The Open: Wer holt sich den Claret Jug?

The Open: Wer holt sich den Claret Jug?

Letztes Jahr nahm Henrik Stenson (Mitte) den Siegerpokal vom Royal Troon Golf Club mit. Dieses Mal wird das britische Major-Turnier auf dem Royal Birkdale Golf Club ausgetragen. Kann der Schwede seinen Erfolg wiederholen?

Die British Open sind eines von vier Major-Turnieren. Sie sind jedoch die einzigen, die in Europa ausgetragen werden. Die anderen drei finden in den USA statt. Veranstalter des wichtigsten europäischen Golfturniers ist der Royal and Ancient Golf Club of St Andrews in Schottland. Allerdings wird dort nur alle fünf Jahre gespielt, die weitere Spielorte sind auf acht englische und schottische Golf-Klubs verteilt. Alle Kurse sind Links-Kurse. Warum? Weils halt so Tradition in Großbritannien ist.

The Open

Übrigens steht Open tatsächlich für "Offen für jedermann". Es könnten theoretisch also nicht nur Profis sondern auch Amateure mitspielen – sofern sie sich qualifiziert haben. Gespielt wird um den Claret Jug. So heißt der Siegerpokal bei diesem Turnier. Den nimmt der Gewinner mit nach Hause und muss ihn im Folgejahr wieder mitbringen. Immerhin darf er eine Replika des Claret Jug behalten.

The 145. Open

Letztes Jahr gewann der Schwede Henrik Stenson. Auf dem Royal Troon Golf Club in Schottland triumphierte er mit 264 Schlägen – 20 Schläge unter Par! 1.175.000 Pfund erhielt er damals für seinen Erfolg – das entspricht heute etwa 1,3 Millionen Euro. Hinter Stenson wurden im letzten Jahr zwei US-Boys Zweiter bzw. Dritter: Phil Mickelson mit 267 vor Landsmann JB Holms, 278 Schläge.

  • 1-5
    1. Henrik Stenson, 68|65|68|63 – 264
    2. Phil Mickelson, 63|69|70|65 – 267
    3. JB Holmes, 70|70|69|69 – 278
    4. Steve Stricker, 67|75|68|69 – 279
    5. Sergio Garcia, 68|70|73|69 – 280
    5. Rory  McIlroy, 69|71|73|67 – 280
    5. Tyrrell Hatton, 70|71|71|68 – 280
  • 8-... 36
    8. Andrew Johnston, 69|69|70|73 – 281
    9. Bill Haas, 68|70|69|75 – 282
    9. Dustin Johnson, 71|69|72|70 – 282
    9. Soren Kjeldsen, 67|68|75|72 – 282
    Martin Kaymer lag übrigens nach der ersten Runde (66) noch auf Platz drei, fiel aber mit 73, 74, 74 und insgesamt 287 Schlägen auf Platz 36 zurück.

Birkdale

In Birkdale gelten die gleichen Regeln wie bei jedem Turnier: Viermal gehts über die 18-Loch-Platz an der Nordwest-Küste Englands, in vier Runden gilt es möglichst wenig Fehler zu machen. Gespielt wurde hier die Open zuletzt 2008. Damals sieget der Ire Padraig Harrington. Und der Sieger des Vorjahres, Henrik Stenson teilte sich den dritten Platz mit Graig Norman. Stenson kommt also gut zurecht mit der Anlage:

birkdale
Royal Birkdale Golf Club

Die letzten 12 Open-Sieger inkl. der Plätze

2016, Henrik Stenson (Schweden) Royal Troon Golf Club
2015, Zach Johnson (USA), St Andrews, Old Course
2014, Rory McIlroy (Nordirland), Royal Liverpool, Hoylake
2013, Phil Mickelson (USA), Muirfield Golf Club
2012, Ernie Els (Südafrika), Royal Lytham & St.Annes
2011, Darren Clarke (Nordirland), Royal St George’s Golf Club

2010, Louis Oosthuizen (Südafrika), St Andrews, Old Course
2009, Stewart Cink (USA), Turnberry Golf Club
2008, Pádraig Harrington (Irland), Royal Birkdale Golf Club
2007, Pádraig Harrington (Irland), Carnoustie Golf Links
2006, Tiger Woods (USA), Royal Liverpool, Hoylake
2005, Tiger Woods (USA), St Andrews, Old Course

Meine Prognose

Dieses Jahr wird es wieder einen europäischen Sieger geben. Vorjahres-Champion Henrik Stenson könnte erneut den Claret Jug mit nach Hause nehmen. Für ihn steht die Quote bei 20. Für den Nordiren Rory McIlroy gibt es die Quote von 15. Richtig lohnen würde sich der Tipp Martin Kaymer. Für einen Sieg des Düsseldorfers steht die Quote bei 50!

Lust auf einen Vorgeschmack? Hier gehts zum Trailer "The One, The Open":

Teile den Beitrag mit Fans.

Weitere Beiträge