Atletico – Liverpool: Sieg gegen den Titelverteidiger?

Atletico – Liverpool: Sieg gegen den Titelverteidiger?

Mit dem Sieger von 2019 haben die Jungs von Trainer Diego Simeone den wohl schwersten Brocken im Champions-League-Achtelfinale erwischt. Am Dienstag will und muss Atletico Madrid zuhause gegen den FC Liverpool vorlegen.

Die letzten direkten Pflichtspiel-Duelle zwischen Atletico Madrid und dem FC Liverpool sind lange her. In der Europa-League-Saison 2009/2010 stand man sich im Halbfinale gegenüber. Die Colchoneros gewannen zuhause mit 1:0. So stand es auch in Anfield nach 90 Minuten. In der Verlängerung gewann Liverpool zwar 2:1, doch durch das Auswärtstor zogen die Spanier ins Finale ein und holten dann auch den Pokal.

Eine Saison davor traf man sich in der Gruppenphase der Champions League. Beide Partien endeten 1:1. In beiden ging interessanterweise der Gast mit einer 1:0-Führung in die Kabine. Neben den Pflichtspielen gab es 2017 noch ein Testspiel, das 1:1 endete. Im Elfmeterschießen hatte Madrid das bessere Ende für sich – 5:4 i.E.

Atletico – Liverpool im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 21 Uhr bei Sky.

Durchwachsene Leistungen von Atletico

Die Truppe von Trainer Diego Simeone tut sich in dieser Saison recht schwer. Das mag an Abgängen wichtiger Spieler wie Abwehrchef Diego Godin oder Stürmer Antoine Griezmann liegen. So rangiert man in der Primera División nur auf Platz vier – 13 Punkte hinter Real und 12 Zähler hinter Barcelona. Und der FC Sevilla auf Platz fünf, der schon nicht mehr zur Champions League berichtigt, ist punktgleich mit den Rojiblancos.

In der Königsklasse beendete man die Gruppe hinter Juventus Turin, aber vor Bayer Leverkusen. Dennoch verlor man auswärts gegen die Werkelf (1:2), während man zuhause noch gesiegt hatte (1:0). Doch nun geht es gegen den schwersten Gegner, den man derzeit im Weltfußball haben kann: Jürgen Klopps FC Liverpool. Spielerisch stimmte die Generalprobe dazu in Valencia, doch letztlich kam man doch nicht über ein 2:2 hinaus. Mittelfeldmann Fede Valverde weiß, wie schwer es gegen Liverpool wird, warnte aber seine Mitspieler, an sich zu zweifeln:

„Das Duell ist sehr schwierig und kompliziert. Aber wir sind bereit und haben drauf Lust, dass das Spiel beginnt. Klar, dass wir es schaffen. Wir verstehen die Welt, in der wir leben, die des Fußballs. Sobald es einen negativen Lauf gibt, erscheinen die Zweifel, die Fragen. Aber wenn du drei oder vier Spiele gewinnst, ist alles vergessen. Wir müssen diese Dinge von uns fern halten und den Bock umstoßen.“

Liverpool will Liga-Siegesserie in Champions League fortsetzen

In der Premier League müsste es mittlerweile mit dem Teufel zugehen, würden die Reds nach 30 Jahren nicht endlich mal wieder englischer Meister werden. Am Wochenende gewannen sie mit 1:0 gegen Norwich City. Es war der 25. Sieg im 26. Premier-League-Spiel in dieser Saison. Die Konkurrenz um Manchester City liegt bereits mehr als zwanzig Punkte zurück.

Auch für Jürgen Klopp ist der Meistertitel die Priorität in diesem Jahr. Das heißt aber nicht, dass er die Titelverteidigung in der Champions League vernachlässigen würde. In Madrid dürfte Stürmer Sadio Mane von Anfang an auflaufen. In Norwich kam er von der Bank. Klopp freut sich schon auf das Trainer-Duell mit Diego Simeone und die Rückkehr an den Ort, wo er im Sommer die Champions-League-Trophäe errang:

„Wir wissen, dass es nur ein Stadion ist, aber es ist ein positives Gefühl, das wir haben, wenn wir an dieses Stadion denken. Es war eine unserer größten Nächte und ich bin ziemlich sicher, dass die Jungs das auch so sehen werden, wenn sie es betreten. Wenn jemand auf ein Resultat spielen kann, dann ist es Atletico. Herr Simeone, den ich sehr respektiere, versucht alles. Er ist so wettkampfstark. Momentan haben wir ein gutes Verhältnis. Aber ich bin ziemlich sicher, dass er das in der Couching Zone vergessen wird, weil er so lebhaft ist.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Atletico

Oblak – Arias, Savic, Felipe, Lodi – Koke, Thomas, Llorente, Niguez – Morata, Correa

Liverpool

Alisson – Alexander-Arnold, Gomez, van Dijk – Henderson, Fabinho, Wijnaldum – Salah, Firmino, Mane

Mein Tipp

Atletico will zuhause vorlegen, aber auch kein Tor kassieren. Liverpool jedoch möchte zumindest einen Treffer erzielen, um im Rückspiel zuhause bessere Karten zu haben. Die Partie endet 1:1. Damit können die Reds besser leben als Atletico.

Weitere Beiträge