Everton – Liverpool: Wachablösung am Mersey?

Everton – Liverpool: Wachablösung am Mersey?

Seit zehn Jahren hat der FC Everton nicht mehr gegen den Stadtrivalen gewonnen. Doch nun sind die Toffees so stark wie schon lange nicht mehr. Die Reds hingegen kassierten zuletzt ein 2:7 gegen Aston Villa. Nutzt Everton die Schwäche von Jürgen Klopps Team?

Am Samstag steht in Liverpool mal wieder das Merseyside Derby zwischen Everton und den Reds an. Auf den Tag genau vor zehn Jahren landeten die Toffees den letzten Sieg gegen den ewigen Rivalen. Am 17. Oktober 2010 gewann man durch Tore von Tim Cahill und dem heutigen Arsenal-Trainer Mikel Arteta mit 2:0.

Danach gab es in 19 Partien in der Premier League sowie drei FA-Cup-Duellen elf Niederlagen und elf Remis. Zuhause im Goodison Park waren es in dem Zeitraum sieben Remis und eine Pleite. Interessant: Vier Unentschieden waren torlos, gar endeten die letzten drei Partien beim FC Everton 0:0. Gibt es dieses Ergebnis auch am Samstag?

FC Everton – FC Liverpool im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 13:30 Uhr bei Sky.

Mit James grüßt Everton von der Tabellenspitze

Jahrelang stand der FC Everton im Schatten des FC Liverpool. Vor gut einem Jahr gewann das Team von Trainer Jürgen Klopp die Champions League, in diesem Sommer die englische Meisterschaft. Die Toffees hingegen dümpelten im Mittelfeld der Liga umher.

Doch in dieser Saison ist bisher alles anders. Cheftrainer Carlo Ancelotti holte zwei Spieler, mit denen er früher schon erfolgreich zusammengearbeitet hat. Fürs offensive Mittelfeld James Rodriguez, den er bei Real Madrid und dem FC Bayern trainiert hatte. Zur Absicherung kam der defensive Mittelfeldspieler Allan, den Ancelotti aus seiner Zeit beim SSC Neapel kennt. Gerade Feingeist James schlug voll ein und die Toffees landeten aus den ersten vier Saisonspielen vier Siege. Damit gehen sie als Tabellenführer ins Derby. Trainer Ancelotti freut sich schon:

„Wir müssen darauf fokussiert sein, unser Bestes zu tun, sowie aufgeregt und glücklich darüber sein, unser Spiel zu spielen. Wir brauchen keinen Druck zu haben, wir wollen so gut spielen, wie wir können. Alle Spiele sind schwierig, aber das hier ist noch schwieriger, weil wir gegen das Team antreten, das die Premier League in der letzten Saison gewonnen hat. Es ist ein Derby und sie haben viel Qualität.“

Reds wollen Villa-Klatsche mit Derby-Sieg kurieren

In diese Saison ist der Titelverteidiger mit Licht und Schatten gestartet. Den Community Shield verloren die Reds gegen Arsenal. Gegen den gleichen Gegner schieden sie auch im Achtelfinale des Ligapokals aus. In der Premier League hingegen siegte man gegen Arsenal mit 3:1 und holte noch Siege gegen Leeds (4:3) und beim FC Chelsea (2:0).

Doch vor der Länderspielpause setzte es bei Aston Villa ein peinliches 2:7. Es war Jürgen Klopps höchste Niederlage als Trainer überhaupt – zusammen mit einem 1:6, das er mal als Coach von Mainz 05 kassiert hatte. Danach flogen viele Spieler zu ihren Nationalteams. Doch Klopp nutzte die elektronischen Medien, um seinen Kickern ins Gewissen zu reden. Er schrieb ihnen eine lange SMS. Dann sei es ihm besser gegangen, meinte der Coach. Nun geht es gegen den wiedererstarkten Rivalen , von dem Klopp viel hält:

„Top-Team, Top-Trainer. Sie haben einen perfekten Job im Sommer gemacht. Sie haben exakt die Spieler gefunden, die sie brauchten, um ein schon ziemlich gutes Fußballteam zu verstärken. Wir waren nicht unglaublich erfolgreich im Goodison Park in den letzten Jahren. Wir haben dort nicht oft verloren, aber auch nicht oft gewonnen. Wir wissen über die Bedeutung des Spiels für unsere Leute. Das ist der Hauptgrund, warum wir Fußball spielen.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Everton

Pickford – Coleman, Mina, Keane, Digne – Doucouré, Davies, Allan – James, Calvert-Lewin, Richarlison

Liverpool

Alisson – Alexander-Arnold, Gomez, van Dijk, Robertson – Fabinho, Henderson, Wijnaldum – Salah, Firmino, Origi

Mein Tipp

Die Toffees wollen nach zehn Jahren endlich wieder gegen die Reds gewinnen. Diese wiederum möchten die Schmach von Birmingham tilgen. Letztendlich endet die Partie 1:1. Wieder einmal ein Unentschieden zwischen beiden Teams im Goodison Park.
Premier League

Weitere Beiträge