Kann Uruguay Spitzenreiter Brasilien stoppen?

Kann Uruguay Spitzenreiter Brasilien stoppen?

Bisher hat die Selecao alle drei Qualifikationsspiele zur WM 2022 gewonnen. Doch nun erwartet die Canarinha auswärts bei Edinson Cavani & Co. eine schwere Aufgabe. Bauen die Gäste ihre Siegesserie weiter aus oder hat Uruguay die Nase vorn?

Brasilien ist nicht gerade der Lieblingsgegner für die Celeste: Die letzten beiden Heimspiele verlor Uruguay im Rahmen der Qualifikationen für die WMs 2018 und 2010 zuhause mit 1:4 bzw. 0:4. Der letzte Heimsieg und überhaupt der letzte Triumph ist über 19 Jahre her. In der Quali zu den Welttitelkämpfen 2002 siegten die Urus mit 1:0.

Danach gab es in zehn Versuchen keinen Erfolg mehr für die Kicker vom Rio de la Plata. Immerhin drei Unentschieden holte man, aber sieben Mal ging Brasilien als Sieger vom Feld. Zweimal jeweils im Halbfinale der Copa America 2007 und 2004 nach Elfmeterschießen. Wertet man diese Niederlagen als Remis nach 120 Minuten, so lautet die Bilanz seit 2001: 5 Unentschieden und 5 Niederlagen.

Insgesamt hat Brasilien aber weit die Nase vorn. Der Rekordweltmeister gewann 36 Duelle, die Urus nur 20. Dazu kommen 20 Remis. In Uruguay haben trotz der vergangenen Pleiten meist die Gastgeber die Oberhand gehabt: 16 Siege, 8 Unentschieden, 5 Niederlagen.

Uruguay geht mit Rückenwind ins Duell

Zum Auftakt der WM-Quali siegten Luis Suarez und seine Mitstreiter mit 2:1 gegen Chile, das 2015 und 2016 die Copa America gewonnen hatte. Doch vier Tage später gab es in der Höhe von Quito die kalte Dusche. Gastgeber Ecuador siegte mit 4:2.

Dennoch geht die Celeste mit Selbstbewusstsein in das Duell mit Brasilien. Denn am Freitag siegte man auswärts mit 3:0 in Kolumbien. Dabei waren auch die Stürmerstars Edinson Cavani und Luis Suarez jeweils einmal erfolgreich. Nun will die Celeste endlich einmal wieder gegen die Canarinha gewinnen. Allerdings muss Suarez wegen einer Corona-Infektion kurzfristig passen. Dass man so lange nicht gegen Brasilien gesiegt hat, ist Coach Oscar Tabarez egal:

„Die Statistiken sind da, um gebrochen zu werden. Wir haben auch zum ersten Mal gegen Kolumbien in Barranquilla gewonnen. Das war sehr schwer für uns. Aber wir haben es geschafft. Nun geht es gegen Brasilien, die immer das beste Team in der Südamerika-Qualifikation sind.“

Vierter Sieg im vierten Spiel für Brasilien?

Als einziges Team in der Südamerika-Qualifikation hat die Canarinha nach drei Spielen noch eine makellose Bilanz. Alle drei Partien gewann das Team von Trainer Tite. Zunächst siegte man zuhause gegen Bolivien mit 5:0. Es folgte ein 4:2 in Peru. Am Freitag gab es dann ein knappes 1:0 gegen Venezuela. Roberto Firmino vom FC Liverpool sorgte für den Sieg.

Der Erfolg kam ohne den verletzten Superstar Neymar zustande. Er ist auch bereits nach Paris zurück gereist, so dass er auch gegen Uruguay nicht zum Einsatz kommen wird. Verletzt ist ebenfalls der ehemalige Bayern-Spieler Philippe Coutinho, der seit seiner Rückkehr zum FC Barcelona wieder richtig aufgeblüht ist. Aber auch ohne die beiden möchte Brasilien zum dritten Mal in Folge in Uruguay gewinnen. Trainer Tite weiß, dass sich sein Team dafür gegenüber dem Sieg gegen Venezuela steigern muss:

Wir haben die drei Siege erzielt. Bei den ersten beiden haben wir viele Tore erzielt und gut gespielt. Im dritten konnten wir nicht gut spielen, aber wir hatten Konstanz und haben gewonnen. Wir werden gegen Uruguay antreten, ein Team, das solide ist. Traditionell ein Klassiker. Das ist eine bedeutende Mannschaft mit sehr guten Spielern. Wir müssen uns gegen sie als Team zeigen.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Uruguay

Campana – Caceres, Gimenez, Godin, Vina – Nandez, Torreira, Bentancur, de la Cruz – Cavani, Suarez

Brasilien

Ederson – Danilo, Marquinhos, Silva, Lodi – Everton, Allan, Luiz – Jesus, Richarlison, Firmino

Mein Tipp

Uruguay will nach 19 Jahren endlich wieder gegen Brasilien gewinnen, doch die Canarinha ist auch ohne Coutinho und Neymar stark. Am Ende steht ein 1:1. Das nutzt den Gästen mehr als den Urus.

Weitere Beiträge