Geht der THW in Hannover erneut leer aus?

Geht der THW in Hannover erneut leer aus?

Der Tabellenzweite Hannover-Burgdorf will Rekordchampion Kiel auf Distanz halten. Für die Niedersachsen wäre es bereits der dritte Erfolg gegen den THW in dieser Saison.

Zuletzt war der THW richtig gut drauf: Mit 27:20 setzten sich die Zebras in der Champions League bei Aalborg durch. Damit zeigte sich der Rekordchampion gut erholt von der letzten Heimpleite. Denn die kassierte er in der Bundesliga zuhause vor über 10.000 Zuschauer gegen Wetzlar. Der Tabellenneunte nahm mit einem 26:25-Erfolg beide Punkte mit aus Kiel. Bitter für den 20-fachen Deutschen Meister. Statt näher ranzukommen an die Tabellenspitze wurde der Abstand wieder größer. Immerhin haben sie nun die Chance, den Tabellenzweiten zu stoppen.

Dagegen wird der sich mit aller Macht wehren. Außerdem hat die Nummer zwei der Liga einen Lauf. Denn die „Recken“sind seit 13 Pflichtspielen ungeschlagen. Ihre letzte Niederlage kassierten die Niedersachsen am 5. Oktober bei der MT Melsungen. Dort verloren die Hannoveraner knapp mit 29:31. Jetzt gelang ihnen nach der Länderspielpause ein Start nach Maß: zwei Spiele, zwei Siege.

Die aktuelle Formkurve

TSV Hannover-Burgdorf

S/U/N
ERGGegner
S
33:26bei TVB 1898 Stuttgart
S
36:29TSV GWD Minden
U
27:27bei SG Flensburg-Handewitt
S
27:25TBV Lemgo
S
32:25Hüttenberg

THW Kiel

S/U/N
ERGGegner
S
27:20bei Aalborg (CL)
N
25:26HSG Wetzlar
S
37:24bei Hüttenberg
S
22:20KC Veszprem (CL)
S
29:19TuS Nettelstedt-Lübbecke

Duelle TSV – THW

Bereits zwei Mal konnten die Niedersachsen den Rekordmeister in dieser Spielzeit überraschen – ein dritter Erfolg wäre für die TSV Hannover-Burgdorf ein weiterer Meilenstein in der Vereinshistorie. So ist es auf der Website der Recken zu lesen. Denn zuvor gab es in 17 Duellen 16 Niederlagen für den TSV, nur einmal schafften sie zumindest ein Unentschieden. Aber in dieser Saison ist alles anders: Gleich zwei Siege gab es für Hannover!

Der erste der beiden Erfolge war übrigens das Hinspiel in der Liga. Dabei gewann die TSV Hannover-Burgdorf im September mit 31:28 bei den Kielern. Schon im Oktober trafen sich die beiden Klubs wieder. Damals ging es im DHB-Pokal in Hannover um den Einzug ins Viertelfinale. Mit 24:22 setzten sich die Gastgeber durch. Wie läuft nun der dritte Vergleich dieser Spielzeit?

Die ersten 7 der Bundesliga

PlatzTeamSpieleSiegeTorePunkte
1.Rhein-Neckar Löwen2017618:48434
2.TSV Hannover-Burgdorf2115606:55233
3.SG Flensburg-Handewitt2115614:53432
4.Füchse Berlin2015587:53432
5.THW Kiel2114622:53229
6.SC Magdeburg2114625:56429
7.MT Melsungen2113576:53728

Meine Prognose

Der Blick auf die Tabelle zeigt: Die Bundesliga ist spannend wie lange nicht mehr. Denn gerade mal sechs Punkte liegen zwischen Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen und dem Siebten Melsungen. Bisher ist Hannover-Burgdorf zuhause ungeschlagen – 10 Siege, 1 Remis. Jetzt werden auch die Kieler die Heimstärke der Niedersachsen zu spüren bekommen. Aber ich tippe, dass der THW zumindest einen Punkt mit hoch an die Nordseeküste nimmt. Für den Tipp Unentschieden gibt es die Quote 7,5.

Weitere Beiträge