Gladbach – Schalke: Gladbach setzt auf Heimvorteil

Gladbach – Schalke: Gladbach setzt auf Heimvorteil

Am Donnerstagabend spielen Borussia Mönchengladbach und der FC Schalke den Viertelfinal-Teilnehmer der Europa League aus. Beide Seiten sind nach dem 1:1 in Gelsenkirchen zuversichtlich. Gladbach hofft auf die Unterstützung der Fans. Schalke will an das 3:0 am vergangenen Wochenende gegen Augsburg anknüpfen.

Die Festspiele zwischen Gladbach und Schalke neigen sich dem Ende entgegen. Am Donnerstag stehen sich die beiden Klubs zum vierten und letzten Mal in dieser Saison gegenüber. Es steht nicht weniger als der Viertelfinal-Einzug in der Europa League auf dem Spiel. Für Schalke ist es die letzte Chance auf einen Titel in dieser Saison. Die Gladbacher sind auch noch im DFB Pokal vertreten. An der Dreifachbelastung haben die „Fohlen“ aber offensichtlich Gefallen gefunden. Mit der Unterstützung der heimischen Fans will man am Donnerstagabend im eigenen Stadion eine Party steigen lassen und sich für die Mühen der bisherigen Saison belohnen.

Zuschauer als Gladbach-Bonus

Die Spieler kommen langsam an ihre Leistungsgrenze. In der entscheidenden Phase der Saison heißt es nun, Zähne zusammenbeißen. „Klar merkt man, dass wir 39 Pflichtspiele in den Knochen haben. Wir brauchen jetzt die Fans. Der Borussia Park muss brennen“, sagte Manager Max Eberl und wandte sich gleichzeitig an die Zuschauer im Stadion. Schließlich hat sich für sie der Besuch eines Spiels gegen Schalke in den vergangenen Jahren meistens gelohnt. Gladbach konnte neun der vergangenen zehn Heimspiele gegen Königsblau gewinnen. Vielleicht auch diesmal eine sichere Wette. Ein Tipp bei ODDSET auf Sieg Gladbach kann sich mit 1,95 durchaus sehen lassen.

Für die Borussia wäre das auch eine Genugtuung nach der Niederlage am vergangenen Wochenende in Hamburg (1:2). Es war die erste Auswärtspleite in der Ära von Dieter Hecking als Cheftrainer. Nach der letzten Niederlage in der Liga haben die „Fohlen“ einen Lauf von vier Siegen in Folge gestartet. Darunter war auch das 4:2 gegen Schalke im Borussia-Park.

Schalke wieder zuversichtlich

Daran wird sich Königsblau noch ganz genau erinnern. Daher darf die Borussia im Rückspiel gerne der vermeintliche Favorit sein. „51:49“ sieht Hecking die Chancen für seine Mannschaft durch den Heimvorteil. Wichtig ist allerdings, was auf dem Platz passiert. Das 3:0 gegen Augsburg am vergangenen Wochenende war wie Balsam für die geschundene Schalker Seele nach zuvor sechs Pflichtspielen ohne Sieg. Warum sollten sie jetzt also nicht auch im Borussia-Park bestehen? Ein Tipp auf Schalke würde sich bei ODDSET mit 3,30 durchaus lohnen.

Die Personalsorgen beim Gegner spielen den Schalkern auch noch in die Karten. Gladbach bangt weiterhin um den Einsatz von Lars Stindl. Mr. Europapokal plagt sich weiter mit muskulären Problemen im Hüftbereich herum. Außerdem ist Knipser Raffael angeschlagen. Der Brasilianer hat nach seinem grippalen Infekt aber zumindest schon wieder mit der Mannschaft trainiert. Seine Einsatzchancen stehen wohl besser als bei Stindl. Zusammen hat das Duo schon 26 Pflichtspieltore für die Borussia erzielt.

