Deutschland-Niederlande: Guter Start ins U19 EM-Turnier

Deutschland-Niederlande: Guter Start ins U19 EM-Turnier

Die U21 hat es in Polen vorgemacht, jetzt will die U19 in Georgien nachziehen: Deutschlands Nachwuchs will Europameister werden. Zum Auftakt des EM-Turniers muss die DFB-Auswahl gegen die Niederlande antreten.

Von Deutschlands U19 wird viel erwartet. Denn nachdem die deutsche U21 in Polen mit starker Leistung am Freitagabend den EM-Titel geholt hat, sollen auch die zwei Jahre jüngeren Kicker bei ihrer Europameisterschaft in Georgien eine gute Rolle spielen.

Deutsche U19 Europameister 2014

Zumal ein gutes EM-Turnier der U19 ein Fingerzeig auf weitere gute Leistungen im höheren Alter sind. Denn 2014 wurde Deutschlands U19 Europameister in Ungarn. Im Finale schlugen sie damals Portugal durch ein Tor von Hany Mukhtar mit 1:0. Folgende Spieler starteten damals im Endspiel: Oliver Schnitzler (T), Kevin Akpoguma, Niklas Stark, Marc-Oliver Kempf, Fabian Holthaus, Julian Brandt, Levin Öztunali, Marc Stendera, Joshua Kimmich, Hany Mukhtar, Davie Selke

Sprungbrett U19

Gleich vier von ihnen waren auch am EM-Erfolg der U21 in Polen beteiligt. Und zwei von ihnen wären garantiert auch dabei gewesen, haben sich aber mittlerweile bis ins A-Team von Bundestrainer Jogi Löw hochgespielt. Da wollen später auch die aktuellen U19-Spieler hin.

EM-Quali der U19 im März

Zum Auftakt wurde Zypern 2:1 geschlagen: Etienne Amenyido traf in der 3. zum 1:0 - und glücklich in der 93. zum 2:1. Es folgte das 2:0 gegen Serbien: in der 43. erzielte Aymane Barkok das 1:0, kurz vor Schluss erhöhte Jonas Busam auf 2:0 (86.). Zum Abschluss wurde die Slowakei mit 4:0 bezwungen. Robin Hack und Salih Özcan trafen vor der Pause, Etienne Amenyido per Doppelpack in Halbzeit zwei.

Voraussichtliche Aufstellung

Bundestrainer Frank Kramer, der früher die Profis bei Greuther Fürth trainierte, dürfte folgende Auswahl ins erste Spiel gegen die Niederlande schicken:
Markus Schubert – Jonas Busam, Gökhan Gül, Julian Chabot, Dominik Franke - Sidney Friede, Dennis Geiger, Salih Özcan – Robin Hack, Etienne Amenyido, Aymane Barkok

Die 6 Quali-Spiele

  • Deutschland U19
    S 4:0 Slowakei U19
    S 2:0 Serbien U19
    S 2:1 Zypern U19
    S 4:0 Irland U19
    S 3:2 Albanien U19
    S 5:0 Gibraltar U19
  • Niederlande U19
    U 0:0 Griechenland U19
    S 2:0 Ukraine U19
    S 1:0 Finnland U19
    S 1:0 Norwegen U19
    S 4:0 San Marino U19
    S 2:1 Rumänien U19

Mein Tipp

Beide Teams blieben in der EM-Qualifikation ungeschlagen. Deutschlands letzte Niederlage war im letzten September. Damals verlor das Kramer-Team einen Testkick gegen die Niederlande mit 1:2. Damals fehlten aber viele Stammkräfte, die nun in Georgien des Titel holen wollen. Zum Auftakt wird die deutsche U19 den Schwung ihrer U21-Kollegen positiv mitnehmen: Deutschland gewinnt (Quote 1,85) in einem torreichen Spiel – 4 oder mehr Tore (Quote 2,00).

Der deutsche Spielplan der U19-EM

In der Gruppe A spielen Tschechien, Georgien, Portugal, und Schweden.

In Gruppe B trifft Deutschland auf Bulgarien, England, und die Niederlande.

MO, 3.7., 18:00, Deutschland – Niederlande;
DO, 6.7., 18:00, Deutschland – Bulgarien;
SO, 9.7., 18:00, England – Deutschland.

Die Halbfinals finden am MI, 12.7. um 15:00 Uhr und 18:00 Uhr statt. Die Sieger treffen sich am SO, 15.7. um 18 Uhr zum Finale.

Teile den Beitrag mit Fans.

Weitere Beiträge