Ligapokal – Revanche für Monaco?

Ligapokal – Revanche für Monaco?

Bereits letzte Saison standen sich Paris Saint-Germain und AS Monaco im Finale des französischen Ligapokals gegenüber. Damals siegten die Hauptstädter mit 4:1. Schlagen die Monegassen nun zurück?

Ligapokal, Paris gegen Monaco? Da war doch was. Richtig, Monaco ist der französische Meister. Und Paris der kommende Champion. Nur theoretisch könnte der Tabellenzweite Monaco die Pariser noch einholen.

Aber am Samstagabend geht es auf neutralem Rasen in Bordeaux nicht um die Liga, sondern um den Ligapokal. Und den hat sich Paris in der letzten Spielzeit im Finale gegen Monaco geholt. Mit 4:1 hatten die Monegassen beim Finale in Lyoun keine Chance. Obwohl sie damals noch den pfeilschnellen Angreifer Kylian Mbappe in ihren Reihen hatten. Der steht mittlerweile auf der anderen Seite. Für immens viel Geld wechselte der junge Stürmer im Sommer von der Cote d’Azur an die Seine. Allerdings wird er im Finale gegen seinen Ex-Klub nicht mitmischen. Denn im Halbfinale hat er sich zu einer Tätlichkeit hinreißen lassen – Rot und Sperre! Somit fehlt dem kommenden Meister neben dem verletzten Superstar Neymar auch der zweite wichtige Offensivspieler.

Monaco ist Meister, aber kein Pokalsieger

Kaum zu glauben, aber letztes Jahr holte sich Frankreichs Übermannschaft Paris nicht den Meistertitel. Sondern den sicherten sich die Kicker vom Mittelmeer. Aber mehr blieb für AS Monaco nicht übrig. Denn der Rest der Titel ging an die Pariser. Das war zum einen der Ligapokal. Mit 4:1 setzte sich PSG im Finale gegen Monaco durch. Noch schlimmer erwischte es die Monegassen im Finale des französischen Pokals. Mit 0:5 gingen sie dort gegen die Pariser unter. Ein ganz bitterer Abend für die Truppe des portugiesischen Trainers Leonardo Jardim. 1:9 Tore in den Finalspielen kassiert. Das will AS in dieser Saison unbedingt korrigieren.

Statistik Paris

Paris sammelte in Frankreich zuletzt 13 Siege in Folge. Dazwischen liegen nur die beiden internationalen Pleiten aus der Champions League: 1:3 und 1:2 gegen Titelverteidiger Real Madrid.

Nur einmal in 47 Pflichtspielen in dieser Saison blieb PSG ohne eigenen Treffer: Beim 0:0 in der Liga bei Montpellier. Übrigens hat auch Monaco dort 0:0 gespielt.

Ligapokal, der Weg ins Finale:

Halbfinale: Rennes – PSG 2:3

Viertelfinale: SC Amiens – PSG 0:2

Achtelfinale: Straßburg – PSG 2:4

Statistik Monaco

Monaco ist seit neun Spielen ungeschlagen, feierte in dieser Erfolgsserie sieben Siege. In den letzten 42 Pflichtspielen blieben die Monegassen nur viermal ohne eigenen Treffer.

Ligapokal, der Weg ins Finale:

Halbfinale: ASM – Montpellier 2:0

Viertelfinale: OGC Nizza – ASM 1:2

Achtelfinale: ASM – Caen 2:0

Letzte 5 Duelle

WettbewerbBegegnungERG
Ligue 1:AS Monaco – PSG1:2
Supercup:AS Monaco – PSG1:2
Pokalfinale:PSG – AS Monaco5:0
Ligapokal-Finale:AS Monaco – PSG1:4
Ligue 1:PSG – AS Monaco1:1

Monaco ohne Sieg

Von den letzten fünf Duellen mit Paris hat Monaco keines gewonnen, zuletzt verlor man sogar viermal in Folge. Und in zwei Wochen treffen sich die beiden Klubs zum wohl letzten Mal – in dieser Saison. Denn dann empfängt der PSG die Truppe aus dem Süden zum 33. Spieltag in der Ligue 1. Übrigens hat Monaco vor sechs Duellen zum letzten Mal gegen PSG gewonnen – 3:1 in der Liga (28.8.16).

Voraussichtliche Aufstellungen

Paris SG: Trapp – Alves, Silva, Kimpembe, Berchiche – Verratti, Diarra, Rabiot – Draxler, Cavani, Lo Celso

AS Monaco: Subasic – Sidibe, Glik, Jemerson, Raggi – Tielemans, Moutinho – Keita, Lemar, Rony Lopes – Falcao

Meine Prognose

Ich erwarte, dass Monaco im Ligapokal den Bann bricht. Und endlich mal wieder die Pariser schlägt. Oder zumindest die Verlängerung erreicht. Für den Tipp Unentschieden oder Sieg Monaco gibt es die Quote 2,6. Deswegen gehe ich auch davon aus, dass Monaco seinen Vorsprung aus dem Handicap 0:1 ins Ziel bringt. Dafür gibt es ebenfalls die Quote 2,6.

Weitere Beiträge