Basaksehir – Galatasaray Vorschau: Ohne Nando zu Adebayor

Basaksehir – Galatasaray Vorschau: Ohne Nando zu Adebayor

Basaksehir FK schickt sich an, das türkische Leicester City zu werden und hat sich mit Emmanuel Adebayor verstärkt. Der Togolese könnte schon im Pokal-Hit gegen Galatasaray auflaufen. Bei den Gelb-Roten fehlt der Rückhalt.

Hop oder top!

Der türkische Pokal hat seinen ganz eigenen Modus. Nach der ersten Runde gibt es eine Gruppenphase mit Hin- und Rückspielen. Weiter geht’s dann im Achtelfinale mit dem K.o.-Modus ohne Rückspiel! Wer im Fatih-Terim-Stadion verliert, fliegt also raus. Da Basaksehir ungeschlagen den Gruppensieg gefeiert hat und Galatasaray als Zweiter bis zum Schluss zittern musste, hat Basaksehir Heimrecht.

Und dann kam Emmanuel

Auch wenn sich Trainer Abdullah Avci noch wehrt: Basaksehir FK könnte zum Leicester City der Türkei werden. Der Istanbuler Klub wurde trotz zwischenzeitlichem Tiefs Herbstmeister und mischt vorne mit. Wie ernst es Basaksehir meint, macht sich an den Wintertransfers bemerkbar. Mit Egemen Korkmaz kam eine der erfahrensten Innenverteidiger der Liga, der schon für Trabzonspor, Besiktas und Fenerbahce spielte. Mit Irfan Can Kahveci wurde der Shootingstar der Liga verpflichtet. Und ganz frisch ist auch Emmanuel Adebayor angekommen. Der 32 Jahre alte Angreifer spielte zuletzt bei Crystal Palace in der Premier League und soll bei Basaksehir die Durchschlagskraft im Angriff erhöhen.

Könnte er schon gegen Galatasaray spielen? Trainer Abdullah Avci: „Er ist fit, spielte beim Afrika Cup und hat bei der Nationalmannschaft Sonderschichten eingelegt.“ Es ist also nur eine Frage der sportlichen Situation, ob er spielt. Die Chancen stehen jedenfalls gut.

https://www.youtube.com/watch?v=rH9J28PH1eM

Ohne Nando

Gegner Galatasaray muss dagegen auf einen wichtigen Spieler verzichten: Torhüter Fernando Muslera, der sich im Trainingslager einen Finger brach, wurde zwar in der Liga eingesetzt, doch im Pokal will Trainer Jan Olde Riekerink einen Einsatz des Uruguayers nicht riskieren und lässt Ersatzmann Cenk Gönen ran. Immerhin: Bei Galatasaray gibt es außer den beiden Langzeitverletzten Serdar Aziz und Koray Günter keine weiteren Ausfälle.  

Eine richtig starke Pokalrunde spielt indes Lukas Podolski: Allein im letzten Gruppensieg gegen Erzincanspor schoss Poldi fünf Tore und ging in die Geschichte ein. Trainer Riekerink wird erneut Podolski ganz vorne in der Spitze aufbieten.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Basaksehir: Volkan – Caicara, Yalcin, Epureanu, Eren – Mahmut, Emre – Visca, Mossoro, Cengiz – Adebayor

Galatasaray: Cenk – Sabri, Ahmet, Semih, Carole – de Jong, Selcuk – Yasin, Sneijder, Bruma – Podolski

Meine Tipps

Am Samstag gibt es vier Pokalspiele in der Türkei – meine Tipps:

Tuzlaspor – Sivasspor 2

Genclerbirligi – Kayserispor 1

Sanliurfaspor – Caykur Rizespor 2

Basaksehir – Galatasaray 0 (und damit Verlängerung!)

Weitere Beiträge