Deutschland – Spanien: zweiter Sieg für DFB-Damen?

Deutschland – Spanien: zweiter Sieg für DFB-Damen?

Zum Auftakt in die WM in Frankreich gab es für Deutschlands Fußball-Frauen ein knappes 1:0 gegen China. Am Mittwoch steht die Partie gegen Spanien auf dem Programm. Mit einem Sieg hätte man beste Chancen auf den Gruppensieg. Gelingt der zweite Dreier im zweiten Spiel?

Das WM-Gruppenspiel zwischen den DFB-Damen und Spanien am Mittwoch ist das fünfte Duell beider Teams. In den bisherigen vier Begegnungen gab es zwei Siege und zwei Unentschieden aus Sicht Deutschlands. Zuletzt trennte man sich im November 2018 0:0 in einem Freundschaftsspiel. Ein weiterer Testkick endete im April 1997 6:0 für Deutschland.

Im Rahmen der EM-Qualifikation 2011/2012 spielte man zweimal gegeneinander. Im Hinspiel im spanischen Motril ging das DFB-Team durch Lena Goeßling in Führung. Neben der Wolfsburgerin kam aus dem jetzigen Kader damals auch schon die heutige Kapitänin Alexandra Popp zum Einsatz. Durch ein spanisches Eigentor stand es 0:2. Doch in der zweiten Halbzeit glichen die Ibererinnen noch aus. Im Rückspiel siegte Deutschland mit 5:0. Damals traf die eingewechselte Popp neben der Viererpackerin Celia Sasic.

Deutschland – Spanien im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18 Uhr im ZDF.

Deutschland will gegen Spanien einen Sieg nachlegen (Quote: 1,8)

Zum WM-Auftakt gegen China legte das DFB-Team gut los, nutzte seine Chancen jedoch nicht. Im Laufe der Spielzeit schafften es die Chinesinnen aber, mit Härte und kompromissloser Abwehrarbeit den deutschen Spielfluss zu hemmen. Letztendlich siegten die deutschen Damen dann doch noch, weil Giulia Gwinn sich ein Herz fasste. Nach einer Ecke von Dzsenifer Maroszan klärte die chinesische Abwehr per Kopf. Doch Gwinn drosch den Ball daraufhin aus 18 Metern ins Tor.

Nun geht es gegen Spanien, das im ersten Spiel Südafrika mit 3:1 besiegte, um den Gruppensieg. Maroszan wird dabei definitiv fehlen. Die Spielmacherin von Olympique Lyon bekam die Härte der Chinesinnen zu spüren und verletzte sich am Fuß. Trotzdem ist Verteidigerin Kathrin Hendrich optimistisch:

„Ich bin kein Fan davon, zu sehr auf den Gegner einzugehen. Wir wollen Spanien unser Spiel aufdrücken und selbst viel den Ball haben. Dann können sie machen, was sie wollen. Wir müssen einfache Ballverluste verhindern, mehr Geduld im Spielaufbau haben und bessere Torchancen erspielen und nutzen.“

Besiegt Spanien auch Deutschland? (Quote: 3,6)

„La Roja“ tat sich ähnlich wie Deutschland in ihrem ersten Spiel sehr schwer. Nach 25 Minuten gingen die Südafrikanerinnen durch einen 20-Meter-Schlenzer von Thembi Kgatlana in Führung. Erst nach 70 Minuten gelang den Spanierinnen der Ausgleich. Jenni Hermoso verwandelte einen Handelfmeter. In der 83. Minute traf sie erneut vom Punkt. Doch dieser Elfmeter war strittig, weil die Südafrikanerin Vilakazi zunächst den Ball, dann erst die Spanierin Garcia traf. Diese sorgte dann in der 89. Minute für den 3:1-Endstand.

Nun wollen die Ibererinnen auch Deutschland schlagen. Ähnlich wie die Männer setzen die Kickerinnen dabei auf viel Ballbesitz und Kurzpassspiel. Ein Großteil des Teams stammt vom FC Barcelona, der in dieser Saison bis ins Champions-League-Endspiel vordrang, dort aber Olympique Lyon unterlag. Doppeltorschützin Hermoso will gegen Deutschland nachlegen und erstmals Spanien für die K.o.-Runde einer Weltmeisterschaft qualifizieren:

„Wir wollen etwas Schönes erreichen und daran glauben wir. Es gibt immer Nationalmannschaften, die nicht als Favoriten starten, dann aber sehr weit kommen. Wir haben die Möglichkeit, die Gruppe zu überstehen und es besser zu machen als bei der letzten WM. Aber das heißt nicht, dass wir schon alles erreicht haben und alles gut ist.“

Statistiken

Letzte 5 Spiele

Deutschland

Spanien

Bisherige 4 direkte Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Deutschland – Spanien0:0Freundschaftsspiel 2018
Deutschland – Spanien5:0EM-Qualifikation 2011/2012
Spanien – Deutschland2:2EM-Qualifikation 2011/2012
Deutschland – Spanien6:0Freundschaftsspiel 1997

Voraussichtliche Aufstellungen

Deutschland

Schult – Hendrich, Hegering, Doorsoun, Simon – Leupolz, Däbritz, Gwinn, Goeßling, Huth – Popp.

Spanien

Panos – Torrejon, Paredes, Leon, Corredera – Torrecilla, Sampedro, Putellas, Losada, Caldentey – Hermoso.

Mein Tipp

Beide Teams wollen den zweiten Sieg. Deutschland kommt dabei entgegen, dass Spanien selbst aktiv sein will. Dadurch ergeben sich Räume, die die DFB-Damen nutzen. Deutschland gewinnt mit 2:1 – bei einer Quote von 7,25.

Weitere Beiträge