ManCity – Arsenal: Super-Super-Rückkehr

ManCity – Arsenal: Super-Super-Rückkehr

Die Premier League ist zurück! Und mit ManCity – Arsenal steigt gleich mal ein richtiger Kracher nach der Corona-Pause. Beim Nachholspiel geht es vor allem für die Gäste aus London um viel. Und sie haben einen Vorteil, der vielleicht für eine Überraschung sorgen könnte.

ManCity – Arsenal: Darum geht’s

In England geht’s nun auch wieder los. Bevor am Wochenende die komplette Liga einsteigt, holen Manchester City und Arsenal noch ihr Spiel aus längst vergessenen Zeiten nach. Schöner Kracher, Pep würde wohl sagen: „Eine Super-Super-Rückkehr.“ Dass seine Blauen bei 25 Punkten Rückstand auf den FC Liverpool noch Titelchancen haben, daran glaubt keiner. Die Champions League sollte dagegen nicht mehr groß in Gefahr sein. Da hat Arsenal viel größere Sorgen, ist man nur auf Platz neun und derzeit weiter weg von allen Plätzen, die nach Europa führen. Vor der Corona-Pause gab es einen Aufwind, den Arsenal gerne fortsetzen würde. Zwar ist City auf dem Papier stärker, aber die Gäste haben jemanden in ihren Reihen, der weiß, wie Manchester tickt. Mikel Arteta war bis vor Kurzem noch Co-Trainer von Pep und kennt alle Spieler, alle Taktiken, alle Kniffzüge noch aus dem Effeff. Könnte das ein Vorteil sein?

ManCity – Arsenal im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21:15 Uhr bei SKY.

Die besten Wettoptionen

Die sichere Lösung: Sieg Manchester City

Festhalten: Manchester City gewann 28 der letzten 33 Heimspiele in der Liga. Das ist in einer Liga mit so vielen Topteams schon eine tolle Marke. Eigentlich unfassbar, dass man dennoch 25 Punkte auf Platz eins hat, aber Jürgen Klopps Truppe hat einfach noch bessere Serien zu bieten. Immerhin hat Pep keine Ausfälle mehr zu verkraften. Das sah vor der Pause noch ganz anders aus. Kevin De Bruyne, Aymen Laporte, alle wieder da. Für die Quote kann man sich zwar keinen Agüero kaufen, aber immerhin.

Die Kann-Gut-Sein-Lösung: Mehr als 2,5 Tore

So, jetzt mal ein paar Statistiken zum Mitschreiben: In fünf der letzten sechs Duelle gegen Arsenal schoss City mindestens drei Tore. Zu Hause traf man überhaupt zuletzt acht Mal in neun Versuchen mindestens zwei Mal. City ist oft alleine ein Grund, um auf ein Spiel mit mehr als 2,5 Toren zu setzen. Da nun auch alle Verletzten zurück sind, könnten De Bruyne, Sterling, Agüero, Mahrez und Co. ein Festival veranstalten. Ach ja: Aubameyang, Lacazette, Özil und Pepe hört sich jetzt auch nicht nach Mauerfußball an.

Die Superquote: Remis oder Arsenal

Dieser Mikel Arteta hat es geschafft, den FC Arsenal zu stabilisieren. Nur zwei Niederlagen in 15 Spielen unter seiner Leistung ist ordentlich, bedenkt man, dass Arsenal zuvor reihenweise Punkte herschenkte und die Mannschaft ihr Potenzial unter Unai Emery kaum ausschöpfte. Vor der Pause gab es zuletzt drei Siege am Stück, auch auswärts zeigte sich das Team stark verbessert. Wenn City mangels Motivation Startprobleme hat und Arteta das richtige Mittel findet, sein Ex-Chef zu ärgern, könnte Arsenal hier Zählbares mitnehmen.

Head-to-Head Vergleich

Voraussichtliche Aufstellungen

ManCity

Ederson

Walker, Fernandinho, Laporte, Mendy

De Bruyne, Rodrigo, Gündogan

Mahrez, Agüero, Sterling

Arsenal

Leno

Bellerin, Sokratis, Luiz, Saka

Ceballos, Xhaka

Pepe, Özil, Aubameyang

Lacazette

Mein Tipp

Guckt man sich die Arsenal-Offensive an, bekommt man Lust auf dieses Spiel. Von City ganz zu schweigen. Guckt man sich aber dann die Arsenal-Defensive an, bekommen Citys Angreifer Lust auf dieses Spiel. Bellerin, Sokratis, Luiz, Saka. Alles ganz nett, aber auch kein Grund sich zu hinterfragen, ob man je vor das Tor kommen wird. Daher glaube ich, dass City trotz aller Motivationsschwierigkeiten munter drauflos spielen wird und zu Torchancen kommt. Das gilt aber auch für Arsenal. Daher tippe ich sowohl auf mehr als 2,5 Tore, als auch darauf, dass beide Mannschaften treffen.
Premier League

Weitere Beiträge