Atletico Madrid – Real Madrid: Premieren-Derby im neuen Stadion

Atletico Madrid – Real Madrid: Premieren-Derby im neuen Stadion

Seit dieser Saison spielt Atletico Madrid im neuen Stadion Wanda Metropolitano. Am Samstag (20:45 Uhr) kommt es zum ersten Derby an neuer Stelle. Setzt sich Gastgeber Atletico durch oder siegt Real Madrid?

Das letzte Liga-Derby im ehrwürdigen Vicente Calderón gewann Real Madrid in der vergangenen Saison mit 3:0. Das war aber noch nicht das letzte Aufeinandertreffen im alten Stadion. Denn in der Champions League spielten beide im Halbfinale gegeneinander. Damals gewann Atleti mit 2:1 – ein würdiger Abschied. Den Rojiblancos half der Sieg jedoch nichts. Denn das Hinspiel hatte Real zuhause mit 3:0 für sich entschieden. So zogen Los Blancos ins Finale ein, wo man Juve mit 4:1 schlug.

In der Liga wartet Atletico seit drei Jahren auf einen Heimsieg gegen Real. Ende Januar 2015 hatte man mit 4:0 gewonnen. Es war der Anfang vom Ende von Carlo Ancelottis zweijähriger Amtszeit auf Reals Trainerbank. Doch danach gab es ein Unentschieden (1:1) und einen klaren 3:0-Sieg Reals.

Insgesamt spricht die Bilanz bei Heimspielen von Atleti für die Königlichen: 34 Siege holte Real auf dem Platz des Lokalrivalen, dazu kommen 22 Unentschieden. Die Colchoneros schafften zuhause hingegen „nur“ 24 Siege.

Atletico hat ein Offensiv-Problem

Beim Team von Diego Simeone hakt es derzeit in der Offensive: Antoine Griezmann hat Ladehemmung. Der Franzose hat erst drei Liga-Tore erzielt. Trotzdem hat man sich langsam auf die Champions-League-Plätze vorgerobbt – punktgleich mit Lokalrivale Real. Zuletzt gab es zwei mühsame 1:0-Siege gegen Deportivo La Coruña und Celta de Vigo sowie ein 1:1 gegen den FC Villarreal.  

Doch in diesen Spielen musste meist Atletico selbst die Initiative übernehmen – das behagt den Defensivkünstlern nicht so sehr. Gegen Real kann man dagegen wieder das spielen, was man am besten kann: verteidigen und schnell kontern. Von den derzeitigen Problemen bei Real Madrid lässt man sich aber nicht täuschen. So sagt Mittelfeldspieler Koke:

"Ich erwarte das stärkste Real Madrid. Es ist wahr, dass wir sie zuletzt nicht in Bestform gesehen haben, aber sie haben großartige Fußballer, die immer das Beste geben. Das werden sie in so einem speziellen Spiel wie dem Derby auch machen und mit einer großen Lust, das Spiel zu gewinnen, antreten. Auch für uns ist es natürlich ein spezielles Spiel, ich denke, die Essenz eines Derbys geht nie verloren. Jedes Spiel gegen Real Madrid gehen wir mit mehr Lust an."

Real schwächelt seit September

Im August fragte man sich schon, ob es überhaupt möglich sei, dass Real Madrid ein Spiel in dieser Saison verliert. So überlegen holten sich die Königlichen den europäischen Supercup gegen Manchester United sowie den spanischen Supercup gegen den FC Barcelona. Doch seit September hat das Team von Zinedine Zidane an Schwung verloren.

Allen voran Cristiano Ronaldo schwächelt – vor allem in der Liga. Dort hat er erst einen Treffer erzielt. Für den Rekordtorschützen der Champions League ist diese Bilanz unterirdisch. Jetzt hat der Portugiese die Möglichkeit, sein Torkonto im Derby zu erhöhen. Da Gareth Bale verletzt fehlt, wird es noch mehr auf Ronaldo ankommen, um aus dem Wanda Metropolitano etwas Zählbares mitzunehmen.

Dass Real dort punkten muss, ist angesichts von derzeit acht Punkten Rückstand auf den FC Barcelona Pflicht. Das weiß auch Kapitän Sergio Ramos:

"Die Liga ist sehr interessant geworden. Wir haben kaum mehr Spielraum für Fehler. Wir haben uns schon in vielen Spielen Punkte abnehmen lassen. Jetzt müssen wir von Spiel zu Spiel denken. Die Liga genießt für uns jetzt höchste Priorität."

Statistiken:

  • Atletico verlor nur 1 der letzten 8 Ligaspiele gegen Real (0:3 im November 2016). Es gab vier Siege und drei Remis
  • Atletico hat keines der letzten 15 Spiele in der Primera Division verloren (9 Siege, 6 Remis). Die letzte Niederlage setzte es im April mit 0:1 zuhause gegen Villarreal
  • Real unterlag im letzten Auswärtsspiel mit 1:2 in Girona. Zuvor hatten die Königlichen 13 Auswärtsspiele in Folge in der Primera Division gewonnen.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Atletico: Oblak – Juanfran, Godin, Savic, Lucas – Gabi – Koke, Thomas, Niguez, Correa – Griezmann.  

Real: Castilla – Carvajal, Ramos, Varane, Marcelo – Casemiro, Kroos, Modric, Isco – Benzema, Ronaldo.

Mein Tipp:

Es wird das klassische Spiel: Atletico setzt auf die Defensive und auf Konter, Real auf seine starken Offensiv-Kräfte. Am Ende neutralisieren sich beide Teams und es heißt 1:1.

Weitere Beiträge