Wales – Irland: Finale um die Playoffs

Wales – Irland: Finale um die Playoffs

Der Verlierer des Derbys verpasst die WM, der Sieger schafft es in die Playoffs. Und mit viel Glück reicht der Sieg sogar zur direkten Qualifikation.

Neun Spiele Zeit hatten Wales und Irland, um sich für die WM zu qualifizieren. War den Jungs von der Insel offensichtlich zu wenig. Denn sie haben die Spannung bis zur zehnten Partie hochgehalten. Im letzten Gruppenspiel gehts für Wales und Irland nun um alles – oder fast alles. Denn noch hätte der Sieger nichts erreicht. Schließlich müsste er sich im Anschluss an dieses Match auch noch in zwei Playoff-Spielen gegen einen anderen Gruppenzweiten durchsetzen.

Direkte Quali für Wales möglich

Der Blick auf die Tabelle zeigt: Noch hat Spitzenreiter Serbien das WM-Ticket nicht sicher. Zumal der es verpasst hat, in Österreich endgültig den Deckel drauf zu machen. Stattdessen gabs für die Serben eine überraschende 2:3-Pleite bei den bereits abgeschriebenen Kickern der Alpenrepublik. Die Chance, die Niederlage nun zuhause gegen Moldawien wieder auszubügeln, ist zwar riesengroß. Aber wer weiß, vielleicht scheitert die Truppe an der eigenen Nervosität. Serbien spielt unentschieden – und Wales schiebt sich mit einem Sieg im Derby gegen Irland noch auf Platz eins.

Die ersten Drei der Gruppe D

  1. Serbien, 18 Punkte, 19:10 Tore
  2. Wales, 17 Punkte, 13:5 Tore
  3. Irland, 16 Punkte, 11:6 Tore

Wales ohne Bale

Ausgerechnet zum Finale müssen die Waliser auf ihren Superstar verzichten. Gareth Bale fehlte wegen muskulärer Probleme bereits beim letzten Erfolg gegen Georgien. Ob er bei den Playoffs wieder dabei wäre? Bestimmt, aber noch gibt's keine Info aus Cardiff. Wie auch immer, Wales fehlt natürlich die Torgefahr des Stürmers von Real Madrid. Viermal hat er in der Quali getroffen, einmal dabei vom Elfmeterpunkt. Die weiteren Knipser sind Joe Allen und Aaron Ramsey mit jeweils zwei Toren. Übrigens ist die Truppe von Trainer Chris Coleman das einzige Team dieser Quali-Gruppe, das noch ungeschlagen ist.

Irland mit Hoffnung

Die Boys in Green schwächelten zuletzt. Nach vier Spielen ohne Sieg retteten sich die Iren mit dem Dreier gegen Moldawien ins "Finale" gegen Wales. Ein Blick aufs Torverhältnis zeigt, warum sich die grünen Jungs so schwer tun: Sie schießen zu wenig Tore. Die erfolgreichsten Iren in der Quali sind James McClean und Daryl Murphy mit je drei Treffern.

Die aktuelle Form in der WM-Quali

Wales
S 1:0 in Georgien
S 2:0 in Moldawien
S 1:0 Österreich
U 1:1 in Serbien
U 0:0 in Irland

Irland
S 2:0 Moldawien
N 0:1 Serbien
U 1:1 in Georgien
U 1:1 Österreich
U 0:0 Wales

So könnten sie spielen

Wales: Hennessey – Gunter, Chester, Williams, Davies – Allen, Ramsey, King, Lawrence – Vokes, Robson-Kanu
Irland: Randolph – Christie, Duffy, Clark, Ward – Hoolahan, Meyler, Hendrick – O'Dowda, Long, Murphy

Meine Prognose

Die letzten beiden Duelle zwischen Wales und Irland endeten torlos. Das könnte dieses Mal auch passieren. Denn beide Teams haben ihre Stärke nicht gerade beim Erarbeiten und Verwerten von Torchancen. Und dann fehlt auch noch bei den Gastgebern mit Bale der beste Kicker ... Trotzdem glaube ich an Tore, und zwar auf jeder Seite eins. Fürs Unentschieden gibt es die Quote 3,3.

Für den Ergebnistipp 1:1 erhält man die Quote 5,25.

Und wer auf 2-3 Tore tippt bekommt die Quote 1,65.

Übrigens kann ich mir nicht vorstellen, dass die Serben gegen Moldawien die WM verschenken. Deswegen werden wir die Waliser in zwei weiteren Partien auf dem Weg nach Russland sehen.

Teile den Beitrag mit Fans.

Weitere Beiträge