Schalke in Wolfsburg vor dem nächsten Dämpfer?

Schalke in Wolfsburg vor dem nächsten Dämpfer?

Endlich muss man sich auf Schalke vor einem Pflichtspiel mal nicht mit der derzeitigen Tabellenkonstellation befassen. Am Mittwochabend geht es zum Achtelfinale des DFB-Pokals nach Wolfsburg. Kann sich Schalke bei den Niedersachsen etwas Selbstvertrauen für den Abstiegskampf holen, oder gibt es bei den Wölfen den nächsten Dämpfer?

Mit Wolfsburg gegen Schalke steigt am Mittwochabend das erste Duell zweier Bundesligisten im DFB-Pokal-Achtelfinale. Die Niedersachsen haben derzeit einen richtigen Lauf und sich in der Liga schon auf den dritten Platz verbessert. Schalke dagegen befindet sich nach wie vor im freien Fall in Richtung 2. Bundesliga. Ob der Fokus der Gelsenkirchener daher voll auf den Pokal gerichtet ist, bleibt abzuwarten. Eigentlich sind die Rollen klar verteilt, doch im Pokal hat Schalke gegen Wolfsburg eine recht ordentliche Bilanz. Ob am Mittwochabend der erhoffte Befreiungsschlag gelingt und man den Schwung in die Liga mitnehmen kann? Um 18:30 Uhr geht’s los in der Volkswagen-Arena.

Wolfsburg - Schalke im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:30 Uhr bei Sport1 und Sky.

Daten und Fakten zum Spiel

Wolfsburg kaum zu stoppen

Die Wolfsburger spielen eine richtig starke Saison. Derzeit vielleicht sogar über ihren Verhältnissen, denn Rang drei in der Bundesliga haben nach 19 Spieltagen wohl nur die Wenigsten erwartet. Die Wölfe haben sich das hart erarbeitet, denn sie sind mittlerweile nur noch ganz schwer zu besiegen. Das haben in dieser Saison lediglich die Bayern (1:2) und Dortmund (0:2) geschafft. In der heimischen Volkswagen-Arena sind die Niedersachsen sogar noch ungeschlagen. Erst am vergangenen Wochenende fegten die Gastgeber mit 3:0 über den SC Freiburg hinweg. Das Selbstvertrauen stimmt, die Ergebnisse auch. Und defensiv macht den Wölfen ohnehin keiner was vor. Lediglich 19 Gegentore in der Liga sind der zweitbeste Wert nach Leipzig (17). Derzeit gibt es sicherlich einfachere Aufgaben als ein Gastspiel in Wolfsburg.

An die Meisterschaft wird man bei den Niedersachsen jetzt vielleicht keinen Gedanken verschwenden. Der leichtere Weg zu einem Titel führt über den Pokal. Und wenn die Gastgeber so weiterspielen ist die Reise nach Berlin durchaus realistisch. Mittlerweile sind die Wolfsburger seit fünf Spielen ungeschlagen und seit drei Begegnungen ohne Gegentor. Außerdem kann Trainer Oliver Glasner auf alle seine Leistungsträger zurückgreifen. Ein guter Zeitpunkt also, um die Schalker noch tiefer in die Krise zu stürzen.

Fakten zum Spiel:

  • Wolfsburg hat nur zwei der letzten 18 Pflichtspiele verloren.
  • Mit lediglich 19 Gegentoren stellt der VfL die zweitbeste Defensive der Bundesliga hinter Leipzig (17).
  • Von vier Pokalduellen gingen drei in die Verlängerung.
  • Schalke besitzt mit nur 15 Toren den harmlosesten Sturm und mit 49 Gegentreffern die anfälligste Defensive der Bundesliga.
  • Seit dem 4:0 gegen Hoffenheim holte Schalke nur noch einen Punkt aus vier Spielen.

Schalke in Pokalform auf Augenhöhe?

Auf Schalke ruht der Fokus in den letzten Monaten der Saison natürlich klar auf dem Klassenerhalt. Dennoch wird das Pokalspiel in Wolfsburg am Mittwoch eine gewisse Bedeutung haben. Sollte man bei einem Champions-League-Anwärter gewinnen, könnte das der Beginn einer Serie sein. Den Schwung würde man gerne in die Liga mitnehmen. Rein statistisch gesehen darf man durchaus hoffen. Die bisherigen Pokalduelle mit Wolfsburg waren immer richtig eng, meist aber mit dem besseren Ende für Königsblau.

In der Saison 1970/71 stand man sich zum ersten Mal gegenüber. Damals wurde noch ein Wiederholungsspiel ausgetragen. Schalke setzte sich nach einem 2:2 in Wolfsburg mit 3:1 im Elfmeterschießen in Gelsenkirchen durch. 2007/08 fiel die Entscheidung wieder vom Punkt. Diesmal zu Gunsten der Wolfsburger (5:3). Das bis dato letzte Duell ging wieder an Schalke. Im Viertelfinale 2018 gewannen die Gelsenkirchener im eigenen Stadion mit 1:0. 

Nach der regulären Spielzeit ist Schalke also nach vier Vergleichen mit dem VfL noch ungeschlagen . Neuzugänge wie Klaas-Jan Huntelaar, Shkodran Mustafi oder der aus Wolfsburg gekommene William sollen dafür sorgen, dass das so bleibt. Geschont wird trotz der prekären Situation in der Bundesliga niemand. Das hat Trainer Christian Gross schon angekündigt. Ob’s am Ende zum Sieg reicht? Man will sich auf Schalke zumindest nicht vorwerfen lassen, man hätte es nicht versucht. Und wenn man doch ausscheiden sollte, kann man den Fokus zumindest ganz auf den Abstiegskampf in der Bundesliga richten.

Voraussichtliche Aufstellungen

Wolfsburg

Casteels

Mbabu, Lacroix, Brooks, Paulo Otavio

Gerhardt, Arnold

Steffen, Philipp, Brekalo

Weghorst

Schalke

Rönnow

William, Mustafi, Nastasic, Kolasinac

Mascarell, Stambouli

Raman, Uth, Harit

Hoppe

Mein Tipp

Wolfsburg daheim zu bezwingen ist noch keinem Klub gelungen. Und jetzt ausgerechnet Schalke, dem Tabellenschlusslicht der Bundesliga? Natürlich ist Königsblau nicht chancenlos, doch an einem guten Tag sollten die Wölfe für die Gelsenkirchener in der jetzigen Form eine Nummer zu groß sein. Ich gehe davon aus, dass sich die Wolfsburger ohne Probleme für das Viertelfinale qualifizieren und zum vierten Mal in Folge ohne Gegentor bleiben. Mein Tipp ist ein 3:0 und 2-3 Tore im Spiel.
DFB-Pokal

Weitere Beiträge