VfB Stuttgart: Das große Zittern in Berlin

VfB Stuttgart: Das große Zittern in Berlin

Am Montagabend entscheidet sich, wer zur kommenden Saison der 18. Bundesligist wird. In Berlin steigt das Relegations-Rückspiel zwischen dem 1. FC Union gegen den VfB Stuttgart. Die Köpenicker haben durch das 2:2 im Hinspiel gut vorgelegt. Kann der VfB das Ding noch umbiegen? Alles andere als ein Sieg in der Hauptstadt wird wohl nicht reichen.

Die abgelaufene Saison hat man sich in Stuttgart natürlich ganz anders vorgestellt. Nach dem starken siebten Platz im Vorjahr kämpft man in der Relegation wieder um den Klassenerhalt. Noch hat man eine letzte Chance, falls man am Montagabend bei Union Berlin bestehen kann. Die Ausgangslage ist nach dem 2:2 aus dem Hinspiel nicht sonderlich gut. Aber durchaus machbar, sollten die Schwaben ihre Qualität auf den Platz bringen. Das wird schwer genug. Die Eisernen aus Köpenick träumen vom ersten Aufstieg in die Bundesliga überhaupt. Im eigenen Stadion will man sich diese Chance nicht mehr nehmen lassen. Anstoß ist um 20:30 Uhr An der Alten Försterei.

Union Berlin - Stuttgart im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei Eurosport 2 HD Xtra und im Eurosport Player.

Union mit Heimvorteil ins Oberhaus?

Im Hinspiel in Stuttgart hat Union alles gegeben und zweimal einen Rückstand ausgeglichen. Durch Tore von Suleiman Abdullahi und Marvin Friedrich stand am Ende ein 2:2. Pflicht erfüllt. Nicht verloren und jetzt ist mit den eigenen Fans im Rücken alles möglich. Vor allem für Union. An der Alten Försterei sind die Eisernen eine Macht. Von 17 Zweitliga-Spielen haben sie in der abgelaufenen Saison elf gewonnen und nur eine Niederlage kassiert. Damit stellten die Berliner das beste Heimteam der Liga. Die Tatsache, dass jetzt schon ein Unentschieden mit Unter 2,5 Toren reicht, spielt den Köpenickern natürlich in die Karten. Also, einfach an die eigene Stärke glauben und das Spiel nicht verlieren. Dann wird das schon irgendwie klappen mit dem ersten Bundesliga-Aufstieg der Vereinsgeschichte.

Die Abwehr macht den Unterschied

Es ist ja nicht nur die Heimstärke, die Berlin so gefährlich macht. Auch die Defensive wird am Montagabend eine ganz entscheidende Rolle spielen. Eigentlich könnte Union mit elf Mann verteidigen. Mit einem 0:0 wäre der Aufstieg ja schon perfekt. Das wird zwar nicht passieren, aber auch diesmal wird Trainer Urs Fischer wieder viel Wert auf eine geordnete Defensive legen. Das hat in der abgelaufenen Saison ja ganz gut geklappt. Insgesamt stand in 14 Pflichtspielen hinten die Null. Mit nur 33 Gegentreffern stellen die Eisernen die beste Defensive der 2. Bundesliga. Da die Stuttgarter jetzt nicht gerade für ihren Offensivfußball gefürchtet sind, ist der Traum vom Aufstieg für die Gastgeber doch mehr als berechtigt. Vorausgesetzt, man spielt trotzdem mutig nach vorne. Daran appellierte auch der Trainer:

Wenn du mit dem Gedanken ins Spiel gehst, 0:0 zu spielen, wird das nicht aufgehen. Wir müssen im Kopf haben, Tore zu erzielen. Ich bliebe bei der Meinung, Favorit bleibt Stuttgart. Man hat im ersten Spiel gesehen, wie hoch die Qualität ist und dass sie ein Spiel auch drehen können.

