Dänemark – Schweiz: Erneut ein torreiches Spektakel?

Dänemark – Schweiz: Erneut ein torreiches Spektakel?

In der Quali-Gruppe D haben drei Teams die besten Chancen auf die Teilnahme an der EM-Endrunde. Zwei von ihnen treffen nun im direkten Vergleich aufeinander. Wer verschafft sich nun einen Vorteil?

Das Hinspiel im März war sensationell: sechs Tore, auf jeder Seite drei Stück. Bis zur 76. Minute erarbeiteten sich damals die gastgebenden Schweizer im Baseler St. Jakob Park eine 3:0-Führung. Und binnen neun Minuten war die wieder verspielt. Anschlußtreffer für Dänemark in der 84., die weitere Verkürzung in der 88sten. Und der Ausgleich in der zweiten Minute der vierminütigen Nachspielzeit. 3:3, irre!

56 Jahre ist der Schweizer Chefcoach Vladimir Petkovic alt. Nach diesem Abend hat er sich jedoch wie weit über die 60 gefühlt. Allerdings hat auch der dänische Teamchef Age Hareide extrem gelitten. Der ist tatsächlich jenseits der 60 Jahre, dürfte aufgrund des unglaublichen Comebacks seiner Truppe aber auch nicht in den Jungbrunnen gefallen sein. Mal sehen, ob die Jungs am frühen Samstagabend erneut ihre Trainer schneller altern lassen 😉

Dänemark – Schweiz im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:00 Uhr bei DAZN.

Dänemark und die Schweiz noch ungeschlagen

Die Dänen haben zuletzt sicher geglaubte Punkte liegen gelassen: nur 0:0 in Tiflis bei den Georgiern. Weitere Punktverluste und die EM wäre wohl gelaufen. Die Schweizer dagegen liegen voll im Soll. Mit einem Sieg in Kopenhagen würde man die Tabellenführung übernehmen. Außerdem könnten die Eidgenossen so die negative Bilanz gegen die Dänen ausgleichen. Wie Tabellenführer Irland – der spielt zeitgleich in Georgien – sind Dänemark und die Schweiz noch ungeschlagen. Eine Niederlage im direkten Vergleich könnte bereits Platz zwei und damit die EM-Teilnahme kosten.

Viele Profis der Bundesliga dabei

Am Samstagabend wird man reichlich Prominenz aus der Bundesliga auf dem Kopenhagener Rasen sehen. Bei den Gastgebern sind es Thomas Delaney aus Dortmund und Yussuf Poulsen aus Leipzig. Bei den Schweizern ist es eine starke Mönchengladbacher Achse: Torwart Yann Sommer, Manndecker Nico Elvedi, der defensive Mittelfeldmann Dennis Zakaria und Mittelstürmer Breel Embolo. Nicht zu vergessen der zweite Innenverteidiger Manuel Akanji von Borussia Dortmund.

Statistiken

Letzte 5 Duelle

WannWasWerWie
3/19EMQSchweiz – Dänemark3:3
04/99EMQDänemark – Schweiz2:1
10/98EMQSchweiz – Dänemark1:1
10/85WMQDänemark – Schweiz0:0
10/84WMQSchweiz – Dänemark1:0

Bilanz

Mehr als die Hälfte aller Duelle endeten unentschieden.

Spiele gesamt
3 Siege Dänemark
6 Remis
2 Siege Schweiz

Mein Tipp

Der letzte Auftritt der Dänen spricht zwar gegen einen torreichen Abend. Trotzdem, ich glaube erneut an ein Spektakel. Deswegen beantworte ich die Frage in der Überschrift mit eine lauten Ja! Ich tippe auf 4 Tore oder mehr bzw. erwarte Mehr als 2,5 Tore.
Vielleicht gibt es das gleiche Ergebnis wie im Hinspiel?

Weitere Beiträge