Leicester und Manchester United duellieren sich um die Königsklasse

Leicester und Manchester United duellieren sich um die Königsklasse

Am Sonntag kommt es zu einem echten Endspiel um die Teilnahme an der Champions League. Rekordmeister Manchester United ist dabei im Vorteil. Ihm genügt ein Remis, während der Rivale Leicester gewinnen muss, um die Königsklasse aus eigener Kraft zu erreichen.

Zuletzt gab es für Leicester City gegen Manchester United nicht viel zu lachen. In der Hinrunde verloren die Foxes mit 0:1 im Old Trafford. Youngster Marcus Rashford sorgte mit einem verwandelten Elfmeter bereits nach acht Minuten für die Entscheidung. Es war die dritte Niederlage in Serie in der Premier League gegen United. Insgesamt haben die Gastgeber sogar seit zehn Ligaspielen nicht mehr gegen die Red Devils gewonnen. Sieben Partien gingen verloren, drei Unentschieden gab es – zwei davon in Leicester. Hat die Partie am Sonntag wieder keinen Sieger?

Dementsprechend spricht die Gesamtbilanz auch klar für Manchester. Die Red Devils gewannen 67 Partien und verloren 33. Dazu kommen 29 Remis. In Leicester sieht es jedoch anders aus. Dort siegten die Foxes in 27 Vergleichen und zogen in 22 Begegnungen den Kürzeren. Dazu kommen 15 Remis.

Leicester– Manchester United im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 17 Uhr bei Sky.

Nur zwei Siege nach dem Restart für Leicester

Seit der Corona-Pause hat der Meister von 2016 zu kämpfen. Dabei schien er die Qualifikation für die Champions League vor der Unterbrechung schon fast sicher zu haben. Doch danach gab es nur gegen Crystal Palace (3:0) und Sheffield United (2:0) Siege. Gegen Watford (1:1), Brighton & Hove (0:0) und Arsenal (1:1) spielte man unentschieden. Gegen Everton (1:2), Bournemouth (1:4) und zuletzt gegen Tottenham (0:3) verloren die Foxes.

Allerdings fing sich Leicester all die Pleiten auswärts ein. Zuhause gab es die beiden Erfolge und die Punkteteilung gegen Brighton & Hove. Nun brauchen die Foxes wieder einen Sieg gegen Manchester United, um die Champions League noch zu erreichen. Bei einer Niederlage oder einem Remis wären die Red Devils sicher in der Königsklasse. Bei einer Punkteteilung müssten die Foxes darauf hoffen, dass Chelsea sein Spiel gegen die Wolverhampton Wanderers verliert. Kapitän Wes Morgan warnt schon mal vor United:

„Besonders seit dem Restart ist Manchester United in sensationeller Form. Vor allem ihre Sturmreihe war vernichtend. Sie sehen sehr gefährlich aus, wenn sie angreifen. Sie haben auch durch Bruno Fernandes und Paul Pogba viel Kreativität. Wir wissen, dass es eine Herausforderung wird, aber wir sind dazu bereit.“

Manchester mit zwei Warnschüssen vor dem Königsklassen-Duell

Vor einer Woche war noch eitel Sonnenschein bei United. Der Rekordmeister hatte wettbewerbsübergreifend seit 19 Partien nicht mehr verloren und 14 davon gewonnen. Doch am Sonntag schieden die Red Devils im Halbfinale des FA-Cups aus. Gegen den FC Chelsea gab es ein klares 1:3.

Unter der Woche dann hatte das Team von Trainer Ole Gunnar Solskjaer die Chance, den Vorsprung auf Leicester auf drei Punkte auszubauen. Doch zuhause gegen West Ham United reichte es nur zu einem 1:1. Immerhin war der eine Zähler genug, um sich vom punktgleichen Rivalen abzusetzen. Weil Chelsea bei Liverpool verlor, rangieren die Red Devils vor dem letzten Spieltag sogar auf Platz drei. Mit einem Sieg oder einen Remis wäre man sicher in der Königsklasse. Eine Niederlage in Leicester hingegen könnte den Champions-League-Traum zerstören. Dann nämlich, wenn Chelsea gegen die Wolves zumindest Unentschieden spielt. Coach Solskjaer fordert eine bessere Leistung als zuletzt:

„Wir hatten ein Halbfinale und jetzt ist es ein Finale, wir müssen uns dafür steigern. Das haben wir in Leicester fest im Visier. Wir können froh sein, dass wir die Punkte und die Tordifferenz aufgeholt haben und uns eine fantastische Chance gegeben haben. Wir wissen, dass wir gegen eine schwierige Mannschaft spielen – sie sind in verschiedenen Aspekten des Spiels und taktisch sehr, sehr gefährlich. Wir werden bereit sein.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Leicester

Schmeichel – Bennett, Morgan, Evans – Justin, Ndidi, Tielemans, Thomas – Ayoze Perez, Vardy, Barnes

Manchester

de Gea – Fosu-Mensah, Lindelöf, Maguire, Williams – Matic, Pogba, Greenwood, Fernandes, Rashford – Martial

Mein Tipp

Leicester und United wollen ihre Negativ-Ergebnisse hinter sich lassen und sich für die Champions League qualifizieren. Das schafft United durch das 1:1 auch. Leicester muss hoffen, dass Chelsea gegen die Wolves verliert. .

Weitere Beiträge