Monaco – Manchester City: 3:1 und fett abkassieren?

Monaco – Manchester City: 3:1 und fett abkassieren?

Was war das für ein überragendes Hinspiel – legen der AS Monaco und Manchester City noch einmal nach? Es gibt da eine interessante Quote…

Spektakel im Etihad!

Überragend, überragend, überragend! Anders kann man das Hinspiel vor rund drei Wochen gar nicht beschreiben. 1:0, 1:1, 1:2, 2:2, 2:3, 3:3, 4:3, 5:3 – so war die Torfolge und am Ende sprang ein glücklicher, aber verdienter Sieg für Manchester City heraus. In der 50. Minute verschoss Monacos Radamel Falcao sogar einen Elfmeter. Es wäre das 1:3 gewesen.

Aufgrund der drei Auswärtstore reicht Monaco ein 2:0 für das Weiterkommen. Oder 3:1 oder ein 4:2. Hauptsache zwei Tore Vorsprung bei maximal kassierten zwei Toren. Unmöglich? Wirklich unmöglich? Fragt man bei PSG nach – die werden es wissen.

Für einen Handicap-Sieg, den ja eben Monaco für das Weiterkommen braucht, gibt es eine Quote von 4,25. Klingt verlockend, nicht wahr?

Einmal hat es geklappt

Der AS Monaco hat das Kunststück übrigens schon einmal fertiggebracht, nach einer Hinspiel-Pleite mit zwei Toren Differenz doch noch weiterzukommen. Das war in der Saison 2003/04, als Monaco im Bernabeu 2:4 gegen Real Madrid verlor und zu Hause dann 3:1 gewann. Nach Rauls Führungstreffer für Real schossen Ludovic Guily (zwei Mal) und ausgerechnet Ex-Real-Star Fernando Morientes Monaco zum umjubelten Sieg.

Wer jetzt glaubt, dass dieses 3:1 Symbolcharakter hat und wiederholt werden kann. Bei Oddset gibt’s eine fette Quote von 17,00 für ein 3:1 Monacos.

Manchester City vs. Frankreich

Aber Manchester City ist natürlich keine Laufkundschaft und die Jungs von Pep Guardiola haben nach dem 5:3 plötzlich das Verteidigen gelernt. In den darauffolgenden drei Pflichtspielen gab es nur noch ein Gegentor. Geht doch.

Und auch sonst ist mit Manchester wenig Spaß zu haben, wenn ein Gast aus Frankreich kommt. Gegen die Klubs aus der Ligue 1 hat man im Europapokal noch nie verloren. Das sind zwei Siege, zwei Remis. Was man auch wissen muss: City ist nur ein Mal im Europapokal nach einem Hinspielsieg noch ausgeschieden: 1976/77 in der 1. Runde des UEFA-Pokals gegen Juventus Turin (1:0 zu Hause, 0:2 auswärts). Einen Zwei-Tore-Vorsprung verspielte Manchester City also noch nie.

Wer auf einen Manchester-Sieg setzen mag, der wird mit einer 2,35er Quote bei Oddset belohnt.

https://www.youtube.com/watch?v=NrkbyMM5frU

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Monaco: Subasic - Sidibe, Raggi, Jemerson, Mendy - Fabinho, Bakayoko - Bernardo Silva, Lemar - Falcao, Mbappe

Manchester: Willy - Sagna, Stones, Otamendi, Kolarov - Fernandinho, Yaya Toure - Silva, De Bruyne, Sane – Aguero

Mein Tipp

Diesmal gibt es kein Spektakel, sondern ein kontrolliertes Manchester City – und weil das eigentlich auch die Spezialität von Monaco ist, setzte ich auf ein Spiel mit weniger als 2,5 Toren und damit auf die Quote von 2,80.

Weitere Beiträge