Auf Schalke will man sich aber nicht mit dem Gegner befassen. Königsblau hofft auf die eigene Stärke. „Wir haben gegen Augsburg an die Leistung vom Europa-League-Spiel gegen Gladbach angeknüpft und unseren Plan umgesetzt. Das muss uns auch am Donnerstag gelingen, und wenn wir dazu auch ein Quäntchen Glück haben, bin ich optimistisch. Ich denke, wir werden weiterkommen“, sagte Keeper Ralf Fährmann.

Schalkes Nummer eins könnte auch diesmal wieder im Mittelpunkt stehen. Gegen Augsburg hat er einen Elfmeter gehalten. Es war schon der siebte von den letzten 14 Strafstößen gegen ihn. Vielleicht ein großer Vorteil, wenn die Entscheidung vom Punkt fallen sollte. Soweit will es Fährmann trotzdem nicht kommen lassen: „Wir werden versuchen, das lieber nach 90 Minuten zu entscheiden.“

Jubiläumsspiel für Gladbach

Ein 1:1 wäre aber gar nicht mal so abwegig. In den letzten vier Duellen in Gladbach haben stets beide Mannschaften getroffen. Ein Tipp darauf gibt bei ODDSET eine Quote von 1,65. Für ein 1:1 nach 90 Minuten liegt die Quote sogar bei starken 5,50. Ein Remis ohne Ergebniswette bringt immer noch 3,20. Fast so viel wie für einen Schalker Sieg.

Statistisch gesehen wäre beides wohl wahrscheinlicher als ein Sieg der Gladbacher. Die Borussia konnte die letzten vier Europapokal-Heimspiele nicht gewinnen (2 Unentschieden, 2 Niederlagen). Schalke hingegen hat nur eines der letzten zehn Auswärtsspiele im Europapokal verloren (7 Siege, 2 Unentschieden). Diesmal wäre ein Sieg für die Hausherren aber besonders schön. Es ist nämlich ein Jubiläum. Gladbach spielt das 100. Spiel in der Europa League bzw. dem UEFA Cup.

Statistiken:

Die letzten 5 Spiele:

Gladbach:

N 1:2 Hamburg (Liga)

U 1:1 Schalke (EL)

S 4:2 Schalke (Liga)

S 2:1 Hamburg (DFB Pokal)

S 2:0 Ingolstadt (Liga)

Schalke:

S 3:0 Augsburg (Liga)

U 1:1 Gladbach (EL)

N 2:4 Gladbach (Liga)

N 0:3 Bayern (DFB Pokal)

U 1:1 Hoffenheim (Liga)

Die Head-to-Head-Statistik:

Wett-Tipps: Hättest Du’s gewusst?

  • Zum 102. Mal treffen Gladbach und Schalke in einem Pflichtspiel aufeinander, es ist das erste Duell im Europapokal. Nach dem 1-1 im Hinspiel hat Schalke schlechte Karten, denn Gladbach gewann 9 der vergangenen 10 Heimspiele gegen S04.
  • Gladbach setzte sich in 6 von 7 K.o.-Runden gegen deutsche Teams durch, nur im UEFA-Pokal-Finale 1979/80 gegen Eintracht Frankfurt nicht (3-2 H, 0-1 A).
  • Schalke droht in der 5. Europapokal-Saison in Folge das Aus vor dem Viertelfinale. Die Runde der letzten 8 erreichte Königsblau zuletzt 2011/12 in der Europa League, als die Knappen an Bilbao (2-4 H, 2-2 A) scheiterten.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Gladbach: - Sommer - Wendt, Vestergaard, Kolodziejczak, Jantschke - Johnson, Dahoud, Strobl, Hofmann - Stindl, Raffael

Schalke: Fährmann - Höwedes, Nastasic, Kehrer - Stambouli, Schöpf, Goretzka, Geis, Kolasinac - Caligiuri, Burgstaller

Mein Tipp:

Es wird wieder richtig eng, doch Gladbach nutzt den 12. Mann auf der Tribüne und feiert nach einem knappen 2:1-Erfolg den erstmaligen Viertelfinal-Einzug eines Europapokalwettbewerbs seit 21 Jahren. Wer sich dem anschließen möchte, wird bei ODDSET mit einer Quote von 7,50 belohnt.

Teile den Beitrag mit Fans:

Weitere Beiträge