Wolves Kanonenfutter für Liverpool?

Wolves Kanonenfutter für Liverpool?

Eigentlich kann man dem FC Liverpool schon jetzt zum Gewinn der Meisterschaft gratulieren. Nach 22 Spielen haben die Reds erst zwei Punkte abgegeben. Wer soll den amtierenden Champions-League-Sieger eigentlich noch stoppen? Am Donnerstag versuchen sich die Wolverhampton Wanderers an dieser fast unmöglichen Aufgabe.

Beim Blick auf die Tabelle der Premier League kann man sich eigentlich nur in Liverpool so richtig freuen. 22 Spiele, 64 Punkte. Besser geht eigentlich nicht. Titelverteidiger ManCity wurde schon um 13 Zähler abgehängt. Dabei haben die Reds sogar noch zwei Spiele weniger absolviert. Es sind zwar noch viele Schlachten zu schlagen, aber mal ehrlich, jetzt geht es eigentlich nur noch darum, ob die Reds überhaupt noch ein Spiel verlieren in diesem Jahr. Am Donnerstag sind sie in Wolverhampton zu Gast. Die Wanderers spielen auf Rang sechs eine starke Saison. Aber ob gegen Liverpool wirklich was drin ist? Man darf zumindest zweifeln. Anstoß ist am Donnerstagabend um 21:00 Uhr im  Molineux Stadium.

Wolverhampton - Liverpool im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21 Uhr bei Sky.

Wolves gar nicht so leicht zu knacken  

Die Wanderers sind jetzt nicht gerade das, was man als Spitzenteam der Premier League bezeichnen würde. Doch umso bemerkenswerter ist die bisherige Leistung in der laufenden Saison. Auf Rang sechs darf man in Wolverhampton sogar vom erstmaligen Einzug in die Champions League träumen. Die Truppe von Coach Nuno Espirito Santo ist nämlich nur ganz schwer zu schlagen. Das haben bislang erst der FC Everton (2:3), Chelsea (2:5), Tottenham (1:2), Watford (1:2) und im Hinspiel der FC Liverpool (0:1) geschafft. Selbst die Millionentruppe von Manchester City (3:2) biss sich im Molineux Stadion an den Wolves die Zähne aus. Gegen Liverpool wird jetzt freilich kein Sieg von den Gastgebern erwartet. Nicht zu verlieren , wäre aber schon ein ganz großer Erfolg. Das ist Wolverhampton zuletzt vor neun Jahren gelungen. Damals gewannen sie an der Anfield Road mit 1:0. Seitdem lautet die Bilanz, sechs Niederlagen aus sechs Spielen mit 1:13 Toren.

Zumindest konnten die Wolves vor dem Gastspiel der Reds wieder etwas Selbstvertrauen tanken. Nach fünf sieglosen Spielen in Folge reichte es am vergangenen Wochenende endlich zum ersten Erfolgserlebnis in diesem Jahr. In Southampton drehten die Wanderers einen 0:2-Rückstand noch zu einem 3:2. Damit hat man nach Punkten wieder zu Manchester United aufgeschlossen. Das nächste Ziel muss der Angriff auf die Europapokalplätze sein. Aber ausgerechnet gegen Liverpool? Die meisten Wolves-Fans werden sich an den letzten Heimsieg gegen den Tabellenführer gar nicht mehr erinnern können. Damals gab es noch nicht mal die Premier League. 1981 reichte es zu einem knappen 1:0. Es wäre also wieder mal an der Zeit. Fraglich ist nur, wie Wolverhampton die starke Defensive von Liverpool knacken will. Vor dem 3:2 bei den Saints erzielten die Wanderers nur zwei Tore in fünf Pflichtspielen. Daher vielleicht diesmal ein Tipp, dass nicht beide Mannschaften treffen .

Fakten zum Spiel:

  • Liverpool hat keines der letzten 40 Ligaspiele verloren.
  • Liverpool hat in den letzten sieben Pflichtspielen kein Gegentor mehr zugelassen.
  • Wolverhampton hat erst fünf Saisonspiele verloren. Nur Liverpool kann dies überbieten.
  • Die Wanderers haben nur vier ihrer elf Heimspiele gewonnen (5 Unentschieden, 2 Niederlagen).
  • Liverpool trifft auswärts im Schnitt 2,1 Mal pro Spiel und lässt nur 0,5 Gegentore zu.

Liverpool lässt einfach nicht locker

Schon im letzten Jahr spielte Liverpool eine bärenstarke Saison. Doch Manchester City war um einen Punkt stärker und holte sich so die Meisterschaft. Daran ist in dieser Spielzeit überhaupt nicht zu denken. Liverpool hat von 66 möglichen Punkten 64 geholt. Trotz zwei Spiele weniger auf dem Konto hat man die Sky Blues schon um 13 Zähler abgehängt. Mittlerweile ist Liverpool seit 40 Ligaspielen ungeschlagen. Die letzten 13 Begegnungen wurden allesamt gewonnen. Wie kann man da eigentlich an einem weiteren Sieg in Wolverhampton zweifeln?

Die Superlative geht noch weiter. Mit 52 Treffern stellt Liverpool den zweitbesten Sturm der Liga. Lediglich 14 Gegentreffer sind einsame Spitze. In den letzten sieben Spielen mussten die Reds-Keeper nicht einmal hinter sich greifen. Wieder ein Indiz, dass die Wahrscheinlichkeit sehr groß ist, nur auf einer Seite Tore zu sehen. Liverpool könnte offensiv sicherlich noch gefährlicher sein, doch genau darin liegt in dieser Saison die Stärke der Mannschaft von Jürgen Klopp. In Führung gehen und die Partie souverän über die Zeit bringen. Kraft sparen für die kommenden Aufgaben nennt man sowas. Und wenn’s wirklich mal knapp wird, hat man in den Schlussminuten immer noch genug Reserven im Tank. Last-Minute-Siege gab es in Liverpool schon einige in dieser Saison. Wenn’s drauf ankommt, sind die Reds eben zur Stelle. Denn nichts anderes wird derzeit von der besten Mannschaft Europas erwartet. Siege, Siege und nochmal Siege. Wolverhampton darf sich am Donnerstag auf einiges gefasst machen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Wolverhampton

Patricio

Dendoncker, Coady, Saiss

Doherty, Moutinho, Neves, Jonny

Neto, Jimenez, Traore

Liverpool

Alisson

Alexander-Arnold, Gomez, Van Dijk, Robertson

Henderson, Fabinho, Wijnaldum

Salah, Firmino, Mane

Mein Tipp

Gegen Liverpool zu setzen wäre in dieser Saison schon sehr riskant. Wolverhampton ist zwar ein ganz unangenehmer Gegner und auch richtig stark einzuschätzen, doch am Ende wird den Reds wieder ein Tor zum Sieg reichen. Ich tippe auf ein 1:0 für die Gäste. Die solide Defensive und die Qualität der Offensive sorgen einmal mehr für den Unterschied.
Premier League

Weitere Beiträge