Stoppt Sturm Salzburgs Siegeszug?

Stoppt Sturm Salzburgs Siegeszug?

RB Salzburg will sich zum fünften Mal in Folge den österreichischen Pokal holen. Die Chancen dafür stehen bestens, schließlich hat RB seinen Finalgegner Sturm gerade erst in der Meisterschaft deutlich mit 4:1 geschlagen.

Kaum hatten sich die Salzburger am Sonntag erneut die österreichische Meisterschaft gesichert.  Schon war der Blick zum Klagenfurter Wörthersee-Stadion gerichtet. Denn dort findet am Mittwoch das Finale des ÖFB-Cups statt. Das galt am Sonntag in Salzburg übrigens auch für Vizemeister Sturm Graz. Die hatten zwar gerade eine 1:4-Klatsche beim neuen und alten Meister kassiert. Aber auch die Kicker aus der Steiermark sind am Mittwoch wieder aktiv. Und könnten sich mit einem Pokalsieg umgehend bei RB revanchieren. „Ich gratuliere Salzburg zum Meistertitel, aber nicht zum Cup, den holen nämlich wir“, blickte Sturms Offensivmotor und 0:1-Torschütze Peter Zulj trotz der Pleite im Ligaspiel optimistisch zum Finalduell.

Statistik

Der Grazer Pokalweg

RundePaarungERG
1/2Sturm Graz – Rapid Wien3:2 n.V.
1/4Sturm Graz – Wimpassing3:0
1/8Sturm Graz – SCR Altach4:1
1/16USK Anif – Sturm Graz1:2
1/32FC Hard – Sturm Graz0:3

Salzburgs Pokalweg

RundePaarungERG
1/2SV Mattersburg – RB Salzburg0:3 n.E.
1/4RB Salzburg – Austria Klagenfurt7:0
1/8Bad Gleichenberg – RB Salzburg0:3
1/16Bruck Leitha – RB Salzburg1:3 n.V.
1/32Deutschlandsberger SC – RB Salzburg0:7

Sturm erfolgreich gegen RB

Übrigens fahren die Grazer nicht chancenlos nach Klagenfurt. Zwar kassierten die Salzburger in der Liga nur zwei Niederlagen: einmal 0:1 gegen Linz. Und die zweite mussten sie bei Sturm Graz hinnehmen: ebenfalls 0:1. Die Grazer wissen also, wie der Meister zu schlagen ist.

Außerdem wollen die Grazer zumindest im Pokal mit RB gleichziehen. Die roten Bullen haben den Pott fünfmal gewonnen, zuletzt streckten sie ihn viermal in Folge in die Höhe. Vier Endspiele haben auch die Grazer gewonnen, jetzt soll der fünfte Cupsieg folgen. „Wir wollen den Cup gewinnen und das ist mit 20.000 Grazern im Rücken auch gut möglich“, freut sich Sturms Sportchef Günter Kreissl auf eine heißen Pokalfight.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Graz: Siebenhandl – Koch, Spendlhofer, Maresic, Jeggo – Hierländer, Zulj, Rocher, Potzmann – Edomwonyi, Alar


 

Salzburg: Walke – Lainer, Andre Ramalho, Caleta-Car, Ulmer – Haidara, Samassekou, Schlager, Berisha – Dabbur, Gulbrandsen

Meine Prognose

Salzburg ist der große Favorit. Es wäre der fünfte Pokalsieg in Folge. Zuletzt sah es nicht so aus, als würde den Salzburgern durch ihr Riesenpensum aus Liga, Pokal und Europa League die Kraft ausgehen. Trotzdem kann ich mir gut vorstellen, dass die Grazer das Handicap 1:0 ins Ziel retten. Für diesen Tipp gibt es die Quote 1,8. Bei den letzten drei Duellen fielen immer mehr als 4 Tore. So auch dieses Mal, die Quote dafür beträgt 2,95.

Weitere Beiträge