Löw-Team will sich bei Niederlande revanchieren

Löw-Team will sich bei Niederlande revanchieren

Im Oktober verlor Deutschland das Hinspiel in der Nations League mit 0:3 in Holland. Nun möchte das DFB-Team Wiedergutmachung, auch wenn es bereits abgestiegen ist. Oranje könnte hingegen mit einem Remis die Endrunde im Juni erreichen.

Verkehrte Welt: Bei den jüngsten WM- und EM-Turnieren mussten die Niederländer zusehen und die Deutschen waren qualifiziert. Nun sind die Deutschen in der Nations League abgestiegen, während die Niederländer mit einem Unentschieden gegen Deutschland die Quali für die Endrunde schaffen würden.

Vieles hängt dabei mit dem Hinspiel im Oktober zusammen. Damals verlor Deutschland mit 0:3 und brach in der Schlussphase auseinander. Die Tore für Oranje erzielten vor der Pause Kapitän Virgil van Dijk und in den letzten Minuten Memphis Depay und Georginio Wijnaldum. Die Holländer hingegen erspielten sich durch den Sieg Selbstvertrauen, das sie am Freitag durch ein 2:0 über Weltmeister Frankreich noch steigerten.

Insgesamt führt das DFB-Team in der Statistik gegen die Holländer: 15 Siege, 15 Unentschieden, elf Niederlagen. Den letzten Sieg fuhr die Löw-Elf während der Europameisterschaft 2012 ein. 2:1 gewann man, zweimal traf Mario Gomez. Ein Jahr zuvor gab es in einem Freundschaftsspiel den letzten Heimsieg: 3:0 durch Tore von Thomas Müller, Miro Klose und Mesut Özil.

Deutschland – Niederlande im TV

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:45 Uhr in der ARD.

Deutschland mit neuformiertem Team

Die Klatsche gegen die Niederlande führte auch bei Coach Joachim Löw zum Umdenken. Hatte er nach dem blamablen WM-Aus noch einen behutsamen Generationswechsel eingeleitet und nur Sami Khedira nicht mehr nominiert, fällt dieser nun deutlicher aus. Thomas Müller hat seinen Stammplatz in der Offensive verloren. Jerome Boateng wurde für die November-Länderspiele nicht mehr nominiert. Und ob Mats Hummels gegen Holland von Beginn an spielt, ist fraglich.

Stattdessen vertraut Löw in der Offensive auf die jungen und schnellen Leroy Sané, Timo Werner und Serge Gnabry. Diese zeigten schon bei der knappen 1:2-Niederlage in Frankreich eine gute Leistung. Im jüngsten Test gegen Russland zauberten sie beim 3:0 in der ersten Halbzeit geradezu. Sané und Gnabry trafen auch zum 1:0 bzw. 3:0. Den anderen Treffer erzielte der neue Abwehrchef Niklas Süle. Trotzdem mussten die DFB-Stars am Fernseher mitansehen, wie sie durch den Sieg der Holländer über Frankreich abstiegen. Coach Löw fordert trotzdem einen Sieg gegen Oranje:

„Die Niederlande hat verdient gegen den Weltmeister Frankreich gewonnen. Für uns ist dieses Ergebnis natürlich bitter, weil wir damit keine Chance mehr haben, in der Liga A zu bleiben. Das müssen wir akzeptieren. Wir haben etwas gutzumachen. Aus diesem Jahr, das insgesamt enttäuschend für uns war, wollen wir uns am Montag in Gelsenkirchen mit einem guten Spiel von unseren Fans verabschieden.“

Oranje ist aus dem Häuschen

In Holland war die Freude über den Sieg gegen Frankreich natürlich groß. „Wer ist eigentlich der Weltmeister?“, titelte die Zeitung de Volkskrant nach dem Coup von Rotterdam. Doch der Sieg war vollkommen verdient. Er hätte sogar noch höher ausfallen können, doch Frankreichs Keeper Hugo Lloris klärte mehrmals glänzend gegen Memphis Depay. Gegen die Tore von Depay per Elfmeter in der Schlussphase sowie Wijnaldum vor der Pause konnte er aber nichts machen. Mit einem Unentschieden gegen Deutschland wäre das Team nun für die Endrunde im Juni qualifiziert.

Entsprechend glücklich war Trainer Ronald Koeman nach dem Frankreich-Match. Er hat das Team erst im Februar übernommen und eine gesunde Mischung aus Alt und Jung geschafft: Kapitän van Dijk, Depay und Ryan Babel spielen neben den Jungstars Frenkie de Jong und Matthijs de Ligt. Halb Europa ist mittlerweile hinter den beiden her. Koeman freute sich über den Sieg und war selbst überrascht:

„Ich hatte kein perfektes Spiel von uns erwartet. Aber dann war genau das der Fall. Wir waren in allen Bereichen sehr gut. Wir haben 90 Minuten lang dominiert, das ist fantastisch. Wer hätte das gedacht? Als die Auslosung mit Frankreich und Deutschland kam, haben alle gedacht, wir hätten keine Chance.“

Statistiken

Letzte 5 Spiele

Deutschland

Niederlande

Letzte 5 direkte Duelle

WettbewerbBegegnungErgebnis
Nations League 2018/2019Niederlande – Deutschland3:0
Freundschaftsspiel 2012Niederlande – Deutschland0:0
EM 2012 GruppenphaseNiederlande – Deutschland1:2
Freundschaftsspiel 2011Deutschland – Niederlande3:0
Freundschaftsspiel 2005Niederlande – Deutschland2:2

Voraussichtliche Aufstellungen

Deutschland

Neuer – Ginter, Süle, Hummels – Kimmich, Kroos – Kehrer, Schulz – Werner, Gnabry, Sané.

Niederlande

Cillessen – Dumfries, de Ligt, van Dijk, Blind – de Roon, de Jong, Wijnaldum – Bergwijn, Depay, Babel.

Mein Tipp

Das DFB-Team will Wiedergutmachung und wirbelt. Aber auch die Holländer brauchen mindestens einen Punkt. Es wird ein offener Schlagabtausch, der 2:2 endet.

Weitere Beiträge