten Platz – nach zweimaliger Verlängerung gegen Ägypten. Jetzt gibt es für den deutschen WM-Titel die Quote 3,75. Holen sich Frankreich und Deutschland jeweils den ersten Platz in ihrer Vorrunden-Gruppe, können sie erst im Finale aufeinander treffen. Auf afrikanischem Boden könnte auch ein afrikanisches Team um den Titel mitmischen. Das größte Potenzial haben wohl Tunesien und Katar – für beide gibt es jeweils die Quote 200.

 

Teile den Beitrag mit Fans.

Weitere Beiträge