Reist Leipzig weiter durch Europa?

Reist Leipzig weiter durch Europa?

Die Roten Bullen stehen kurz vor ihrem zweiten Einzug in die Europa League. Nur noch Sorja Luhansk könnte die Sachsen stoppen. Wie läufts für Timo Werner, Bruma & Co. in der Ukraine?

RB Leipzig hat es fast auf die europäische Fußballbühne geschafft. Nur noch zwei Spiele, dann würden die Sachsen erneut in der Europa League mitmischen. Jetzt müssen sie in den Playoffs zuerst auswärts in der Ukraine antreten. Mit einem guten Ergebnis gegen Sorja Luhansk wollen sich die Leipziger am Donnerstagabend eine gute Ausgangsposition fürs Rückspiel in einer Woche in Leipzig verschaffen.

Infos über Luhansk

Sorja Luhansk? Muss man nicht kennen. Immerhin haben die Ukrainer auf dem Weg in die Playoffs Sporting Braga ausgeschaltet. Allerdings ohne einen Sieg. Denn nach einem 1:1 im Heimspiel schafften die Osteuropäher auch in Portugal ein Unentschieden. Dieses Mal war es ein 2:2. Und dank der Auswärtstorregel reichte es zum Einzug in die Finals um die EL-Gruppenphase. Übrigens fielen in beiden Spielen sämtliche Tore im zweiten Durchgang. Ähnlich wie bei Leipzigs 3:1-Pokalerfolg bei Viktoria Köln. Auch die Tore für die Sachsen fielen erst in Halbzeit zwei.

Zurück zu Luhansk. Sie qualifierten sich als viertplatzierter – von zwölf Teams – der ukrainischen Premier League für die EL-Quali. Meister werden dort eigentlich nur Dynamo Kiew oder Schachtar Donezk. Sorja hat jedoch seinen 22-jährigen Knipser Iury verloren. Letzte Saison schoss er noch 11 Tore für Luhansk, jetzt kickt der Brasilianer bei Al Nasr in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Europa League mit Leipzig?

Die Sachsen haben sich als Sechster der Bundesliga für die EL-Quali qualifiziert. Letzte Saison fielen sie nach der Gruppenphase der Champions League eine Etage tiefer in die K.-o.-Phase der Europa League. Und scheiterten dort erst im Viertelfinale am späteren Finalisten Olympique Marseille. Davor warfen sie übrigens mit dem SSC Neapel Italiens späteren Vizemeister aus dem Wettbewerb. RB kann also Europa. Aber auch ohne seinen bockstarken Sechser Naby Keita? Zumindest gaben sie sich in den ersten Pflichtspielen keine Blöße. Heimsiege in der Euro-League-Quali gegen Häcken aus Schweden (4:0) und das rumänische Craiova (3:1), dazu der DFB-Pokal-Sieg beim Regionalligisten Viktoria Köln (3:1). In der europäischen Fremde dagegen reichte es zweimal zu einem 1:1. Allerdings waren das jeweils die Rückspiele. Nachdem die Sachsen zuvor in den Heimspielen fürs entscheidende Polster gesorgt hatten, konnten sie stets relativ entspannt in der Fremde antreten. Jetzt starten sie erstmals mit einem Auswärtsspiel.

Statistik

Letzte 5 Spiele Luhansk

Letzte 5 Spiele Leipzig

Voraussichtliche Aufstellungen

Luhansk: Felipe – Tymchyk, Svatok, Vernydub, Mykhaylychenko – Silas, Kharatin – Karavaev, Lednev, Khomchenovsky – da Silva

Leipzig: Gulacsi – Mukiele, Konate, Orban, Saracchi – Bruma, Demme, Kampl, Forsberg – Poulsen, Werner

Meine Prognose

Luhansk muss vorlegen, wollen die Ukrainer mit einer guten Ausgangslage zum Rückspiel nach Leipzig reisen. RB dagegen wird wohl erst einmal abwarten – und dann mit seinen schnellen Offensivleuten gnadenlos kontern. Aber weil sie noch nicht richtig eingespielt sind werden die oft ins Leere laufen. Deswegen erwarte ein Unentschieden – Quote 4,25. Der Tipp fürs dritte Leipziger 1:1 bringt die Quote 6,50.

 

Weitere Beiträge