La Coruña-Las Palmas: Wer legt im Hinspiel vor?

La Coruña-Las Palmas: Wer legt im Hinspiel vor?

In die Liga sind sowohl Deportivo als auch Unión Deportiva schlecht gestartet. Beide Teams finden sich in der unteren Tabellenhälfte wieder. Am Donnerstag treffen sie nun im spanischen Pokal im Hinspiel der vierten Runde aufeinander.

Deportivo La Coruña und Unión Deportiva Las Palmas sind in der Copa del Rey noch nie aufeinander getroffen. Dafür gab es in Spaniens Primera und Segunda División bereits 42 Duelle. Die Bilanz ist recht ausgeglichen: Depor gewann 18 Mal, Las Palmas holte 17 Siege. Dazu kommen sieben Unentschieden.

Im heimischen Riazor hingegen spricht die Statistik für La Coruña: 12 Siege, 4 Remis und 5 Niederlagen. Zuletzt siegten die Galizier am 20. Mai zuhause gegen die Männer von der Kanarischen Insel mit 3:0.

Depor trauert früheren Zeiten nach

Die Zeiten, in denen „Super Depor“ um Fran, Bebeto, Djalminha, Roy Makaay oder Rivaldo um Spaniens Meisterschaft mitspielte, sind lange vorbei. Das waren die goldenen Jahre von Anfang der 1990er Jahre bis Mitte der 2000er. Eine Meisterschaft, zwei Pokalsiege und fünf zweite Plätze sprangen dabei für die Galizier heraus.

Doch danach ging es bergab. Zweimal stieg man ab, seit 2014 spielt man wieder erstklassig. Bekannteste Spieler im Kader der Galizier sind der langjährige Verteidiger des FC Sevilla, Fernando Navarro, der ehemalige Stuttgarter Torhüter Przemysław Tyton und der frühere Hoffenheimer Fabian Schär.

Die Generalprobe für das Pokalduell vergeigten die Galizier zuhause: Sie verloren mit 1:2 gegen Aufsteiger Girona. Die Zuschauer pfiffen und auch Kapitän Celso Borges war bedient:

"Es ist jetzt schwer zu erklären, was passiert ist. Die Nacht heute und den Tag morgen widmen wir dem Nachdenken darüber, was passiert ist. Wir sind total sauer auf uns selbst. Das Publikum hat die absolute Freiheit, sich auszudrücken, wie es will. Sie kommen her, um zu sehen, wie die Mannschaft gewinnt. Wir werden versuchen, es beim nächsten Mal besser zu machen und dem Publikum die Freude zu bereiten, die wir uns alle verdienen."

Den Besserungsversuch wird das Team im Pokal gegen Las Palmas ohne Trainer Pepe Mel unternehmen. Er wurde am Dienstag entlassen. Er wird bis zum Saisonende vom Trainer der zweiten Mannschaft, Cristobal Parralo.

Las Palmas auf einem Abstiegsplatz

Noch schlechter als Deportivo steht derzeit Las Palmas da. Die Kicker von der kanarischen Insel rangieren derzeit auf Abstiegsrang 18. Zuletzt setzte es für das Team von Trainer Paco Ayastaran ein 0:4 beim FC Villareal. Es war die fünfte Niederlage für Las Palmas am Stück. Ayastaran war trotz der am Ende deutlichen Pleite nicht komplett unzufrieden mit dem Auftritt bei Villareal:

„Wir haben sehr gut angefangen, gute Dinge gezeigt. Nach dem ersten Tor haben wir begonnen zu zweifeln und diese Zweifel befähigen dich nicht, genauso weiterzumachen, wie du es in der ersten Halbzeit gut gemacht hast. Wir müssen arbeiten, an einem Strang ziehen und alle zusammenstehen. Wir müssen fähig sein, die Idee, die wir vorgeben, beizubehalten, auch wenn es schwierige Momente gibt.“

Am besten soll Ayastarans Team damit beim Copa-del-Rey-Hinspiel bei Depor anfangen. Bekannteste Namen in seinem Team sind Sergi Samper, der vom FC Barcelona ausgeliehen ist, die HSV-Leihgabe Alen Halilovic und Vitolo. Ihn hat Atletico Madrid nach Las Palmas verliehen.

Statistiken:

  • In den letzten beiden Spielzeiten schied Deportivo jeweils im Achtelfinale der Copa del Rey aus
  • Deportivo verlor nur zwei seiner letzten zwölf Copa-del-Rey-Heimspiele (6 Siege, 4 Unentschieden)
  • Las Palmas verlor seine letzten fünf Pflichtspiele

 

Letzte fünf Spiele Depor:

1:2 gegen Girona (Liga)

0:0 bei Eibar (Liga)

2:1 gegen Getafe (Liga)

1:4 bei Espanyol (Liga)

1:0 gegen Alaves (Liga)

Letzte fünf direkte Duelle:

Deportivo-Las Palmas 3:0 (1. Liga)

Las Palmas-Deportivo 1:1 (1. Liga)

Deportivo-Las Palmas 1:3 (1. Liga)

Las Palmas-Deportivo 0:2 (1. Liga)

Deportivo-Las Palmas 1:2 (2. Liga)

Letzte fünf Spiele Las Palmas:

0:4 bei Villareal (Liga)

2:5 gegen Celta (Liga)

0:3 bei FC Barcelona (Liga)

0:2 gegen Leganes (Liga)

0:1 bei FC Sevilla (Liga)

Voraussichtliche Aufstellungen:

Deportivo: Uzoho - Juanfran, Albentosa, Sidnei, Luisinho - Guilherme, Borges  - Fede Cartabia, Emre Colak, Fede Valverde – Andone.

Las Palmas: Chichizola - Michel, Ximo, Bigas, Dani Castellano - Vicente Gomez, Lemos, Jonathan Viera     - Tannane, Calleri, Vitolo

Mein Tipp:

Deportivo ist derzeit einen Tick stärker einzuschätzen als Las Palmas. Deshalb werden die Galizier am Donnerstag auch gewinnen – mit 2:1. Dadurch hat allerdings auch Las Palmas alle Chance, im Rückspiel Ende November das Viertrundenduell noch für sich zu entscheiden.

Weitere Beiträge