Barca – Neapel: Wer schafft den Sprung ins Viertelfinale?

Barca – Neapel: Wer schafft den Sprung ins Viertelfinale?

Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League holte der FC Barcelona ein 1:1 bei SSC Neapel. Ein torloses Remis würde den Katalanen nun zuhause zum Weiterkommen reichen. Die Süditaliener bräuchten ein höheres Remis oder einen eigenen Sieg.

Im Hinspiel begann Neapel im heimischen San Paolo dominant. Folgerichtig erzielte Dries Mertens nach einer halben Stunde das 1:0. In der zweiten Halbzeit wurde Barca besser. Sonderlich viele Chancen erarbeitete sich das katalanische Starensemble aber nicht. Eine jedoch nutzte Antoine Griezmann und erzielte das so wichtige Auswärtstor.

Das 1:1 war das erste Remis im dritten Spiel zwischen beiden Teams. Die anderen beiden Vergleiche endeten mit Siegen des FC Barcelona. Dabei handelte es sich jeweils um Freundschaftsspiele im vergangenen Jahr. Das erste gewann Barca mit 2:1, das zweite mit 4:0. Siegt nun Neapel erstmals? Das wäre gleichbedeutend mit dem Viertelfinal-Einzug.

Barcelona – Neapel im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21 Uhr bei Sky und DAZN.

Barca will titellose Saison verhindern

In der Meisterschaft hatte der Titelverteidiger das Nachsehen gegenüber Real Madrid. In die Corona-Pause waren die Katalanen noch als Tabellenerster gegangen, doch danach starteten die Madrilenen eine Siegesserie und überholten den ewigen Rivalen. Aus der Copa del Rey schied man im Viertelfinale gegen San Sebastián aus.

Nun bleibt nur noch die Champions League, um in dieser Saison noch einen wichtigen Titel zu holen. Fünf Jahre ist es her, dass die Katalanen sie zuletzt gewannen. Doch erst einmal muss der Einzug ins Viertelfinale geschafft werden. Dabei muss Trainer Quique Setien im Mittelfeld experimentieren. Denn im Hinspiel sah Sergio Busquets seine dritte gelbe Karte und fehlt geperrt. Auch der Ex-Bayer Arturo Vidal muss passen, weil er kurz vor Schluss in Neapel Gelb-Rot sah. Trotzdem sollten die Katalanen stark genug sein, um Neapel zu schlagen. Das sieht Mittelfeldmann Frenkie de Jong genauso, obwohl er vor dem Gegner warnt:

„Neapel hat Spieler mit hoher Qualität, die sehr diszipliniert sind. Es wird sicherlich ein schweres Spiel. Das sind alle Champions-League-Spiele, aber wir müssen uns den Platz in der nächsten Runde sichern. Das Hinspiel war schwierig für uns. Wir waren mit vielen Spielern hinter dem Ball und das Ergebnis war nicht das Beste. Aber ich vertraue darauf, dass wir es jetzt besser machen.“

Nur beim Gewinn dieser Champions League darf Neapel auch im Herbst dort ran

Die Serie-A-Saison endete für die Süditaliener enttäuschend. Nur der siebte Platz sprang für Napoli heraus. Weil man jedoch den italienischen Pokal im Elfmeterschießen gegen Juve gewann, darf man im Herbst zumindest in der Europa League antreten. In der Königsklasse jedoch würde der Club des Ex-Leipzigers Diego Demme nur spielen, wenn man sie dieses Jahr gewinnt. Dafür müsste Napoli aber in Barcelona siegen oder ein hohes Unentschieden holen.

Die aktuelle Form in Auswärtsspielen spricht nicht gerade für die SSC. Die vergangenen beiden Matches bei Inter Mailand (0:2) und Parma Calcio (1:2) verloren die Mannen von Trainer Gennaro Gattuso allesamt. Immerhin konnte man die Serie A mit einem 3:1 zuhause gegen Lazio einigermaßen versöhnlich abschließen. Nun hatte man eine Woche, um sich zu erholen. Gattuso freut sich auf Samstag:

„Wir haben jetzt Barcelona im Kopf. Wir werden auf einem hohen Niveau spielen und wir wollen dem gewachsen sein. Wir üben hoch Druck aus, schaffen es aber auch, uns während des Spiels zurückzuziehen. Bei dieser Herausforderung müssen wir bereit zu sein, alles zu tun. Wir wissen, dass wir etwas riskieren müssen, wenn wir mit Barcelona konkurrieren wollen.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Barcelona

ter Stegen – Semedo, Piqué, Lenglet, Alba – Rakitic, Roberto, de Jong – Messi, Suarez, Griezmann

Neapel

Meret – di Lorenzo, Manolas, Koulibaly, Rui – Demme – Fabian, Zielinski – Callejon, Insigne – Mertens

Mein Tipp

Beide Teams wollen ins Viertelfinale einziehen. Doch Barcelona ist gerade mit Messi und zuhause stärker. Die Katalanen gewinnen mit 2:0 und stehen in der Runde der letzten Acht. .
UEFA Champions League

Weitere Beiträge