WMQ Niederlande – Frankreich: Kampf um die Spitze in Gr. A

WMQ Niederlande – Frankreich: Kampf um die Spitze in Gr. A

Die beiden Favoriten sind jeweils mit einem Unentschieden und einem Sieg in die WM-Qualifikation gestartet. Während die Franzosen gegen Bulgarien mit 4:1 gewannen, besiegten die Niederländer mit dem gleichen Ergebnis Weißrussland. Wessen Erfolgsserie reißt in der Amsterdam Arena?

Anstoß: 10. Okt. 2016 | 20:45 Uhr

Vorschau | direkter Vergleich | letzten 5 Spiele | Tipp

Das letzte Duell zwischen den beiden war ein Freundschaftsspiel im März dieses Jahres. Mit 3:2 (2:0) gewann die Equipe Tricolore in Amsterdam, den Siegtreffer für die Franzosen erzielte Matuidi in der 88. Minute, nachdem Afellay zwei Minuten zuvor den Ausgleich für die Niederlande erzielt hat.

Übrigens trafen die beiden Nationen schon einmal in einer WM-Quali aufeinander: 1981 gewann die Niederlande das Hinspiel mit 1:0, im Rückspiel setzte sich Frankreich mit 2:0 durch.

Selbstbewusste Gastgeber

Die Niederlande scheinen ihre unfreiwillige Zuschauerrolle bei der EM 2016 überwunden zu haben. Auch ohne ihren verletzten Stürmerstar Arjen Robben gab es nach dem Punktgewinn in Schweden (1:1) einen deutlichen Heimsieg gegen Weißrussland (4:1).

Allerdings blieb Kapitän Wesley Sneijder in der Halbzeit verletzt in der Kabine. Auf ihn muss Bondscoach Danny Blind am Montagabend definitiv verzichten. Die Elftal geht trotzdem selbstbewusst ins Duell mit dem Weltmeister von 1998.

„Wir wollen auch nach dem Spiel gegen Frankreich Tabellenführer sein“,

sagte Blind im „kicker“.

Frankreich in Torlaune

Der Vize-Europameister ist nach dem enttäuschenden 0:0 bei den Weißrussen wieder in EM-Form – zumindest in der Offensive: Beim 4:1 gegen Bulgarien drehte der Weltmeister von 1998 den 0:1-Rückstand nach sechs Minuten noch vor der Halbzeitpause in einer 3:1-Führung.

Die drei Offensivstars Gameiro, Payet und Griezmann trafen für Les Bleus. Gameiro sorgte mit seinem zweiten Treffer für den Endstand. Vorne läuft‘s also bei der Truppe von Trainer Didier Deschamps, für die Abwehr gibt es nun in den ersten Härtetest bei Oranje.

Statistiken: Die letzten 5 Spiele

Niederlande:

S 4:1 Weißrussland (WM-Quali)

U 1:1 Schweden (WM-Quali)    

N 1:2 Griechenland (Freundschaft)

S 2:0 Österreich (Freundschaft)

S 2:1 Polen (Freundschaft)

Frankreich:

S 4:1 Bulgarien (WM-Quali)

U 0:0 Weißrussland (WM-Quali)

S 3:1 Italien (Freundschaft)

N 0:1 n.V. Portugal (Euro)

S 2:0 Deutschland (Euro)

Der direkte Vergleich:

24 Spiele: 10 Siege Niederlande, 4 Unentschieden, 10 Siege Frankreich

Mein Tipp:

Frankreich gewinnt nach 2016 (3:2) und 2014 (2:0) zum dritten Mal in Folge das Duell.

Die Niederlande haben zwar ihre Nicht-EURO-Teilnahme überwunden, sind aber noch nicht wieder in der Verfassung, um einen „Großen“ zu schlagen. Allerdings wird es ähnlich knapp wie beim Freundschaftskick im März: es gibt erneut ein 3:2 für die Gäste.

 

Teile den Beitrag

Weitere Beiträge