United – City: Wer herrscht in Manchester?

United – City: Wer herrscht in Manchester?

In der Hinrunde hatte Rekordmeister Manchester United die Oberhand über den Lokalrivalen City behalten. Auch das Rückspiel im League-Cup-Halbfinale gewannen die Red Devils (1:0). Doch ins Finale kam City, weil man das Hinspiel mit 3:1 für sich entschieden hatte. Wer hat nun am Sonntag in Uniteds Heimat Old Trafford die Nase vorn?

Anfang Dezember lag United bei City nach einer halben Stunde mit 2:0 in Führung. Marcus Rashford per Elfmeter und Anthony Martial hatten getroffen. Kurz vor Schluss gelang den Gastgebern durch Nicolas Otamendi lediglich noch der Anschlusstreffer.

Im Januar standen sich beide Teams zweimal gegenüber – im Halbfinale des League Cups. Im Old Trafford siegte City mit 3:1. Bernardo Silva und Riyad Mahrez trafen, dazu kam ein Eigentor von Andreas Pereira. Für United konnte Rashford nur verkürzen. Im Rückspiel siegte United auswärts im Etihad Stadium. Doch das goldene Tor von Nemanja Matic zum 1:0 reichte nicht zum Finaleinzug.

Nun geht es im Old Trafford um drei Liga-Punkte. Dort hat City nicht nur das League-Cup-Spiel in dieser Saison, sondern auch die letzten drei Premier-League-Gastspiele gewonnen. Insgesamt ist der letzte Liga-Heimsieg von United über den Lokalrivalen sogar fast fünf Jahre her. Im April 2015 gewann man mit 4:2. Danach gab es ein 0:0 und die drei Niederlagen. Bleibt City wieder bei United erfolgreich oder beendet United die schwarze Heimserie?

Man. United – Man. City im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 17:30 Uhr bei Sky.

United will mit einem Sieg der Champions League näherkommen

Derzeit rangiert der englische Rekordmeister auf Platz fünf. Das würde zum Start in der Europa League berechtigen. Aber natürlich schielt United auf die Königsklasse. Diese ist nur drei Punkte entfernt: Momentan belegt der FC Chelsea den vierten Platz. Mit einem Sieg würde Manchester den Rückstand zumindest nicht größer werden lassen. Stolpern die Blues gegen Everton, würde sich der Abstand sogar verringern.

Allerdings wäre ein Sieg auch wichtig, weil die Teams hinter United den Red Devils direkt im Nacken sitzen. Wolverhampton hat genauso viele Punkte, aber das um fünf Zähler schlechtere Torverhältnis. Jose Mourinhos Tottenham weist nur zwei Punkte weniger auf – das gleich gilt für Sheffield United.

Zuletzt gab es für United bei Everton nur ein 1:1. Nun kann man sich eigentlich keine weiteren Punktverluste leisten. Selbstvertrauen holte man sich am Donnerstag im FA-Cup, in dem man Derby County mit 3:0 zuhause schlug und ins Viertelfinale einzog. Dabei traf Odion Ighalo zweimal. Der Nigerianer will nun gegen City nachlegen und hofft, dass sein Team dabei die gleiche Unterstützung von den United-Fans bekommt wie gegen Derby:

„Ich bin glücklich, dass ich heute zwei Tore erzielt habe, aber vor allem darüber, dass das Team heute so hart gearbeitet hat – obwohl wir das Spiel nicht gut begonnen haben. Seit ich hierher gewechselt bin, war die Unterstützung der Fans der Wahnsinn. Sie waren großartig, nicht nur heute. Ich bin darüber sehr glücklich und danke ihnen. Ich wünsche mir, dass sie genau das auch am Sonntag tun. Das wird ein Riesenspiel. Schreit uns wieder zum Sieg!“

City möchte Siegesserie ausbauen

Egal ob Champions League, Premier League, League Cup oder FA-Cup – Pep Guardiolas Team eilt derzeit von Sieg zu Sieg. Seit dem 0:2 bei Tottenham Anfang Februar hat das Team all seine fünf Spiele gewonnen. In der Königsklasse siegte man mit 2:1 bei Real Madrid. Im Pokal eher glanzlos mit 1:0 am Mittwoch bei Sheffield Wednesday. Dafür holte man sich den League Cup durch ein 2:1 gegen Aston Villa. In der Liga gab es ein 2:0 gegen West Ham und ein 1:0 bei Leicester City.

Nun soll die Siegesserie gegen United weitergehen. Trotz eines Hängers des FC Liverpool dürfte der Zug in Sachen Meisterschaft jedoch abgefahren sein. Dafür hat man mit derzeit 22 Punkten einfach zu viel Rückstand, wobei man ein Spiel weniger auf dem Konto hat. Aber trotzdem wäre es im Hinblick auf die Pokalwettbewerbe wichtig, die Form zu konservieren. Gerade was die Champions League angeht – das große Ziel von Pep Guardiola und den Besitzern von City aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Das bestätigte der katalanische Trainer:

„Die Premier Leauge können wir nicht mehr gewinnen. aber wir können den FA-Cup oder die Champions League gewinnen. Das Spiel gegen Wednesday war ein Finale. Am Ende hatten wir Erfolg. Es ist wichtig, dass wir weiter dabei sind. Das war unser viertes Auswärtsspiel in Folge und nun haben wir am Sonntag wieder eines in Old Trafford. Es ist besser, dort zu spielen und vorher Spiele gewonnen zu haben und im FA-Cup weiter zu sein als draußen. Wir werden sehen, was sie in den letzten Spielen gemacht haben. Dann werden wir dorthin gehen, versuchen, gut zu spielen und zu gewinnen.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Man. United

de Gea – Wan-Bissaka, Lindelöf, Bailly, Shaw – Matic – McTominay, Fred – Fernandes – Ighalo, Martial

Man. City

Ederson – Walker, Stones, Fernandinho, Mendy – Rodrigo, Gündogan, D. Silva – Foden, Aguero, Sterling

Mein Tipp

United will endlich wieder zuhause gegen City gewinnen. Das Team von Pep Guardiola möchte hingegen seine Siegesserie ausbauen. Am Ende steht ein 1:1 im Old Trafford. Das hilft vor allem United nicht weiter.
Premier League

Weitere Beiträge