Wer steigt direkt in La Liga auf?

Wer steigt direkt in La Liga auf?

In Spaniens zweithöchster Spielklasse spitzt sich der Aufstiegskampf zu: Nur die besten beiden Teams gehen direkt nach oben. Die vier folgenden spielen eine Qualifikation aus. Mittendrin sind der Tabellenvierte aus Cadiz und der Zweite Huesca. Nun treffen sie aufeinander. Wer setzt sich durch?

Am Samstag besiegte Sporting Gijon Spitzenreiter Rayo Vallecano mit 1:0 und hat den FC Cadiz in der Tabelle überholt. Vor dem Spitzenspiel gegen SD Huesca rangieren die Andalusier nur noch auf dem vierten Platz. Auf den Gegner am Montagabend fehlen dabei drei Punkte. Mit einem Sieg mit zwei Toren Differenz könnte man das Team aus Aragonien im Nordosten der iberischen Halbinsel überholen. Damit stünde man auf einem der beiden direkten Aufstiegsplätze. Verliert man, dürfte der direkte Weg nach oben geschlossen sein. Dann müsste man sich mit den Playoffs begnügen.

Im Hinspiel setzte sich Huesca knapp mit 1:0 gegen Cadiz durch. Lluis Sastre hatte bereits nach 12 Minuten auf Vorlage von Alvaro Vadillo getroffen. Es war der zweite Sieg im siebten Duell. Die Andalusier gewannen erst einen direkten Vergleich. Drei Mal endete die Partie unentschieden.

Cadiz hat sich gefangen

Die Gastgeber sind wieder zurück in der Spur. Gegen Sevilla Atletico Club gab es ein 4:1 und dann gegen Cultural Leonesa ein 1:0. Davor hatte man mehrfach gepatzt. Bei Osasuna Pamplona und CD Numancia hatte man jeweils mit 0:1 verloren. Gegen den FC Lorca reichte es zuhause nur zu einem 0:0.

Wer steigt direkt in La Liga auf?

Doch durch die jüngste Erfolge darf das Team selbstbewusst in die Woche der Wahrheit gehen. Denn nach dem Spiel gegen den Tabellenzweiten Huesca steht am Ostersonntag die Partie gegen Spitzenreiter Rayo Vallencano an. Für Cadiz-Coach Alvaro Cervera sind die Partien aber nicht schwerer als andere Spiele in der zweiten spanischen Liga:

„Es gibt mehrere Mannschaften wie Huesca oder Rayo da oben. Wir freuen uns darauf, gegen diese Mannschaften zu spielen, unabhängig davon, auf welchem Tabellenplatz wir stehen. Aber wir müssen viele Dinge gut machen, um dort oben zu bleiben. Dieses Spiel ist aber nicht wichtiger als das von letzter Woche. Wir werden nicht anders kämpfen gegen Mannschaften von oben als gegen welche von unten.“

Huesca schwächelt zuletzt

Der Tabellenzweite aus Huesca kommt nicht gerade in Top-Form nach Andalusien. Die Aragonesen haben seit Mitte Februar nicht mehr gewonnen. Danach verlor man gegen Valladolid (2:3) und gegen die Aufstiegs-Mitkonkurrenten Rayo (0:3) und Gijon (0:2). Gegen Almeria (2:2) und Reus (0:0) gab es immerhin Unentschieden.

Dadurch sind die Konkurrenten um einen direkten Aufstiegsplatz Huesca bedrohlich nahegekommen. Deshalb wäre es wichtig, gegen Cadiz möglichst zu gewinnen. Denn dann würde man nicht nur einen direkten Rivalen distanzieren, sondern hätte auch ein Polster von fünf Punkten auf die Playoff-Plätze. Trainer Rubi freut sich schon auf die Partie am Montag und den Saisonendspurt:

„Ich sehe die Mannschaft mit einem großen Hunger, mit viel Lust darauf, wieder Spiele zu gewinnen. Wir sind Zweiter, aber geben nicht auf im Kampf um Platz eins. Wir müssen nach unserer Art kämpfen und versuchen, unsere beste Form zurückzuerlangen. Wir haben große Lust, uns in einem wichtigen Spiel zurückzumelden. Wir wollen diese Spieltage nutzen, um zu zeigen, dass wir unsere Schwächen überwunden haben.“

Statistiken

Letzte 5 Spiele:

FC Cadiz

SD Huesca

Letzte fünf Duelle:

SD Huesca – FC Cadiz 1:0 (2017/18, Segunda División)

SD Huesca – FC Cadiz 1:1 (2016/17, Segunda División)

FC Cadiz – SD Huesca 1:0 (2016/17, Segunda División)

SD Huesca – FC Cadiz 2:1 (2009/10, Segunda División)

FC Cadiz – SD Huesca 0:0 (2009/10, Segunda División)

Voraussichtliche Aufstellungen:

Cadiz: Alberto – Rober, Kecojevic, Servando, Bijker – Garrido, Alex – Salvi Sanchez, Perea, Garcia – Jona.

Huesca: Remiro – Grant, Pulido, Armador, Brezancic – Aguilera, Sastre – Chimy, Camacho, Ferreiro – Camilo Hernandez.

Mein Tipp:

Cadiz geht nach zwei Siegen am Stück selbstbewusst ins Spiel, Huesca hat seit Mitte Februar nicht mehr gewonnen. Die Andalusier besiegen deshalb die Aragonesen knapp mit 2:1. Nun sind sie beide punktgleich und der Aufstiegskampf in die Primera División spitzt sich noch mehr zu.

Teile den Beitrag mit Fans des spanischen Fußballs.

Weitere Beiträge