Magdeburg – Lemgo: Mitten drin statt vorn dabei

Magdeburg – Lemgo: Mitten drin statt vorn dabei

Für die gastgebenden Magdeburger ist ein Sieg Pflicht. Ansonsten würden sie die Spitzenplätze aus den Augen verlieren. Für Lemgo wäre bei einer Niederlage der Zug ins obere Tabellendrittel wohl endgültig abgefahren.

Ausgerechnet in Magdeburg muss Lemgo punkten, um nicht für lange Zeit in der Mitte im Niemandsland der Bundesliga-Tabelle festzuhängen. In Sachsen-Anhalt hatten die Jungs vom TBV selten Spaß an ihrem Sport. Denn von den letzten 17 Auftritten in Magdeburg brachten sie nur zweimal etwas Zählbares mit nach Hause.

Heimstarker SCM | Tipp 1 – Quote 1,05

Zuletzt hieß es mächtig zittern für die Magdeburger. Denn nur mit allergrößter Mühe und reichlich grauen Haaren bei den Offiziellen schaffte es der SCM  in die Gruppenphase des EHF-Pokals. Mit 27:25 hatten sie im Hinspiel vor heimischem Publikum den rumänischen Vertreter Constanta Dobrogea Sud bezwungen. Und mit viel Glück und Geschick verloren sie am letzten Samstag mit 26:27 bei den Rumänen. Das reichte für den Einzug in die nächste Runde.

Der Heimspielsieg gegen Constanta war übrigens der achte Erfolg vor den eigenen Fans in dieser Saison. Nur zweimal klappte es nicht mit einem Sieg: In der Bundesliga gewann Tabellenführer Berlin 30:26 in Magdeburg. Und auch der Deutsche Meister Rhein-Neckar Löwen nahm beim 32:29 beide Liga-Punkte mit.

Lemgo Auswärts | Tipp 2 – Quote 8

Die Ostwestfalen sind in der Fremde nicht gerade besonders gefürchtet. Bei ihren sieben Auswärtsspielen konnten sie bisher erst zweimal gewinnen. Einmal spielten sie unentschieden, viermal verließen sie als Verlierer die gegnerische Halle. Ganz besonders bitter ist Lemgos Bilanz in Magdeburg: in 17 Spielen kassierten sie 15 Niederlagen! Nur zweimal reisten sie als Sieger nach Hause.

Unentschieden | Tipp 0 – Quote 13

Magdeburgs Handballer kennen diese Saison nur hop oder top. Unentschieden ist beinahe ein Fremdwort an der Elbe. 21 Mal musste der Meister von 2001 bereits in dieser ran. Und egal ob deutscher oder internationaler Pokal beziehungsweise Bundesliga – der SCM gewinnt. Oder verliert.

Beim Gast aus Lemgo sieht es etwas anders aus. Die Ostwestfalen haben wettbewerbsübergreifend in 17 Spielen viermal unentschieden gespielt.

Aktuelle Form in der Bundesliga

SC Magdeburg
N 24:29 bei Flensburg-Handewitt
S 28:22 HC Erlangen
S 32:31 bei Frisch Auf! Göppingen
N 29:32 Rhein-Neckar Löwen
N 27:29 bei MT Melsungen

TBV Lemgo
N 27:29 TSV Hannover-Burgdorf
N 19:29 bei THW Kiel
U 26:26 TSV GWD Minden
N 22:25 bei Flensburg-Handewitt
S 31:30 Hüttenberg

Bilanz Magdeburg

Als Siebter hat Magdeburg bereits sieben Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter Berliner Füchse. Die Bilanz: 9 Siege und 6 Niederlagen bei 458:422 Toren.

Aktuell ist der SCM damit das Maß aller Dinge. Denn mit 458 Toren sind sie die torgefährlichste Truppe der Liga. Allerdings haben sie auch mit 422 Gegentreffern die löchrigste Abwehr.

Wer stoppt Weber?

Übrigens haben sie mit Robert Weber erneut den besten Scharfschützen der Liga in ihren Reihen. Der Österreicher will gegen Lemgo die 100-Tore-Grenze knacken. Das dürfte von der Lemgoer Abwehr kaum zu verhindern sein, denn der Magdeburger hat bereits 98 Treffer auf seinem Konto.

Bilanz Lemgo

Die Ostwestfalen stehen als Neunter in der Mitte der Tabelle fest. Die Bilanz: 5 Siege, 3 Unentschieden, 6 Niederlagen, 367:382 Tore und 13 Punkte.

Meine Prognose

Von den letzten 10 Pflichtspiel-Duellen haben die Magdeburger 9! gewonnen. Nur einmal hatte Lemgo am Ende die Nase vorne. Im September 2013 gewann der TBV mit 34:33 an der Elbe. Ansonsten hatten die Ostwestfalen selten etwas zu lachen gegen Magdeburg.

Erst recht nicht in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts: Von den letzten 17 Reisen kehrten Lemgos Handballer 15 Mal ohne Punkte aus Magdeburg zurück. Das wird sich auch dieses Mal nicht ändern. Ich tippe sogar auf einen Sieg Magdeburgs trotz 0:5 Rückstand. Für den Tipp 1 bei HC 0:5 gibt es die Quote 1,5.

 

Teile den Beitrag mit Fans.

Weitere Beiträge