Fortuna – Borussia: Auf zum nächsten Derby

Fortuna – Borussia: Auf zum nächsten Derby

Am Dienstag eröffnet das Derby zwischen Düsseldorf und Gladbach die zweite Pokalrunde. Während die Fortuna als Zweitligaspitzenreiter selbstbewusst ins Heimspiel geht, muss die Borussia noch die Wunden der letzten Ligapleite lecken.

Derby am Niederrhein. Gerade mal 40 Kilometer liegen die Stadien von Fortuna Düsseldorf und Borussia Mönchengladbach auseinander. Fußballerisch trennt die beiden Klubs eine Liga. Während die Fortuna in der 2. Liga ungeschlagen an der Spitze thront, geht es bei der Borussia in der Bundesliga auf und ab. Düsseldorf konnte zuletzt zuhause Absteiger Darmstadt mit 1:0 bezwingen. Gladbach dagegen kam vor eigenem Publikum im Derby gegen Leverkusen mit 1:5 unter die Räder.

Fortuna im Siegesrausch

Düsseldorf hat einen Lauf. Die Rheinländer feierten aktuell fünf Siege in Folge in Liga zwei. Mit insgesamt neun Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage thront die Fortuna nun an der Spitze. 28 Punkte und 21:10 Tore hat sie bereits gesammelt. Damit hat sie nach elf Spieltagen bereits drei Punkte Vorsprung auf den Zweiten Kiel.

Und mit einem Zuschauerschnitt von knapp über 27.000 belohnen auch die Fußballfans in Düsseldorf den Erfolg der Fortuna. Jetzt im Derby gegen Gladbach ist die Esprit-Arena seit Wochen ausverkauft. 54.600 Zuschauer werden für einen stimmungsvollen Pokalabend sorgen.

Derby zum Vergessen

Gladbach kommt mit einer heftigen Packung im Gepäck zur zweiten Pokalrunde nach Düsseldorf. Die Borussen haben im eigenen Borussiapark am Samstag 1:5 im Derby gegen Bayer Leverkusen verloren. Zur Halbzeit lag Gladbach noch mit 1:0 in Führung. Und hätte bei besserer Chancenverwertung leicht höher führen können. Oder müssen. Und dann stimmt mal wieder der Fußballspruch, der immer mal wieder stimmt: "Was du vorne nicht reinmachst, bekommst du hinten selber rein!" Torwartfehler, leichte Ballverluste im Mittelfeld, eiskalte Leverkusener Chancenverwertung – 1:5 verloren!

"Wir haben den Gegner eingeladen. Vor den Toren zwei, drei und vier hatten wir leichte Ballverluste im Spielaufbau, die so nicht passieren dürfen",

erklärte Borussentrainer Dieter Hecking nach der Pleite gegen Leverkusen.

"Das, was ich der Mannschaft vorwerfen muss ist, dass sie nach dem ersten und zweiten Gegentor nicht versuchen darf, gleich wieder nach vorne zu spielen. Es war noch genug Zeit, Druck aufzubauen. Aber so ging es in wenigen Minuten dahin und es wurde ein ganz bitterer Nachmittag."

Aktuelle Formkurve

Fortuna Düsseldorf
S 1:0 SV Darmstadt 98
S 2:0 bei Arminia Bielefeld
S 3:1 MSV Duisburg
S 2:1 bei FC St. Pauli
S 1:0 Jahn Regensburg

Bor. Mönchengladbach
N 1:5 Bayer Leverkusen
S 2:0 bei Werder Bremen
S 2:1 Hannover 96
N 1:6 bei Borussia Dortmund
S 2:0 VfB Stuttgart

Düsseldorf fürs Derby gerüstet

Die Fortuna ist Zuhause seit 8 Spielen ungeschlagen, zuletzt feierte sie 5 Heimsiege in Folge! Und ausgerechnet der aus Gladbach ausgeliehene Mittelfeldstratege Florian Neuhaus entwickelt sich vor dem Derby zu einem der wichtigsten Akteure bei der Fortuna. Zum einen setzt der 20-Jährige seine Sturmkollegen gekonnt in Szene. Und zum anderen hat er bereits selbst viermal genetzt.

Wundertüte Gladbach

Mönchengladbach ist unberechenbar, zuerst gibt es einen hochverdienter Punkt beim Vizemeister Leipzig. Danach eine haushohe Klatsche beim Spitzenreiter Dortmund. Jetzt die Riesenpleite gegen Leverkusen, davor verdiente Siege in Bremen und gegen den starken Aufsteiger Hannover. Man wird nicht schlau aus der Borussia. Allerdings weiß man, dass hinten der Schuh drückt. Denn mit 17 Gegentoren haben die Fohlen gemeinsam mit Schlusslicht Köln die schlechteste Abwehr der Liga.

Duelle

In der Saison 2012/13 mussten die beiden Klubs zuletzt gegeneinander ran. In der ersten Liga gewann Gladbach sein Heimspiel mit 2:1, in Düsseldorf trennte man sich 0:0. Aber im Pokal setzte sich die Fortuna durch – mit 1:0 in der Verlängerung. Bilanz insgesamt: 73 Spiele, 28 Siege für Düsseldorf, 29 für Mönchengladbach. Dazu kommen 16 Unentschieden.

So könnten sie spielen

Fortuna: Wolf – Zimmer, Ayhan, Hoffmann, Schmitz – Sobottka, Neuhaus – Usami, Fink, Raman – Kujovic.
Borussia: Sommer – Elvedi, Ginter, Vestergaard, Wendt – Hazard, Zakaria, Cuisance, Johnson – Stindl, Raffael.

Meine Prognose

Ich erwarte das das gleiche Ergebnis wie vor sieben Jahren im Pokal zwischen den beiden: Unentschieden nach 90 Minuten. Für den Tipp 0 gibt es die Quote 3,2.

Weil ich die Gladbacher aktuell für einen Tick besser halte als den Spitzenreiter der 2. Liga, tippe ich bei der Doppelten Chance auf Unentschieden oder Bor. Mönchengladbach. Dafür erhält man die Quote 1,21.

 

Teile den Beitrag mit Fans.

Weitere Beiträge