Traditioneller Bayern-Sieg in Gladbach?

Traditioneller Bayern-Sieg in Gladbach?

Am Freitag startet die Bundesliga in ihre 59. Saison. Los geht’s mit dem Klassiker zwischen Borussia Mönchengladbach und Titelverteidiger Bayern München. Der amtierende Meister hat bislang noch nie sein Auftaktspiel verloren. Gibt’s für die Fohlen auch wieder nichts zu holen?

Am Freitagabend heißt es endlich wieder Bundesliga! Den Auftakt machen die Bayern als amtierender Meister im Borussia-Park von Mönchengladbach. Dort wurden die letzten beiden Gastspiele verloren. Dem Rekordmeister steht auch diesmal keine leichte Aufgabe bevor. Traditionell aber ist klar, dass die Bayern mindestens einen Punkt mitnehmen werden. Noch nie hat der Titelverteidiger ein Auftaktspiel der neuen Saison verloren. Dennoch dürfen auch die Gladbacher hoffen. Die Bayern gingen nur zweimal in den letzten 23 Jahren am 1. Spieltag als Verlierer vom Platz. Zweimal kam der Gegner vom Niederrhein. Anstoß vor 23.000 Fans im Borussia-Park ist um 20:30 Uhr.

Mönchengladbach - FC Bayern im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei Sat. 1 und DAZN.

Mönchengladbach kommt auf Touren

Bei Borussia Mönchengladbach hat sich in diesem Sommer noch nicht sonderlich viel getan. Der Kader wurde zusammengehalten. Neuzugänge gab es bis auf Youngster Luca Netz ebenfalls nicht. Einzig auf dem Trainerposten gab es eine entscheidende Veränderung. Marco Rose wurde durch Adi Hütter ausgetauscht und nach der ersten Kennenlernphase scheinen die Spieler das System des Österreichers langsam zu verinnerlichen. Nach einem Remis gegen Viktoria Köln (2:2) und der Niederlage gegen Paderborn (1:3) holte die Borussia drei Testspielsiege in Folge. Gegen Metz (1:0), Groningen (2:1) und sogar gegen die Bayern (2:0). Das Spiel kann man zwar nicht mit dem vom Freitag vergleichen, dennoch war es schon mal eine klare Ansage an den Branchenprimus.

Jetzt zum Saisonstart werden die Karten wieder neu gemischt. Und warum sollte den Fohlen kein Auftaktcoup gegen die Bayern gelingen? Schließlich ist Gladbach die Mannschaft, die man schon fast als Angstgegner der Bayern bezeichnen muss. Drei der vergangenen vier Heimspiele wurden gewonnen. In den vergangenen 22 Duellen holte Gladbach starke 27 Punkte gegen den Rekordmeister. Mehr als jeder andere Klub in diesem Zeitraum. Außerdem wurden die letzten vier Vergleiche in der Hinrunde gewonnen. Da kann man schon mal zuversichtlich ins Spiel gehen. Allerdings musste Gladbach am Montag im Pokal in Kaiserslautern ran. Trainer Adi Hütter sieht das nicht unbedingt als Vorteil gegen „ausgeruhte“ Bayern. Dennoch dürfte die Vorfreude bei den Spielern überwiegen.

Fakten zum Spiel:

  • Der Meister hat den Bundesliga-Auftakt bisher noch nie verloren.
  • Die Bayern haben in den letzten 47 Ligaspielen immer getroffen.
  • Gladbach hat die letzten vier Hinrundenduelle mit den Bayern gewonnen.
  • Von den letzten sieben Heimspielen gegen die Bayern hat Gladbach nur zwei verloren (4 Siege, 1 Unentschieden).
  • Die Bayern feierten letzte Saison mit dem 8:0 gegen Schalke den höchsten Auftaktsieg der Bundesliga-Geschichte.

Bayern stottern unter Nagelsmann

Die Gäste aus München setzen in dieser Saison ebenfalls auf ein neues Gesicht an der Seitenlinie. Julian Nagelsmann wird zum drittjüngsten Bayern-Trainer  aller Zeiten nach Sören Lerby und Reinhard Saftig. Natürlich wird auch der frühere Leipziger in München an Titeln gemessen. Irgendwie hat man aber den Anschein, in diesem Jahr könnte der Rekordmeister verwundbar sein. Vielleicht, weil die großen Namen auf dem Transfermarkt mit Ausnahme von Dayot Upamecano ausblieben. Vielleicht auch, weil die Vorbereitung alles andere als nach Plan gelaufen ist. Neben der Niederlage gegen Gladbach gab es ein 2:3 gegen Köln, ein 2:2 gegen Ajax und ein 0:3 gegen die SSC Neapel. Nagelsmann wartet also noch immer auf seinen ersten Sieg mit den Roten.

Mönchengladbach wäre dazu der perfekte Ort, denn obwohl man sich im Borussia-Park in den letzten Jahren oftmals schwergetan hat, spricht auch einiges für den Rekordmeister. Die Bayern haben an den vergangenen 47 Spieltagen immer mindestens ein Tor erzielt. Statistisch gesehen sind die Münchner mit 2,1 Punkten im Schnitt das erfolgreichste Team am 1. Spieltag. Keine Mannschaft holte zum Auftakt mehr Siege (36), erzielte mehr Tore (133) und stand nach dem Spieltag öfter auf Platz eins. Und nicht zu vergessen haben die Bayern das letzten Bundesliga-Duell mit Gladbach 6:0 gewonnen. Der Titelverteidiger wird auch diesmal nur schwer zu knacken sein.

Voraussichtliche Aufstellungen

Mönchengladbach

Sommer

Lainer, Ginter, Elvedi, Scally

Kramer, Neuhaus

Herrmann, Wolf, Thuram

Stindl

FC Bayern

Neuer

Stanisic, Upamecano, Nianzou, Davies

Kimmich, Goretzka

Sane, Müller, Gnabry

Lewandowski

Mein Tipp

Erstmals seit Einführung des Eröffnungsspiels muss der Titelverteidiger auswärts antreten. Und dann noch beim vermeintlichen Angstgegner. Ein 8:0 der Bayern wie letztes Jahr gegen Schalke ist am Freitagabend im Borussia-Park eher weniger zu erwarten. Ich rechne mit einer ganz engen Partie, in der auch die Gladbacher zu Chancen kommen werden. Da die Bayern noch nicht ganz eingespielt sind, gehe ich sogar von einem Punktgewinn der Fohlen aus. Ich tippe gleich zu Beginn auf ein Spektakel mit vielen Toren. Ein 2:2 und 4 oder mehr Treffer im Spiel.
Bundesliga

Weitere Beiträge