Union gegen Wolfsburg im Verfolgerduell

Union gegen Wolfsburg im Verfolgerduell

Ein echtes Topspiel gibt es am Samstag nicht nur in Leipzig. An der Alten Försterei stehen sich Union Berlin und der VfL Wolfsburg gegenüber. Der Sieger könnte auf einen Champions-League-Platz klettern. Das sollte Motivation genug sein.

Mit Union Berlin und dem VfL Wolfsburg treffen am Samstag zwei positive Überraschungen der Saison aufeinander. Die Hauptstädter spielen nach wie vor über ihren Verhältnissen und befinden sich voll auf Kurs in Richtung Europa. Wolfsburg war lange Zeit ungeschlagen und rangiert völlig zurecht punktgleich dahinter auf Rang sechs. Die Niedersachsen haben nur in München und Dortmund verloren. Beendet der VfL nun den Lauf der Eisernen, oder setzt es in Köpenick den nächsten Rückschlag? Anstoß ist um 15:30 Uhr.

Union Berlin - Wolfsburg im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 15:30 Uhr bei Sky.

Daten und Fakten zum Spiel

Union setzt auf die Heimstärke

Union Berlin hat in seinem zweiten Jahr in der Bundesliga nochmal einen ganz großen Schritt nach vorne gemacht. Dass die Köpenicker auch gegen Ende der Hinrunde noch um die Europapokalplätze mitreden, hätten zu Saisonbeginn nur die größten Optimisten für möglich gehalten. Doch genau das ist nun der Fall. Union mischt im Kreis der ganz Großen mit. Die Berliner haben sich zu einer Mannschaft entwickelt, die kaum zu schlagen ist. Nur zum Start gegen Augsburg (1:3) und am 10. Spieltag bei der Hertha (1:3) gingen die Eisernen völlig leer aus. Selbst die Bayern (1:1) oder Dortmund (2:1) haben es nicht geschafft, an der Alten Försterei zu gewinnen.

Die Heimstärke ist das große Plus der Mannschaft von Trainer Urs Fischer. Seit mittlerweile sechs Spielen sind die Köpenicker im eigenen Stadion ungeschlagen. Selbst die Verletzung von Leistungsträger Max Kruse hat Union nicht aus der Bahn geworfen. Seitdem der Ex-Wolfsburger verletzungsbedingt ausfällt, holten die Berliner acht Punkte aus vier Spielen. Das zeigt deutlich, der Star bei Union ist das Kollektiv. So sind auch die 29 Saisontore zu erklären. Nur die Bayern (44) haben in dieser Saison noch öfter getroffen. Wolfsburg kann kommen, denn die Eisernen sind fest entschlossen, den dritten Sieg in Folge einzufahren. Es wäre das fünfte ungeschlagene Spiel in Folge. Trainer Urs Fischer freut sich drauf. Der Schweizer weiß jedoch um die Schwere der Aufgabe:

Ich erwarte ein tolles Spiel. Mit Wolfsburg kommt eine geschlossene und sehr kompakte Mannschaft, die hoch anläuft, nicht viel zulässt und viel individuelle Qualität hat.

Fakten zum Spiel:

  • Union ist seit sechs Heimspielen ungeschlagen (3 Siege, 3 Unentschieden). Nur der Auftakt gegen Augsburg (1:3) wurde verloren.
  • Gegen Wolfsburg konnte Union bislang noch nicht gewinnen (1 Unentschieden, 1 Niederlage).
  • Union hat in dieser Saison noch kein Spiel gegen Klubs aus der oberen Tabellenhälfte verloren.
  • Wolfsburg hat in dieser Saison erst ein Auswärtsspiel gewonnen (4 Unentschieden, 2 Niederlagen).
  • Wolfsburg hat die letzten beiden Auswärtsspiele verloren (1:2 in München, 0:2 in Dortmund).

Wolfsburg auswärts noch nicht konstant

Die Wolfsburger liegen nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinter den Berlinern auf dem sechsten Platz. Beide Klubs haben sechs Spiele gewonnen, sechsmal unentschieden gespielt und beide haben zwei Pleiten auf dem Konto. Wäre Wolfsburg auswärts etwas gefährlicher, könnten die Niedersachsen vielleicht sogar um die Tabellenführung mitspielen. Doch in fremden Stadien tun sich die Wölfe in dieser Saison noch richtig schwer. Natürlich, in München (1:2) und Dortmund (0:2) kann man verlieren. Doch schon vor den jüngsten Auswärtspleiten reichte es lediglich zu einem Sieg in der Ferne. Dem stehen vier Unentschieden gegenüber. Schwächer sind im Bundesliga-Vergleich nur Bielefeld und Mainz (jeweils 4 Auswärtspunkte) sowie der FC Schalke (2).

Aber man hat ja noch Zeit und gegen Union Berlin ist der VfL in der Bundesliga noch ungeschlagen. Letzte Saison erkämpfte man sich nach 0:2-Rückstand noch ein 2:2 an der Alten Försterei. Mit einem Punkt will man sich diesmal allerdings nicht zufriedengeben. Der Fokus richtet sich auf die Champions-League-Plätze. Diese bleiben nur mit einem Sieg realisierbar. Trainer Oliver Glasner gab seinen Jungs schon mal ein paar Tipps mit auf den Weg:

Union ist eine der laufstärksten Mannschaften in der Liga. Dazu haben die Berliner eine unglaublich gute Mentalität, wie sie gemeinsam verteidigen, schalten richtig schnell um und haben mehrere Systeme in petto. Ihre Spielweise ist immer sehr physisch, lauf- und zweikampfstark. Das wird wieder eine richtige Hausnummer für uns werden. Wir brauchen gute Lösungen und viel Bewegung ohne Ball. Dazu müssen wir bei Standardsituationen hellwach sein.

Voraussichtliche Aufstellungen

Wolfsburg

Casteels

Baku, Pongracic, Brooks, Paulo Otavio

Schlager, Gerhardt

Steffen, Arnold, Brekalo

Weghorst

Union

Luthe

Knoche, Friedrich, Hübner

Trimmel, Andrich, Griesbeck, Lenz

Ingvartsen

Becker, Awoniyi

Mein Tipp

Heimstärke gegen Auswärtsschwäche. Union wird wieder von Beginn an dominant auftreten wollen und wird versuchen, den Gegner unter Druck zu setzen. Diesmal darf man allerdings nicht nachlassen, so wie letzte Saison, als man gegen den VfL noch eine 2:0-Führung verspielte. Es wird spannend, wie Wolfsburg auf die letzten beiden Auswärtsniederlagen reagieren wird. Noch eine Pleite kann man sich beim VfL in dieser Phase der Saison kaum erlauben. Daher denke ich, dass die Niedersachsen viel Wert auf eine geordnete Defensive legen werden, um dann schnelle Konter zu fahren. Viele Tore erwarte ich nicht. Ich will es mit unter 2-3 Toren im Spiel versuchen und lege mich als Ergebnis auf ein 1:1 fest.
Bundesliga

Weitere Beiträge