Dritter Sieg im dritten Quali-Spiel für DFB-Team?

Dritter Sieg im dritten Quali-Spiel für DFB-Team?

Nach dem 3:0 gegen Island legte Deutschland ein 1:0 in Rumänien nach. Am Mittwoch steht nun noch das Heimspiel gegen Nordmazedonien an. Mit einem weiteren Sieg hätte Deutschland eine gute Ausgangsposition für die direkten Qualifikation für die WM 2022.

Deutschland – Nordmazedonien im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:45 Uhr bei RTL.

Das DFB-Team will optimalen Quali-Start

Der Auftakt in die WM-Qualifikation verlief verheißungsvoll. Bereits nach acht Minuten führte Deutschland gegen Island mit 2:0. Am Ende standen ein 3:0 und eine überzeugende Leistung. Am Sonntag folgte dann ein 1:0 in Rumänien. Serge Gnabry sorgte bereits nach einer Viertelstunde für den Endstand.

Am Ende musste das DFB-Team aber noch ein wenig zittern, weil Rumänien noch zu Chancen kam. Zuvor hatte Deutschland es verpasst, seine hochkarätigen Chancen zu nutzen und für klare Verhältnisse zu sorgen. Trainer Joachim Löw monierte das, war aber auch zufrieden:

„Rumänien war sicherlich im Vergleich zu Island die bessere Mannschaft. Insgesamt haben wir heute sehr gut gegen den Ball gearbeitet, wir hatten einige sehr gute Kombinationen. Wenn es etwas zu kritisieren gibt, dann die Chancenauswertung. Wir hätten uns das Spiel leichter machen können. Aber wichtig ist, dass wir die drei Punkte haben, und deswegen können wir zufrieden sein.“

Gegen Nordmazedonien soll nun der dritte Sieg am Stück gelingen. Und das mit möglichst mehr Toren als gegen Rumänien. Gegen diesen Gegner hat man noch nie gespielt. Denkbar ist, dass Bundestrainer Joachim Löw die Elf an ein paar Stellen verändern wird. So könnte im Tor Barcelonas Marc-Andre ter Stegen zum Einsatz kommen. Auch angeschlagene Spieler wie Leon Goretzka oder Leroy Sané könnten eine Pause bekommen.

Kann Nordmazedonien Deutschland überraschen?

Zum Quali-Beginn waren die Nordmazedonier um Alt-Star Goran Pandev drauf und dran, aus Rumänien einen Punkt zu entführen. Sie glichen einen 0:2-Rückstand innerhalb von zwei Minuten aus. Da waren nur noch sieben Minuten zu spielen. Doch kurze Zeit später musste man das 2:3 hinnehmen und verlor die Partie.

Am Sonntag dann setzte man sich klar mit 5:0 gegen Außenseiter Liechtenstein durch. Enis Bardhi von UD Levante eröffnete den Torreigen nach sieben Minuten. Kurz nach der Pause legte Mallorcas Aleksandar Trajkovski mit einem Doppelpack nach. Danach trafen noch Elif Elmas vom SSC Neapel und Ilija Nestorovski von Udinese Calcio. Nun will man die Sensation in Deutschland schaffen. Mit einem Remis oder gar einem Sieg in Duisburg würde man die Gruppe spannend machen und hätte alle Chance, sich nach der EM im Sommer auch für die WM im kommenden Jahr zu qualifizieren.

Voraussichtliche Aufstellungen

Deutschland

Ter Stegen – Klostermann, Ginter, Rüdiger, Can – Kimmich, Neuhaus, Gündogan, Havertz, Gnabry – Werner

Nordmazedonien

Dimitrievski – Ristovski, Musliu, Ristevski, Alioski – Radeski, Spirovski, Bardhi, Elmas – Pandev, Trajkovski

Mein Tipp

Deutschland will den dritten Sieg im dritten Quali-Spiel einfahren. Das gelingt dem DFB-Team beim 3:0 auch. Die WM ist in Sichtweite. .

Weitere Beiträge