Spitzenspiel Freiburg gegen Hoffenheim

Spitzenspiel Freiburg gegen Hoffenheim

Die Hinrunde neigt sich schon fast dem Ende entgegen und am Samstag stehen sich Freiburg und Hoffenheim zum Topspiel des 15. Spieltags gegenüber. Die Gastgeber nehmen Kurs in Richtung Champions League. Die TSG kann mit einem Sieg vorbei auf Rang vier ziehen.

Bayern, Dortmund und Leverkusen führen die Bundesliga nach 14 Spieltagen an. Dass dahinter der SC Freiburg den letzten Startplatz für die Champions League belegt, war jetzt nicht unbedingt zu erwarten. Auch nicht, dass Hoffenheim mit nur zwei Zählern direkt dahinter rangiert. Erstmals vor einem direkten Vergleich halten sich beide Klubs in den Top-Fünf der Tabelle. Ein echtes Spitzenspiel also am Samstag im Europa-Park-Stadion von Freiburg. Der Sport-Club liegt im internen Bundesliga-Duell mit 7:5 Siegen vorne. Zehnmal teilten sich die beiden Klubs die Punkte. Auch diesmal ist ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten. Anstoß ist um 15:30 Uhr.

SC Freiburg - TSG Hoffenheim im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 15:30 Uhr bei Sky.

Freiburg mit deutlichem Zeichen gegen den Abwärtstrend

Die Freiburger waren einst das letzte ungeschlagene Team der Liga. Bis man sich auswärts am 11. Spieltag knapp dem FC Bayern mit 1:2 geschlagen geben musste. Es folgten Niederlagen gegen Frankfurt (0:2) und in Bochum (2:1). Da dachte man schon, jetzt geht es mit den Breisgauern wieder steil nach unten. Doch weit gefehlt. In Mönchengladbach zeigte der Sport-Club eine Reaktion, die sich gewaschen hat. 6:0 stand es schon nach 45 Minuten. Gleichzeitig der Endstand. Eine eindrucksvolle Demonstration, zu was die Freiburger in dieser Saison fähig sind. Jetzt will man sich in den Top-Vier festsetzen und mit Hoffenheim den ersten Verfolger wieder auf fünf Punkte distanzieren.

Die Freiburger stellen mit lediglich 13 Gegentoren nach wie vor die beste Defensive der Bundesliga. Daher wurden auch erst drei Spiele verloren. Weniger Niederlagen musste nur der FC Bayern (2) wegstecken. Sollte man jetzt gegen Hoffenheim gewinnen, wäre es zugleich ein Jubiläum. Christian Streich hat als Cheftrainer der Freiburger 99 Bundesligaspiele gewonnen. Einen besseren Zeitpunkt, die 100 voll zu machen, könnte es also kaum geben. Auch für Abwehrchef Christian Günter wird es ein besonderes Spiel. Der Kapitän wird sein 250. Spiel im deutschen Oberhaus bestreiten. 93 Mal in Folge stand er in der Startelf. Ligaweit kommt kein anderer Spieler an Günter ran. Damit es am Freitag auch was zu feiern gibt, muss Freiburg allerdings alles raushauen, da ist sich Streich sicher:

Wir treffen auf einen Gegner, der extrem flexibel ist und seine Grundformation immer wieder verändert. Vor allem in der Offensive sind sie sehr variabel. Und auch wir wollen variabel agieren. Das wird ein total schwieriges Spiel, aber auch ein attraktives Spiel. Die Intensität wird sehr hoch sein. 50:50 – ich könnte keinen Tipp abgeben. Ich könnte mir vorstellen, dass man sich vor dem Fernseher nicht wahnsinnig langweilt.

Fakten zum Spiel:

  • Freiburg stellt mit 13 Gegentoren die beste Defensive der Liga.
  • Hoffenheim hat zuletzt erstmals unter Sebastian Hoeneß drei Ligaspiele in Folge gewonnen.
  • Hoffenheim konnte keines der letzten vier Spiele gegen Freiburg gewinnen (1 Unentschieden).
  • Die TSG holte auswärts nur 7 von 23 Punkten.
  • Freiburg feierte zuletzt mit dem 6:0 in Gladbach den höchsten Bundesligasieg der Vereinsgeschichte.

Hoffenheim will Serie ausbauen

Die Hoffenheimer werden ebenfalls mit viel Zuversicht in Freiburg antreten. Erstmals unter Sebastian Hoeneß hat die TSG drei Ligaspiele in Folge gewonnen. Damit konnte man sich seit dem 2. Spieltag wieder in die Europapokalplätze spielen. Besonders wichtig dabei war der 6:3-Erfolg bei der SpVgg Greuther Fürth. Erstmals seit dem 1. Spieltag gelang den Kraichgauern mal wieder ein Auswärtssieg. Würde man in fremden Stadien ähnlich stark aufspielen wie daheim, dann wäre die TSG schon längst ein Anwärter auf die Champions-League-Ränge. So aber ist die Auswärtsbilanz mit zwei Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen weiterhin negativ. In Freiburg hat man nun die Chance, die Statistik etwas aufzubessern und auch die Negativserie gegen den kommenden Gegner zu beenden.

Hoffenheim konnte keines der letzten vier Bundesliga-Duelle gegen den Sport-Club gewinnen. Dreimal ging man als Verlierer vom Platz. Lediglich in der letzten Saison reichte es mit dem 1:1 im Breisgau mal wieder zu einem Punktgewinn. Torschütze damals war Andrej Kramaric, der am Samstag ebenfalls vor einem Jubiläum steht. Der Kroate stand für Hoffenheim 199 Mal auf dem Platz. Dabei erzielte er 99 Tore. Würde sich also anbieten, im Breisgau zum Jubiläumsspiel zu treffen und sich in der ewigen Torjägerliste der TSG weiter abzusetzen. Hoeneß erwartet von seinen Spielern wieder höchste Konzentration. Ansonsten hat der Aufwärtstrend bei den Gästen bald wieder ein Ende:

Die Freiburger hatten eine etwas schwächere Phase, aber haben da nicht schlecht gespielt. Es war nur eine Ergebniskrise, aus der sie sich vergangene Woche rausgekämpft haben. Wir werden hellwach sein müssen und vor allem bei Standards gewarnt sein. Sie sind extrem stabil und sehr unangenehm als Gegner.

Voraussichtliche Aufstellungen

Freiburg

Flekken

Kübler, Lienhart, Schlotterbeck, Günter

Eggestein, Höfler

Schade, Höler, Grifo

Demirovic

Hoffenheim

Baumann

Posch, Vogt, Richards

Akpoguma, Rudy, Samassekou, Raum

Kramaric

Bebou, Rutter

Mein Tipp

Beide Klubs haben die Erwartungen in dieser Saison bislang übertroffen. Hoffenheim hat eine längere Serie, dafür hat der Sport-Club den Heimvorteil. Ich sehe die Chancen bei 50:50 und die Tagesform wird diesmal entscheidend sein. Ich will mich allerdings auf keinen Sieger festlegen und da die Freiburger Defensive immer richtig gut steht, ein Spiel mit wenigen Toren. 0:0 oder 1:1 und weniger als 2,5 Tore im Spiel.
Bundesliga

Weitere Beiträge