Besiktas – Borussia Dortmund: Laut und deutlich

Besiktas – Borussia Dortmund: Laut und deutlich

Besiktas und Borussia Dortmund stehen sich am 1. Spieltag der Champions League gegenüber. Zwei Mannschaften, die sich durchaus ähneln: Besiktas ist offensivstark, hat viele Spieler, die ein Spiel entscheiden können – und eine Defensive, die wenig Anlass zum Vertrauen gibt. Ein Szenario, das in Dortmund nicht unbekannt ist.

Besiktas – Borussia Dortmund: Darum geht’s

Wenn es Richtung Nacht geht, das Flutlicht angeht und es aus der Stadionbox plötzlich „Die Besteeeen“ hallt, dann ist – ja, richtig geraten – Champions League! Für Borussia Dortmund beginnt die Saison in Istanbul – in einem der lautesten Stadien der Welt. Und auch wenn pandemiebedingt das Stadion nicht ausverkauft sein wird, darf man sich auf eine tolle Stimmung freuen. Dass aus „toll“ auch mal „zu laut“ werden kann, musste Timo Werner vor Jahren mal an gleicher Stelle leidvoll miterleben. Doch die Dortmunder sind gewappnet und hoffen auf einen erfolgreichen Auftakt, Hoffnung macht die Offensive, die unter Marco Rose schon super funktioniert. Sorgen macht die Defensive, die unter Marco Rose nicht super funktioniert. Der Gegner ist ähnlich gestrikt: Vorne Stars wie Batshuayi, Ghezzal, Pjanic und Co., aber hinten fehlt vor allem mit Domagoj Vida der wichtigste und nie ersetzbare Abwehrchef. Auch deswegen bremst Trainer Sergen Yalcin die teils übertriebene Euphorie und sagt: „Das ist ein echter Härtetest. Wir können uns selbst testen, wie weit wir sind.“ Das gilt für beide Seiten.

Besiktas - Dortmund im TV

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 18:45 Uhr bei DAZN.

Die besten Wettoptionen

Mehr als 2,5 Tore

Wenn es um Tore geht, sind beide Mannschaft im selben Maße brandgefährlich. Dortmund hat in der Liga bisher schon 13 Tore in vier Spielen geschossen und wäre die Chancenverwertung hier und da besser, hätte die Truppe von Marco Rose weit öfter treffen können. Aber auch der Gegner Besiktas präsentiert sich mit voller Offensivpower: Batshuayi, Ghezzal, Pjanic und Co. haben auf Anhieb die Integration hinter sich gebracht und sind schon brandgefährlich. In der Liga bisher kaum aufzuhalten. Bei so vielem Offensivdrang und der nachweislich schwachen Rückwärtsbewegung fallen Tore. Und das mehr als 2,5 Tore.

Sieg Borussia Dortmund

Den Hexenkessel von Besiktas darf man nicht unterschätzen. Wenn es gut läuft, sind die Fans wie ein 12. Mann und dann wird’s für jeden Gegner schwer. Aber wer Sergen Yalcin auf der Pressekonferenz zuhörte, wird bemerkt haben, dass der sonst so forsche Besiktas-Trainer diesmal vorsichtiger agiert. Er findet die Gruppe „extrem schwer“, was viele Landsleute nicht so sehen und Besiktas dank neuer Spieler als „leichte Gruppe“ durch den Tag wandern. Wie schwierig es ist, wird der BVB schon zeigen. Das große Problem: Der Ausfall von Domagoj Vida stellt Besiktas defensiv auf eine harte Probe. Wohl zu hart, um hier punkten zu können.

Voraussichtliche Aufstellungen

Besiktas

Destanoglu

Rossier, Uysal, Wellinton, Yilmaz

Josef de Souza

Ghezzal, Atiba, Pjanic, Karaman

Batshuayi

Dortmund

Kobel

Meunier, Hummels, Akanji, Guerreiro

Bellingham, Witsel, Dahoud

Reus, Brandt

Haaland

 

Mein Tipp

Ich sehe beide Mannschaften sehr gerne spielen. Sie werden aufgrund ihrer manchmal zu riskanten Spielerweise sicherlich auch mal bestraft, aber der Offensivdrang führt zum Erfolg. Ich erwarte durchaus ein Spiel, in den es von außen laut, auf dem Platz mit einigen Torraumszenen zugehen wird. Besiktas-Trainer Sergen Yalcin hat großen Respekt vor Dortmund, weiß aber, dass er selbst nicht zu defensiv agieren kann, weil es sonst die Stärken seiner Stars berauben könnte. Auch Dortmund kennt eigentlich nur den Attacke-Modus und weil sie Erling Haaland vorne drin haben, fallen fast immer Tore. Im Hexenkessel von Dolmabahce erwarte ich mehr als 2,5 Tore.
Champions League

Weitere Beiträge