Milan – Atletico: Wo steht denn das Tor?

Milan – Atletico: Wo steht denn das Tor?

Der AC will nach der 2:3-Auftaktpleite in Liverpool den ersten Sieg, die Truppe aus Madrid wäre schon mit einem Treffer glücklich. Denn aktuell sind Atleticos Spitzen ziemlich stumpf. Wie läuft’s im San Siro?

Atletico hat das Tore schießen verlernt. Nur zwei Treffer in den letzten vier Pflichtspielen. Und die fielen sogar in nur einer Partie, also drei Nullnummern für den spanischen Meister.  Dazu Schwächen in der traditionell so starken Abwehr der Colchoneros. Jetzt geht’s in der Champions League gegen ein Team, das einen riesengroßen Erfolgshunger hat. Denn der AC Mailand ist nach langer Durststrecke mal wieder in der Königsklasse am Start. Nach der knappen 2:3-Pleite in Liverpool wollen die Rossoneri nun den ersten Dreier.

Milan – Atletico im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21:00 Uhr bei DAZN.

Milan feiert Maldini

Nach der Vizemeisterschaft im letzten Jahr dürfen die Rot-Schwarzen endlich mal wieder auf Europas größter Fußballbühne mitmischen. Das letzte Mal gegen Atletico hat man nicht in bester Erinnerung. Es war vor sieben Jahren das Achtelfinale, die Spanier gewannen beide Spiele. Zuerst siegten sie 1:0 im San Siro, dann 4:1 in Madrid. Später erreichte die Truppe von Diego Simeone sogar das Finale, welches man knapp nach Verlängerung mit 1:4 gegen Stadtrivale Real verlor. Zurück zu Milan. Hier steht aktuell alles im Zeichen von Maldini. Nicht mehr Paolo, sondern Daniel. Der Sohn des jahrelangen Milan Kapitäns hat es am Wochenende erstmals in die Startelf geschafft. Und dankte es seinem Trainer Stefano Pioli gleich mit einem Treffer. Am Ende war es ein 2:1-Sieg für den AC bei La Spezia. Übrigens hat Milan bislang in jedem Saisonspiel mindestens einmal genetzt.

Atletico sucht das Tor

Beim spanischen Meister ist der Wurm drin. Dreimal ohne eigenes Tor in den letzten vier Spielen, dazu am Wochenende die erste Saisonniederlage – 0:1 gegen Alaves. Die hatten zuvor ihre sämtliche fünf Ligaspiele verloren! Ich möchte nicht wissen, wie laut Temperamentsbolzen Simeone seine Jungs in der Kabine zusammengefaltet hat. Ob es etwas gebracht hat? Wir werden sehen. Auf jeden Fall wird Atletico in Italien nur bestehen können, wenn man zu gewohnten Defensivpower zurück findet.

Mein Tipp

Wie gewohnt beantworte ich die erste Frage direkt selbst: Ich erwarte, dass heute beide wissen, wo das Tor steht. Deswegen tippe ich beide Teams treffen. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass Atletico weiterhin vor dem Tor schwächelt.
Aber weil sich beide Mannschaften ziemlich auf Augenhöhe begegnen, gehe ich von einem Unentschieden zur Halbzeit und zum Schlusspfiff aus.
Champions League

Weitere Beiträge