Monaco-Leipzig: Erster Auswärtssieg für RB?

Monaco-Leipzig: Erster Auswärtssieg für RB?

Für RB Leipzig steht am Dienstag ein richtungsweisendes Auswärtsspiel beim AS Monaco an: Wollen die Sachsen in der Champions League überwintern, sollten sie bei den Monegassen möglichst gewinnen. Siegen die Bullen nach zwei Pleiten in der Fremde erstmals auf des Gegners Platz?

Rückblick:

Das Hinspiel zuhause war Leipzigs erstes Spiel in Europas Königsklasse überhaupt. Und es ging gut los für RB: Emil Forsberg schoss die Sachsen nach gut 30 Minuten in Front. Doch kurze Zeit später nutzte der Champions-League-Halbfinalist des Vorjahres die Chance zum Ausgleich. Der Belgier Youri Tielemans scheiterte auf Pass von Adama Diakhaby zunächst an RB-Schlussmann Peter Gulacsi. Doch im Nachschuss bezwang er den ungarischen Keeper.

Nach dem direkten Duell gab es für die Leipziger auf des Gegners Platz zwei Niederlagen gegen Besiktas Istanbul und den FC Porto, letzterer Gegner wurde aber immerhin zuhause bezwungen. Für den AS Monaco lief es noch schlechter: Man verlor zuhause gegen die Türken und die Portugiesen, in Istanbul holte man nur ein 1:1. Dadurch rangiert AS mit nur zwei Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Leipzig ist mit vier Zählern auf Platz drei.

Wett-Tipps:

  • Monaco verlor erstmals im Europapokal 3 Heimspiele in Folge – zudem warten die Monegassen seit 6 Europacup-Spielen auf einen Sieg (2 Remis, 4 Niederlagen).
  • Leipzig verlor beide Auswärtsspiele in der Champions League (in Istanbul und Porto) – der letzte deutsche Klub, der seine ersten 3 Auswärtsspartien im Europacup verlor, war der VfL Bochum 1997/98.
  • RB Leipzig kassierte in allen 4 Gruppenspielen immer mindestens 1 Gegentor.

Monaco in der Liga im Soll

Der personelle Aderlass vor der Saison ist den Monegassen in der Champions League deutlich anzumerken. Superstar Kylian Mbappe (zu PSG) verließ den Verein ebenso wie Benjamin Mendy, Bernardo Silva (beide zu Manchester City) oder Tiemoue Bakayoko (zum FC Chelsea). In der heimischen Ligue 1 hingegen hält man sich hinter Ausnahmemannschaft Paris Saint-Germain wacker auf Platz 2.

Am Wochenende gab es in der Liga aber einen Rückschlag. Gegen Aufsteiger und Abstiegskandidat SC Amiens reichte es lediglich zu einem Remis. Immerhin konnte dabei Stevan Jovetic einen 0:1-Rückstand noch ausgleichen. Ein Unentschieden wäre in der Champions League gegen Leipzig zu wenig. Will man nämlich in der Champions League überwintern oder zumindest die Europa League erreichen, muss ein Sieg gegen Leipzig her. Das weiß auch Trainer Leonardo Jardim:

„Wir müssen weiter dran glauben. Es ist nicht vorbei. Wir haben immer noch eine kleine Chance. Wenn nicht, ist es unser Ziel, uns für die Europa League zu qualifizieren.“

Leipzig mit Remis bei Generalprobe

Auch Leipzig kam am Wochenende nicht über ein Unentschieden hinaus. Zweimal war man bei Bayer Leverkusen in Führung gegangen – beide Mal durch einen Elfmeter. Doch jedes Mal schlug die Werkself zurück. Das 2:2 fiel sogar, obwohl RB einen Mann mehr auf dem Platz hatte.

Ein Remis in Monaco wäre für Leipzig zu wenig, will man noch in der Champions League überwintern. Denn momentan rangiert man auf Tabellenplatz drei und hat zwei Punkte weniger als der zweitplatzierte FC Porto. Kapitän Willi Orban ist fest davon überzeugt, dass sein Team in Monaco gewinnt. Denn im Gegensatz zum 1:1 im Hinspiel hat man die Nervosität des ersten Champions-League-Spiels in Leipzigs Geschichte abgelegt:

"Das war unser erstes Champions-League-Spiel. Diesmal gehen wir mit viel mehr Mut in die Partie, weil wir mehr Vertrauen haben in unser Spiel. Wir fahren mit viel Selbstvertrauen dahin und spielen volle Pulle auf Sieg. Du musst in der Champions League das höchste fußballerische Niveau an den Tag legen, um Chancen herauszuspielen." 

Mögliche Aufstellungen:

Monaco: Subasic – Raggi, Glik, Jemerson, Jorge – Tielemans, Fabinho – Lopes, Moutinho, Lemar – Falcao.

Leipzig: Gulacsi – Bernardo, Orban, Upamecano, Halstenberg – Keita, Bruma – Sabitzer, Forsberg – Poulsen, Werner.  

Mein Tipp:

RB kämpft um seine letzte Chance, in der Champions League zu bleiben – und nutzt sie. In Monaco holen die Sachsen ein 2:1 und haben somit noch Chancen aufs Überwintern in der Königsklasse.

Teile den Beitrag mit Fans

Weitere Beiträge