Überrollt Man United auch Aston Villa?

Überrollt Man United auch Aston Villa?

Aston Villa in Abstiegsgefahr: Seit dem Re-Start holte Villa nur zwei Punkte aus fünf Ligaspielen. Anders Man United: Aus vier Ligapartien ergatterten die Red Devils zehn Zähler. Jetzt ist sogar die Champions League in Reichweite.

Die Red Devils sind damit seit nunmehr neun Ligaspielen unbesiegt. Sie holten in dieser Zeit sechs Siege und drei Remis. In der Tabelle hat sich die Elf von Ole Gunnar Solskjaer auf Platz fünf vorgearbeitet.

Dieser Rang würde nach jetzigen Stand sogar zur direkten Champions-League-Quali reichen – sollte die Europapokal-Sperre des Tabellenzweiten und Stadtrivalen Manchester City vom internationalen Sportgerichtshof CAS Mitte Juli bestätigt werden.

Ganz anders die Gefühlslage bei Aston Villa: Die Rot-Blauen stehen nach 33 von 38 Spieltagen auf einem Abstiegsplatz. Von den letzten zehn Liga-Begegnungen gewann Villa nur eine (2:1 gegen Watford), holte zudem zwei Unentschieden und kassierte sieben Pleiten.

Zum ersten Nicht-Abstiegsplatz fehlen dem Team von Coach Dean Smith derzeit vier Zähler. Verabschiedet sich der Aufsteiger am Saisonende schon wieder in die zweitklassige Championship?

Aston Villa gegen Man United im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21:15 Uhr bei Sky Sport.

The Villans: Hoffnungsschimmer Hinspiel

Zuletzt mussten The Villans beim designierten Meister FC Liverpool ran – und verkauften sich trotz der 0:2-Niederlage gar nicht mal so schlecht: In Hälfte eins ließ Villa keine echte Torchance der Reds zu, das erste Gegentor fiel erst in der 71. Minute. Das entscheidende 0:2 fing man sich in der 89. Minute ein.

Aber: Die späten Gegentreffer sind insbesondere seit dem Re-Start eine der Schwächen von Villa. In den letzten vier Ligapartien kassierte die Elf aus Birmingham ab Minute 60 immer mindestens ein Gegentor.  

Überhaupt ist die Defensive das größte Sorgenkind: 62 Gegentreffer sind einfach zu viele – nur Schlusslicht Norwich hat mit 63 noch eine Bude mehr kassiert. Die jüngste Heimbilanz macht auch nicht gerade Mut: Seit vier Partien im Villa Park ist man ohne Sieg, es gab drei Niederlagen und ein Remis.

In der Offensive ist das Team aus den Midlands viel von Leistungsträger Jack Grealish abhängig. Der 24-jährige offenisve Mittelfeldspieler kommt bislang auf sieben Treffer und sechs Assists.

Womit wir beim Hinspiel wären und dem Hoffnungsschimmer für Villa: Am 1. Dezember schoss Grealish die Seinen im Old Trafford 1:0 in Front (11.). Am Ende holte man Theatre of Dreams trotz 1:2-Rückstand ein kaum für möglich gehaltenes 2:2-Remis. Folgt nun die nächste traumhafte Überraschung?

Man United mit dem nächsten hohen Sieg?

Gegen eine solche weitere Überraschung spricht die momentane starke Form beziehungsweise Torlaune von United: Der Rekordmeister frühstückte zuletzt Villa-Abstiegskonkurrent Bournemouth 5:2 ab. Der erst 18-Jährige Mason Greenwood traf doppelt (29., 54.), die restlichen United-Tore schossen Marcus Rashford (35./Elfmeter), Anthony Martial (45.) und Spielmacher Bruno Fernandes (59.).

Damit ist United seit 16 Pflichtspielen unbesiegt. Die letzten drei Ligapartien gewann man allesamt mit mindestens drei Treffern Vorsprung (5:2, 3:0, 3:0). Man United zeigte hierbei Schnellstart-Qualitäten: In allen diesen drei Begegnungen lag die Solskjaer-Elf schon zur Pause mit jeweils zwei Treffern Differenz vorne (3:1, 2:0, 2:0).

Gute Neuigkeiten gab es diese Woche auch abseits des Rasens: Der serbische Mittelfeldspieler Nemanja Matic verlängerte seinen Vertrag vorzeitig bis 2023. Der 31-Jährige ist momentan aus der ersten Elf kaum wegzudenken.

Höchst fraglich für die Partie gegen Villa ist der Einsatz von Victor Lindelöf. Der schwedische Innenverteidiger hat sich gegen Bournemouth eine Rückenverletzung zugezogen. Er könnte durch den Iren Eric Bailly ersetzt werden.

Voraussichtliche Aufstellungen

Aston Villa

Reina – Konsa, Hause, Mings, Taylor – El Ghazi, Luiz, McGinn, Trezeguet – Grealish – Davis

Man United

De Gea – Wan-Bissaka, Bailly, Maguire, Shaw – Pogba, Matic – Greenwood, Fernandes, Rashford – Martial

Mein Tipp

United liegt auch dieses Mal schon zur Halbzeit vorne und lässt sich am Ende den Sieg nicht mehr nehmen – Tipp bei der Wette Sieger 1. Halbzeit/Spiel. Die Red Devils werden meiner Meinung nach erneut einen Sieg mit mindestens zwei Toren Vorsprung einfahren, also Tipp bei der Wette Handicap-Sieger 1:0. Mein Ergebnistipp lautet .
Premier League

Weitere Beiträge