Für Stuttgart zählt nur ein Sieg

Beim VfB war die Enttäuschung nach dem 2:2 im Hinspiel natürlich groß. Zweimal geführt und am Ende doch nicht gewonnen. Dadurch hat man sich in eine ganz ungemütliche Situation gebracht. Auf ein Unentschieden kann Stuttgart am Montagabend natürlich nicht gehen. Dann müsste man bei den defensiv starken Berlinern ja schon mindestens drei Tore erzielen. Es muss einfach ein Sieg her. Dann ist der Klassenerhalt sicher. Qualitativ ist die Mannschaft dazu durchaus in der Liga. Doch schon der gesamte Saisonverlauf hat gezeigt, dass die Schwaben diese nur zu selten auf den Platz bringen können.

VfB auswärts mit Problemen

Vor allem auswärts. Daheim feierte Stuttgart immerhin sechs Siege. In fremden Stadien holte man gerade mal sechs Punkte aus 17 Spielen bei zehn eigenen Toren. Diese Statistik wird den Schwaben nicht gerade Mut machen. Andererseits hat der VfB nur eines der letzten fünf Pflichtspiele verloren. Wenn sich jeder für den anderen aufopfert, führt das eben doch manchmal zum Erfolg. Aufgegeben haben sich die Spieler ohnehin noch nicht. Immerhin geht der VfB als Noch-Bundesligist gegen einen Zweitligisten ins Spiel. Der dritte Abstieg aus dem Oberhaus nach 1975 und 2016 ist noch lange nicht sicher. Man muss nur daran glauben. Daran erinnerte auch Trainer Nico Willig:

Es wird davon abhängen, welches Team in diesem Spiel mit diesem Bedingungen und dem Wissen, um was es geht, die bessere Leistung abrufen wird. Wir haben immer gesagt, dass Union Berlin ein dickes Brett ist. Und im Rückspiel wird es mit dem Union-Publikum und der Euphorie, die jetzt dort herrscht, kein dünneres Brett sein. Aber wir haben es in der eigenen Hand. Wir können es aus eigener Kraft schaffen.

Fakten zum Spiel:

  • Seit der Wiedereinführung der Relegation 2008/09 schafften lediglich zwei Zweitligisten den Aufstieg. Achtmal blieb der Bundesligist im Oberhaus.
  • Union ist das stärkste Heimteam der 2. Bundesliga und stellt zudem die beste Defensive.
  • Der VfB holte auswärts nur sechs Punkte aus 17 Spielen.
  • Stuttgart hat noch keines der drei Pflichtspiele gegen Union verloren.
  • Bei Union Berlin fehlen Kapitän Christopher Trimmel und Felix Kroos gesperrt.

Statistiken

Letzte 5 Spiele

Union Berlin

VfB Stuttgart

Alle Duelle

BegegnungErgebnisWettbewerb
Stuttgart – Union2:2Relegation 18/19
Stuttgart – Union3:12. Bundesliga 16/17
Union – Stuttgart1:12. Bundesliga 16/17

Bilanz

Die bisherigen Duelle zwischen Union und dem VfB.

Spiele gesamt
Siege Union: 0
Remis: 2
Siege VfB: 1

Voraussichtliche Aufstellungen

Union

Gikiewicz

Ryerson, Friedrich, Hübner, Reichel

Prömel, Schmiedebach Zulj

Abdullahi, Mees

Andersson

Stuttgart

Zieler

Pavard, Kabak, Kempf, Insua

 Ascacibar, Castro

Donis, Gentner, Gonzalez

Gomez

Mein Tipp

Berlin ist jetzt so nah dran am Aufstieg, ich denke, den lassen sie sich im eigenen Stadion nicht mehr nehmen. Mit den eigenen Fans im Rücken wird Union das Rückspiel gegen verunsicherte Stuttgarter gewinnen. Ich tippe auf ein 2:0 für 10,5. Außerdem ein Heimsieg bei einem Handicap von 0:1 für 4,5.

Weitere Beiträge