BMG-City: Gladbachs letzte Chance

BMG-City: Gladbachs letzte Chance

Mönchengladbach kämpft am Mittwochabend gegen Manchester City ums Überleben in der Champions League. Die Chancen aufs Weiterkommen sind gering, doch aufgeben will man bei den „Fohlen“ noch lange nicht. Schließlich geht es auch ums Überwintern im Europapokal.

Anstoß: Mi., 23. Nov. 2016 | 20:45 Uhr

Vorschau | Statistiken | H2H | Voraussichtliche Aufstellungen | Tipp

Partystimmung in Mönchengladbach: Das hat es in den letzten Wochen nur selten gegeben. Nach nur zwei Punkten aus den letzten sechs Ligaspielen war das letzte Highlight lediglich ein 2:0 gegen Stuttgart im Pokal. Der Sieg liegt mittlerweile aber schon fast einen Monat zurück. Vielleicht gibt es ja am Mittwoch wieder ein Fußballfest, wenn die Millionentruppe von Manchester City im Borussia Park gastiert. Für Gladbach steht am 5. Spieltag der Königsklasse einiges auf dem Spiel.

Nicht aufgeben Gladbach

Zum Einzug ins Achtelfinale besteht zwar nur noch geringe Hoffnung, doch herschenken will man gegen die „Citizens“ noch lange nichts. Stars für den beschwerlichen Liga-Alltag schonen, kommt für Trainer Andre Schubert nicht in Frage. Schließlich bietet sich gegen die „Sky Blues“ die große Chance, die sportliche Wende einzuleiten.

Die Derby-Pleite gegen Köln darf dabei keine Rolle mehr spielen. „Die Freude auf dieses Spiel lassen wir uns nicht nehmen“, stellte Schubert im Gespräch mit der „Bild“ klar. „ManCity ist eins der weltbesten Teams, kann sogar die Champions League gewinnen. Klar wäre es schöner, mit einem Sieg im Rücken gegen die Briten anzutreten. Aber wir sind uns selbst, unseren Fans und dem Wettbewerb natürlich schuldig, alles zu geben.“

Was anderes bleibt den Gladbachern auch nicht übrig. Mit nur zwei Punkten Vorsprung auf Celtic ist das Überwintern im Europapokal noch lange nicht sicher. Im neuen Jahr wieder vom Fernseher sitzen, wenn die Konkurrenz aus der Bundesliga während der Woche international für deutsche Punkte in der Fünfjahreswertung kämpft, wäre eine herbe Enttäuschung. Zumindest in der Europa League wollen die Gladbacher dann weiterspielen. „Das ist unser Ziel“, so Schubert.

Minimum Europa League

Wenigstens war beim 1:2 gegen Köln am letzten Wochenende nicht alles schlecht. Gladbach zeigte sich im Vergleich zum 0:3 in Berlin sogar klar verbessert. Warum also sollte es gegen City nicht die nächste Steigerung geben? Die Spieler haben ihren Optimismus noch nicht verloren. „Wir glauben an unsere Chance, denn wir wissen, was wir können“, sagte Kapitän Lars Stindl.

Erkämpfen sich die Gladbacher ein Unentschieden, wären sie schon sicher für die Europa League qualifiziert, falls Celtic gleichzeitig gegen Barcelona verliert. Andererseits kann City mit einem Sieg den vorzeitigen Einzug in die K.o.-Runde klarmachen. Das versucht die Borussia mit einem aufopferungsvollen Kampf zu verhindern. Schließlich will man sich auch irgendwie für das 0:4-Debakel aus dem Hinspiel revanchieren. Damals erzielte Sergio Agüero einen Doppelpack. Auf den Argentinier gilt es ganz besonders aufzupassen.

Statistiken:

Die letzten 5 Spiele

Mönchengladbach:

N 1:2 Köln (Liga)

N 0:3 Berlin (Liga)

U 1:1 Celtic (CL)

U 0:0 Frankfurt (Liga)

S 2:0 Stuttgart (Pokal)

Manchester City:

S 2:1 Crystal Palace (Liga)

U 1:1 Middlesbrough (Liga)

S 3:1 Barcelona (CL)

S 4:0 West Brom (Liga)

N 0:1 Man United (League Cup)

Head-to-Head-Statistik

Wett-Tipps – Hättest Du’s gewusst:

  • Gladbach verlor die letzten 3 Duelle mit City. Vor dem 0-4 im Hinspiel dieser Saison gab es im Vorjahr 2 Pleiten in der Gruppenphase (1-2 H, 2-4 A). Nur gegen Bayern gewann City in der Champions League so oft wie gegen die Fohlen (je 3-mal).
  • City ist seit 4 CL-Auswärtspartien sieglos (2 Remis, 2 Niederlagen), den letzten Dreier gab es beim 3-1 in Kiew im Achtelfinale der Vorsaison. Das gab es zuvor nur zwischen November 2011 und Dezember 2012 – Vereinsnegativrekord eingestellt!
  • In den letzten 21 Europacup-Heimspielen schoss der VfL immer mindestens 1 Tor. Zuletzt ohne Heimtor blieben die Fohlen am 16. September 1987, als Espanyol Barcelona im Hinspiel der 1. UEFA-Cup-Runde mit 1-0 am Niederrhein gewann

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Mönchengladbach: Sommer - Elvedi, Vestergaard, Jantschke - A. Christensen, Strobl - F. Johnson, Wendt - Stindl, Raffael – Hahn

City: Bravo - Zabaleta, Stones, Otamendi, Kolarov - Fernando - Silva, De Bruyne, Gündogan, Sterling – Agüero

Mein Tipp:

City liegt den Gladbachern einfach nicht. Auch im Rückspiel wird sich der englische Spitzenklub durchsetzen und den Einzug ins Achtelfinale klarmachen. Die Borussia erwischt wieder einen schwachen Tag und verliert mit 0:3. Zumindest wird Celtic nicht gegen Barcelona gewinnen, sodass die Europa League noch aus eigener Kraft zu packen ist.

Weitere Beiträge