Zeigt Schalke in Berlin eine Reaktion?

Zeigt Schalke in Berlin eine Reaktion?

Was haben die Hertha und der FC Schalke gemeinsam? Beide wurden im neuen Jahr schon von den Bayern vermöbelt. Während die Berliner daraufhin gegen Wolfsburg drei Punkte mitnahmen, steht die Reaktion der Gelsenkirchener noch aus. Drei Punkte in der Hauptstadt, und man wäre wieder auf Kurs. Keine leichte Aufgabe.

Die Schalker können ein ganz unangenehmer Gegner sein in dieser Saison. Nur davon war zuletzt in München überhaupt nichts zu sehen. Verängstigt und ohne Zug zum Tor unterlagen die Gelsenkirchener beim Rekordmeister auch in der Höhe verdient mit 0:5. Ähnlich erging es zum Rückrundenstart der Hertha. 0:4 hieß es am Ende im eigenen Stadion gegen die Bayern. Berlin ließ sich davon allerdings nicht unterkriegen und gewann am vergangenen Wochenende mit 2:1 in Wolfsburg. Auch die Schalker wollen jetzt schnell wieder in die Spur finden und zum Auftakt in den 20. Spieltag am Freitagabend in der Hauptstadt drei Punkte holen. Dazu muss man allerdings eine ganz andere Leistung an den Tag legen. So wie beispielsweise im Hinspiel. Das hat Königsblau mit 3:0 gewonnen. Folgt nun ein weiterer Sieg, oder kann die Hertha auch endlich mal wieder vor den eigenen Fans jubeln? Anstoß ist um 20:30 Uhr.

Hertha - Schalke im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei DAZN.

Berlin vor Beginn einer Serie?

In Berlin träumt man bereits von glorreichen Fußballzeiten. Man will in der Bundesliga regelmäßig oben mitspielen und im Europapokal dabei sein. Mit Lucas Tousart aus Lyon hat die Hertha in dieser Woche einen neuen Rekordtransfer getätigt. Der Franzose wird zwar erst im Sommer in die Hauptstadt kommen, würde aber dann gerne mit der Hertha international dabei sein. Dazu müssen die Berliner noch zulegen. Trotz des Sieges gegen Wolfsburg ist man nach wie vor näher an den Abstiegs- als an den Aufstiegsrängen dran. Man muss jetzt endlich mal eine Serie starten und sich Schritt für Schritt nach oben arbeiten. Dazu sollte man gegen Schalke unbedingt was mitnehmen , im Idealfall natürlich drei Punkte.

Soll es damit klappen, müssen die Berliner endlich mal ihre Heimschwäche in den Griff bekommen. Von den letzten sechs Spielen im Olympiastadion wurde nur eines gewonnen. Zehn Punkte holte die Hertha mit den eigenen Fans im Rücken. Nur Mainz (9), Paderborn (7) und Bremen (5) sind da noch schwächer. Zumindest ist ein kleiner Aufwärtstrend erkennbar. Unter Ante Covic holten die Hauptstädter elf Punkte aus den ersten zwölf Spielen. Diese Marke hat Jürgen Klinsmann schon in sieben Begegnungen eingestellt. Kann die Hertha den Schwung durch den letzten Erfolg jetzt auch endlich mal mitnehmen, sieht es vielleicht ganz gut aus mit dem ersten Heimsieg gegen Schalke seit September 2016. Co-Trainer Alexander Nouri:

Ich erwarte ein ähnliches Spiel wie gegen Wolfsburg mit einer hohen Intensität gegen den Ball wie auch in der Offensive. Darauf müssen wir uns einstellen, wir müssen an unser Limit gehen und über 90 Minuten eine hohe Intensität auf den Platz bringen.

Fakten zum Spiel:

  • Berlin holte unter Klinsmann erst vier Punkte in vier Heimspielen mit lediglich zwei Toren.
  • Andererseits fuhr die Hertha unter Klinsmann in sieben Spielen elf Punkte ein. Dafür brauchte Vorgänger Ante Covic zwölf Spiele.
  • Schalke hat gegen keinen anderen Klub in diesem Jahrtausend mehr Spiele gewonnen (21).
  • Schalke hat noch nie unter Wagner zwei Ligaspiele in Folge verloren.
  • Die Hertha verlor gegen die Bayern mit 0:4, Schalke sogar mit 0:5. Dafür fuhren beide im zweiten Rückrundenspiel einen Sieg ein.
  • Schalke holte nur einen Punkt in den letzten drei Auswärtsspielen.

Schalke mit guter Bilanz gegen die Hertha

Allein der Blick auf die Tabelle sollte schon zeigen, dass die Schalker als Favorit in dieses Spiel gehen werden. Auf Rang sechs hat Köngisblau elf Punkte mehr auf dem Konto als die Hertha. Will man noch um die Champions-League-Plätze mitreden, müssen genau diese Spiele gewonnen werden. Das gelang gegen die Berliner in den vergangenen Jahren ohnehin immer recht regelmäßig. Seit der Jahrtausendwende feierte Schalke 21 Siege gegen den kommenden Gegner und damit mehr als gegen jeden anderen Klub. Da könnte man jetzt die Auswärtsbilanz in der Hauptstadt doch durchaus noch was aufbessern. Gelangen im eigenen Stadion 24 Siege gegen die Hertha, waren es auswärts „nur“ elf und nur einer in den letzten fünf Gastspielen.

Was neben der Statistik noch für Schalke spricht: Unter David Wagner haben die Knappen noch nie zweimal in Folge in der Bundesliga verloren. Da kann man aus Schalker Sicht nur hoffen, dass sich das am Freitagabend bestätigt. Ein Punkt aus den letzten drei Auswärtsspielen ist dann doch etwas mager. Diesmal soll Alexander Nübel die nötigen Zähler festhalten. Der Keeper kehrt nach seiner Rotsperre in den Kader zurück und wird vorerst auch die Nummer eins bleiben. Da sein Wechsel nach München im Sommer bereits feststeht, wird er sicherlich noch motivierter sein, um den Fans zu zeigen, dass er sich nach wie vor für die Königsblauen zerreißt. Vielleicht steht am Ende ja sogar die Null , so wie im Hinspiel. Wagner nimmt aber nicht nur Nübel in die Pflicht:

Es geht für Berlin um pragmatischen Fußball. Die Mannschaft ist nicht auf Ballbesitz aus. Wir wissen, auf was wir uns gefasst machen müssen und werden eine Idee haben, wie wir damit umgehen wollen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Hertha BSC Berlin

Jarstein

Klünter, Boyata, Torunarigha, Mittelstädt

Skjelbred, Ascacibar

Wolf, Grujic, Dilrosun

Lukebakio

FC Schalke 04

Nübel

Caligiuri, Kabak, Nastasic, Oczipka

Mascarell – Schöpf, Serdar

Harit

Raman, Gregoritsch

Mein Tipp

Schalke spielt gern gegen die Hertha, konnte auswärts in den letzten Spielen aber nicht sonderlich überzeugen. Man will unbedingt eine Reaktion auf die Klatsche in München zeigen. Das könnte aber auch nach hinten losgehen. So eine einseitige Angelegenheit wie im Hinspiel sehe ich diesmal nicht. Vielmehr rechne ich den Berlinern einen Punktgewinn aus. Ich tippe auf ein 2:2 und 4 oder mehr Tore im Spiel.
Bundesliga

Weitere Beiträge