Atletico Madrid – FC Barcelona: Bauen die Katalanen ihre Serie aus?

Atletico Madrid – FC Barcelona: Bauen die Katalanen ihre Serie aus?

Mit sieben Siegen aus sieben Spielen ist Barca perfekt in die neue La-Liga-Saison gestartet. Doch nun kommt es bei Atletico zum ersten Härtetest. Die Gastgeber finden sich derzeit auf Rang vier der Tabelle wieder, sechs Punkte hinter den Katalanen. Verkürzen sie den Rückstand mit einem Sieg?

Vor der Saison hatte man dem FC Barcelona nach dem traumatischen Abgang von Superstar Neymar nicht zugetraut, dass die Katalanen so perfekt starten würden: Sieben Siege aus sieben Liga-Spielen stehen zu Buche. Dazu kommen zwei Erfolge in der Champions League. Allen voran das 3:0 gegen Vorjahresfinalist Juve war ein Ausrufezeichen.

Nun trifft man im neuen Stadion Atleticos auf die Madrilenen zum ersten Liga-Härtetest. Die jüngste Primera-Division-Statistik spricht dabei ganz klar für Barcelona: Atleti wartet seit 14 Liga-Duellen auf einen Sieg. Barca gewann davon 11 Matches. Vielleicht klappt es mit einem Sieg der Rojiblancost im neuen Wanda Metropolitano.

Atletico will Rückstand verkürzen

Die Rojiblancos haben vor kurzem die heiß ersehnte Rückkehr von Stürmerstar Diego Costa perfekt gemacht. Doch der Neuzugang vom FC Chelsea ist erst in der Rückrunde spielberechtigt, weil Atletico noch eine Transfersperre bis Januar abzubrummen hat. Deshalb kommt es beim Toreschießen vor allem auf den Franzosen Antoine Griezmann sowie den Belgier Yannick Ferreira Carrasco an.

Nach zuletzt drei Liga-Siegen in Folge, darunter ein 2:0 gegen den FC Sevilla, gab es am vergangenen Spieltag bei Leganes einen Rückschlag. Dort reichte es nur zu einem 0:0. Deshalb wuchs der Abstand auf Spitzenreiter FC Barcelona auf sechs Punkte an. Aber immerhin ist man noch einen Punkt besser als der Stadtrivale Real Madrid. Gegen Barca will man nun in die Erfolgsspur zurück und den Rückstand auf Barca auf drei Punkte halbieren. Doch Rechtsverteidiger Juanfran ist sich der Schwere der Aufgabe bewusst:

"Barcelona hat eine tolle Mannschaft und tolle Spieler. Messi macht den Unterschied, Iniesta hat zu seinem Spiel zurückgefunden, Busquets oder Jordi Alba sind sehr gut.  Um zu gewinnen, muss jeder sein Bestes geben. Der Schlüssel wird sein, dass sie sich nicht wohlfühlen. Selbst wenn uns das gelingt, können sie uns schaden, weil sie z.B. viele Tore durch Standardsituationen erzielen. Aber irgendwann müssen sie verlieren. Ich hoffe, gegen uns."  

FC Barcelona im Bann des Unabhängigkeitsreferendums

Trotz des optimalen Saisonstarts ist die Stimmung in Barcelona gedrückt. Denn die unklare politische Situation nach dem Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien schlägt auf die Gemüter. Zudem musste der FCB am Abstimmungstag vor leerer Kulisse antreten. Man gewann mit 3:0 gegen Las Palmas.

Hinzu kommt:  Innenverteidiger Gerard Pique, der sich für das Votum ausgesprochen hatte, wird von Fans in Spanien ausgepfiffen - zuletzt bei der Nationalmannschaft im Länderspiel in Alicante gegen Albanien (3:0). Immerhin gibt es vom Kapitän Positives zu vermelden. Andrés Iniesta verlängerte seinen Vertrag und wird nun bis zu seinem Karriereende bei Barca spielen. Der Kapitän freut sich auf die Partie in Atleticos neuem Stadion, warnt seine Mitspieler aber:

"Es ist ein besonderes Spiel mit vielen Konnotationen. Wir kommen gerade von den Nationalmannschaften zurück. Es ist ein Rivale, der einem 200 Prozent abverlangt. Und es ist eine tolle Partie, bei der man Spaß haben kann. Vor allem haben wir keine Chance, wenn wir nicht unser Können abrufen. Wir müssen eine großartige Partie abliefern. Das wollen wir versuchen, um den Abstand zu den anderen zu halten."

Statistiken:

  • Atletico konnte keines der letzten 14 Ligaspiele gegen Barcelona gewinnen (3 Remis, 11 Niederlagen) und erzielte dabei nie mehr als 1 Tor - der letzte Dreier gelang noch unter Trainer Quique Sanchez Flores
  • Atletico ist seit 11 Ligaspielen unbesiegt (7 Siege, 4 Remis) und verlor nur 1 der letzten 21 Partien in La Liga (14 Siege, 6 Remis)
  • Barcelona gewann die letzten 14 Partien in La Liga, in den letzten 7 Partien ließen die Katalanen nur 2 Gegentreffer zu.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Atletico: Oblak - Juanfran, Savic, Godin, Niguez - Thomas, Gabi, Koke, Carrasco - Griezmann, Correia.

FC Barcelona: Ter Stegen - Semedo, Piqué, Umtiti, Jordi Alba - Rakitic, Busquets, Iniesta - Sergi Roberto, Luis Suarez, Messi.

Mein Tipp:

Im neuen Wanda Metropolitano schafft es Atletico, den Siegeszug der Katalanen zu stoppen: 1:1. Doch damit bleiben die Madrilenen auch im 15. Liga-Duelle in Folge ohne Sieg gegen den FC Barcelona.

Weitere Beiträge