Leicester City – FC Chelsea: Meister gegen künftigen Champion?

Leicester City – FC Chelsea: Meister gegen künftigen Champion?

In der vergangenen Spielzeit schaffte der vormalige Abstiegskandidat Leicester die Sensation und wurde englischer Meister. Doch in dieser Saison ist das Team von Trainer Claudio Ranieri wieder zurück im Existenzkampf. Dagegen trumpft der FC Chelsea nach einer durchwachsenen vergangenen Spielzeit nun groß auf und ist mit fünf Punkten Vorsprung auf den nächsten Verfolger Tottenham der große Favorit auf den Titel. Bestätigten die Blues ihre Favoritenrolle auch am Samstag beim amtierenden Champion?

Anstoß: Sa., 14. Jan. 2017 | 18:30 Uhr

Vorschau | Statistiken | Voraussichtliche Aufstellungen | Tipp

In der Hinrunde ließen die Blues aus London dem Meister aus Leicester nicht den Hauch einer Chance. 3:0 lautete Mitte Oktober 2016 das Endergebnis für den FC Chelsea. Torjäger Diego Costa, Superstar Eden Hazard und Victor Moses, der Dauerläufer auf der rechten Seite, erzielten die Tore.

Bereits drei Wochen zuvor hatte man in der 3. Runde des Ligue-Cups gegeneinander gespielt. Auch dort siegte der FC Chelsea. Allerdings brauchten die Mannen von Trainer Antonio Conte die Verlängerung, um sich gegen Jamie Vardy & Co. mit 4:2 durchzusetzen. Der ehemalige Mainzer Shinji Okazaki hatte Leicester bereits mit 2:0 in Führung gebracht, ehe Gary Cahill und Cesar Azpilicueta für Chelsea in der regulären Spielzeit ausglichen. In den zusätzlichen 30 Minuten war es dann Cesc Fabregas, der die Blues mit zwei Toren in den nächste Runde schoss.

Leicester möchte Pokal-Schwung mitnehmen

Claudio Ranieris Männer tun sich schon die gesamte Saison schwer in der Premier League. Derzeit rangiert das Team auf Platz 15 - nur sechs Punkte vor einem Abstiegsplatz. Anders als letztes Jahr unterschätzt kein Team mehr den Meister. Zudem hatte Stürmer Vardy mehrere Monate Ladehemmung, ehe er Mitte Dezember beim 4:2 über Pep Guardiolas Manchester City drei Tore beisteuerte. Doch nach diesem berauschenden Sieg kehrte schnell wieder Ernüchterung in Leicester ein:

Aus den folgenden fünf Ligaspielen holte man nur einen Sieg (1:0 gegen West Ham) und zwei Unentschieden (2:2 gegen Stoke, 0:0 gegen Middlesbrough). Dazu gab es zwei Niederlagen bei Bournemouth (0:1) und zuhause gegen Everton (0:2). Immerhin kam man gegen letzteren Gegner vergangenes Wochenende durch ein 2:1 im FA-Cup eine Runde weiter.

Auch am Montag hatte Trainer Ranieri Grund zum Jubeln. Von der FIFA wurde er als Trainer des Jahres ausgezeichnet. Doch der Meistercoach denkt bereits an das Match gegen Chelsea:

"Ich bin gierig darauf, endlich in der Liga wieder einen Sieg einzufahren."

Fehlen wird ihm beim Spiel gegen Chelsea Afrikas Fußballer der Jahres, der Algerier Riyad Mahrez. Er weilt bei seiner Nationalmannschaft, die beim Afrikacup antritt. Dafür kann Ranieri wieder auf Stürmer Vardy zurückgreifen, der im FA-Cup gegen Everton noch geschont wurde.

Chelsea will in die Erfolgsspur zurück

Der Meisterschaftsfavorit musste zuletzt die erste Liga-Niederlage nach 13 Siegen in Folge hinnehmen: Der Zweite Tottenham besiegte die Blues durch zwei Tore des englischen Nationalspielers Dele Alli mit 2:0.

Doch bereits im FA-Cup konnten sich die Spieler von Ranieris italienischem Landsmann Antonio Conte revanchieren. Gegen Petersborough siegte man locker mit 4:1 - obwohl der alte Abwehrhaudegen John Terry wegen einer Notbremse vom Platz gestellt wurde. Der Spanier Pedro traf doppelt und legte ein weiteres Tor auf.

Jetzt will Chelsea auch in der Liga in die Erfolgsspur zurück. Doch Pedro zeigt Respekt vor dem Meister der vergangenen Saison:

"Leicester ist ein sehr schwer zu spielendes Team. Wir werden uns gut vorbereiten und dann auf Sieg spielen."

Neben der Form in dieser Saison spricht auch die Statistik für die Blues. Von 77 Ligaspielen gewann Chelsea 36. Leicester hingegen siegte nur 18 Mal. 23 Begegnungen endeten Remis.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Leicester City: Schmeichel - Simpson, W. Morgan, Huth, Fuchs - Mendy - Amarty, A. King - Okazaki - Musa, Vardy.

FC Chelsea: Courtois - Azpilicueta, Luiz, Cahill - Moses, Kanté, Matic, Marcos Alonso - Pedro, Costa, Hazard.

Mein Tipp:

Der aktuelle Tabellenführer Chelsea zeigt dem amtierenden Meister Leicester klar die Grenzen auf und siegt mit 3:1 im Kingpower Stadion.

Weitere Beiträge