Leipzig – Tottenham: Macht RB das Viertelfinale klar?

Leipzig – Tottenham: Macht RB das Viertelfinale klar?

In London gewann RB Leipzig mit 1:0 gegen Tottenham Hotspur. Im Rückspiel würde den Sachsen zuhause ein Unentschieden zum Erreichen des Champions-League-Viertelfinales reichen. Doch schon ein 1:2 würde das Aus bedeuten.

Im Hinspiel hieß es zur Halbzeit 0:0. Doch dann drehte RB in London auf. Nach einem Foul an Konrad Laimer gab es Elfmeter für die Gäste. Timo Werner trat an und traf zum 1:0. Danach hatten die Leipziger sogar noch Chancen, um höher gegen die Spurs zu gewinnen.

So ist die Ausgangslage für RB gut. Allerdings auch nicht perfekt. Denn schießt Tottenham ein Tor, würde es Verlängerung geben. Jede andere Niederlage der Sachsen wäre gleichbedeutend mit dem Ausscheiden – ob ein 1:2, 2:3 oder 0:2. Dagegen würde ihnen ein Unentschieden auf jeden Fall zum erstmaligen Einzug in die Runde der letzten Acht reichen.

Leipzig – Tottenham im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21 Uhr bei Sky.

Der Motor stottert bei RB

Nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel legte Leipzig in der Bundesliga ein 5:0 auf Schalke nach. Doch im Anschluss reichte es nur mehr zu zwei Unentschieden. Zuhause spielte man gegen Bayer Leverkusen 1:1. Am Samstag hieß es in Wolfsburg am Ende 0:0. Dadurch hat RB vier Zähler auf Tabellenführer Bayern verloren und nunmehr fünf Punkte Rückstand.

Allerdings würden diese beiden Remis Leipzig genügen, um in der Champions League weiterzukommen. Auf Unentschieden zu spielen, wäre jedoch sehr gefährlich für die Sachsen. Denn fällt dann ein Gegentor, gibt es entweder eine Verlängerung oder RB wäre draußen. Insofern sollten die Jungs von Trainer Julian Nagelsmann auf jeden Fall auf Sieg spielen.

Nachdem Timo Werner in Wolfsburg zunächst auf der Bank saß, sollte der Hinspiel-Torschütze gegen Tottenham wieder von Anfang an randürfen. Coach Nagelsmann hofft, dass Spurs-Coach Jose Mourinho sein Team nicht so defensiv spielen lässt wie die Gegner in der Bundesliga zuletzt:

„Gegen Gegner, die tief stehen und gut verteidigen, fehlen uns noch die fußballerischen Momente. Wir müssen schauen, dass wir unsere Leistung stabilisieren. Und wir müssen unter die ersten Vier kommen, das ist unser Ziel. Wir müssen hinsichtlich des Champions-League-Rückspiels gegen Tottenham Hotspur auf jeden Fall wieder torgefährlicher werden. Ich hoffe, dass wir am Dienstag ein gutes Spiel machen.“

Tottenham ist von der Rolle

Vor dem 0:1 gegen Leipzig hatte Tottenham Hotspur in Liga und FA-Cup drei Siege am Stück gefeiert. Nach dem Achtelfinal-Hinspiel zuhause ging es jedoch mit Niederlagen weiter. Beim FC Chelsea verloren die Spurs mit 1:2. Gegen die Wolverhampton Wanderers setzte es daraufhin ein 2:3. Mit dem gleichen Ergebnis schied die Elf von Trainer Jose Mourinho aus dem FA-Cup aus.

Immerhin gab es am Samstag in der Liga nicht wettbewerbsübergreifend die fünfte Pleite am Stück. Beim FC Burnley geriet man zwar mit 0:1 in Rückstand. Doch kurz nach der Halbzeit sorgte Dele Alli per Elfmeter immerhin für den 1:1-Ausgleich und damit für einen Punkt. Daraus zieht Verteidiger Toby Alderweireld Mut für die Partie in Leipzig :

„Wir müssen die positiven Dinge der zweiten Halbzeit mitnehmen. Es zeigt, dass in der Mannschaft sehr viel Leben steckt. Wir kämpfen und müssen diese Energie, diese Stimmung mit in das Spiel gegen Leipzig nehmen. In einem schwierigen Spiel haben wir uns nach einer schwierigen ersten Halbzeit gesteigert. Wenn wir so spielen, haben wir dort eine gute Chance.“

Durch das Remis in Burnley, bei dem Tottenham erneut auf die verletzten Stürmer Harry Kane und Heung-Min Son verzichten musste, fehlen den Spurs auf einen Champions-League-Platz bereits sieben Punkte. Umso wichtiger wäre es, im diesjährigen Wettbewerb zu bleiben. Dabei bräuchte man jedoch einen Sieg mit mindestens zwei eigenen Toren. Bei einem 1:0-Erfolg gäbe es nach 120 Minuten Elfmeterschießen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Leipzig

Gulacsi – Halstenberg, Upamecano, Klostermann – Angelino, Laimer, Sabitzer, Nkunku – Werner, Schick, Forsberg

Tottenham

Lloris – Aurier, Alderweireld, Sanchez, Vertonghen, Davies – Lo Celso, Winks – Moura, Alli, Bergwijn

 

Mein Tipp

RB reicht ein Remis, Tottenham braucht einen Sieg. Letztendlich endet das Spiel 2:1 für Leipzig. Damit ziehen die Sachsen ins Viertelfinale ein. .
UEFA Champions League

Weitere Beiträge