Schalke mit letzter Chance gegen Mainz

Schalke mit letzter Chance gegen Mainz

Der FC Schalke eröffnet am Freitagabend den 24. Spieltag der Bundesliga mit dem Heimspiel gegen den FSV Mainz 05. Das Kellerduell ist die Premiere von Dimitrios Grammozis als Cheftrainer bei Königsblau. Gelingt auch gegen die Rheinhessen kein Sieg, ist auch das letzte Fünkchen Hoffnung auf den Klassenerhalt verloren.

Mit dem FC Schalke gegen den FSV Mainz geht die Bundesliga am Freitagabend in die 24. Runde. Auf der Bank der Gelsenkirchener gibt es schon zum vierten Mal ein neues Gesicht. Nach David Wagner, Manuel Baum, Huub Stevens und Christian Gross soll nun Dimitrios Grammozis versuchen, den Traditionsklub aus Gelsenkirchen wieder in die Spur zu bringen. Dabei wird es auch bleiben. Selbst wenn der kaum mehr abzuwendende Abstieg Realität werden sollte, wird man am Griechen festhalten. Die vielleicht letzte Chance auf den Klassenerhalt muss Schalke am Freitagabend bei der Grammozis-Premiere nutzen. Nur mit einem Sieg gegen Mainz darf man noch hoffen, doch im Gegensatz zu Schalke können die Rheinhessen nach wie vor in der Bundesliga gewinnen. Das hat man zuletzt gegen Leipzig, Union Berlin und Gladbach gesehen. Anstoß ist um 15:30 Uhr in der Veltins Arena.

Schalke - Mainz im TV oder Livestream

Zu sehen gibt es das Spiel live ab 20:30 Uhr bei DAZN.

Daten und Fakten zum Spiel

Schalkes letzte Hoffnung

Vor dem Kellerduell Letzter gegen Vorletzter gibt es nicht gerade viel, was für den FC Schalke sprechen würde. Die Unruhe der vergangenen Wochen, die Entlassungen von fünf Funktionären, die ungebremste sportliche Talfahrt. Verletzungen und Profis, die offenbar gegen den Ex-Trainer rebelliert haben. Unruhe gab es in Gelsenkirchen immer wieder mal, doch diese Saison ist auch für den FC Schalke eine völlig neue Dimension. Die Spieler haben jetzt die undankbare Aufgabe, das alles auszublenden und sich auf dem Platz auf das Wesentliche zu konzentrieren. Neue Trainer sollen ja auch immer neue Kräfte freisetzen. Mal schauen, ob am Freitag etwas Zählbares gegen die Mainzer herausspringt.

Angesichts von acht Punkten Rückstand zum kommenden Gegner ist die Rechnung ohnehin klar. Alles andere als ein Sieg wäre zu wenig und gleichbedeutend mit dem Gang in die 2. Liga. Aber woraus kann das schwächste Team der Liga noch Hoffnung schöpfen? Vielleicht daraus, dass man den bis dato einzigen Saisonsieg im eigenen Stadion feiern konnte. Vielleicht auch, dass man gegen die Mainzer erst neun von 37 Pflichtspielduellen verloren und in der Hinrunde einen von neun Punkten geholt hat. Daheim hat Schalke außerdem die letzten sechs Spiele gegen die 05er gewonnen. Recht viel mehr gibt es nicht. Für Grammozis zählt das alles ohnehin nicht. Der will einfach nur eine erfolgreiche Premiere feiern und den Glauben an seine Mannschaft kann er noch gar nicht verloren haben. Daher gab sich der neue Schalke-Coach kämpferisch:

Auf uns wartet ein Gegner, der unbedingt punkten will. Wir freuen uns total auf das Spiel. Meine Jungs wollen zeigen, was ihnen steckt.

Fakten zum Spiel:

  • Schalke spielt die zweitschwächste Saison der Bundesliga-Geschichte. Nur Tasmania Berlin hatte zu diesem Zeitpunkt noch weniger Punkte auf dem Konto.
  • Schalke hat gegen keinen anderen Bundesligisten eine so gute Bilanz wie gegen Mainz: 17 Siege, 6 Unentschieden, 6 Niederlagen.
  • Schalke (61 Gegentore) und Mainz (44) stellen die schwächsten Defensivreihen der Bundesliga.
  • Schalke hat erst ein Bundesligaspiel gewonnen. Das aber zumindest im eigenen Stadion.
  • Mainz feierte seine vier Saisonsiege ausschließlich gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte.

Mainz winkt Platz 15

Die Situation auf Schalke ist schon fast aussichtslos. In Mainz hat man die Hoffnung auf den Klassenerhalt aber noch lange nicht verloren. Warum auch? Schließlich kann man mit einem Sieg mindestens bis Samstag auf den rettenden 15. Tabellenplatz klettern und den Druck auf die direkten Konkurrenten aus Berlin und Bielefeld erhöhen. In den letzten Wochen zeigte die Formkurve der Gäste wieder steil nach oben. Nach der Hinrunde lag man mit den Schalkern nach Punkten noch gleichauf. In der Rückrundentabelle bewegt man sich mit zehn Zählern aus sechs Spielen sogar auf Europapokalkurs. Siege gegen Gladbach, Union Berlin oder Leipzig haben viel zum Selbstvertrauen beigetragen. Jetzt will man auch mal gegen einen Klub aus der Abstiegszone gewinnen. Das ist den Mainzern in dieser Saison noch nicht geglückt.

Grund dafür ist unter anderem die schwache Defensive. Die 05er kassieren im Schnitt fast zwei Gegentore pro Spiel. Schlechter sind wenig überraschend nur die Schalker. Mainz hat im direkten Duell also gute Chancen, das 500. Spiel seiner Bundesligageschichte siegreich zu gestalten. Auswärts sind die Rheinhessen seit zwei Spielen ungeschlagen. Diese kleine Serie würde man nun gerne ausbauen. Der Trainerwechsel beim Gegner soll darauf keinen Einfluss haben, wie Bo Svensson betonte:

Bei einem Trainerwechsel ändern sich die Abläufe in der Gegneranalyse. Aber egal was das für ein Gegner ist, liegt der Fokus – wie in allen Spielen – erst einmal klar bei uns!

Voraussichtliche Aufstellungen

Schalke

Langer

Becker, Mustafi, Thiaw, Kolasinac

Stambouli, Mascarell

Raman, Serdar, Harit

Hoppe

Mainz

Zentner

Juste, Bell, Niakhate

da Costa, Barreiro, Kohr, Mwene

Stöger

Glatzel, Onisiwo

Mein Tipp

Schalke hat jetzt schon den fünften Trainer der Saison. Zeit, der Mannschaft seine Vorstellungen näherzubringen, hatte Grammozis nicht. Daher erwarte ich jetzt am Freitag kein Königsblaues Feuerwerk. Vielmehr traue ich den Mainzern einen wichtigen Schritt aus dem Tabellenkeller zu. Die 05er scheinen den Ernst der Lage verstanden zu haben und so treten sie in der bisherigen Rückrunde auch auf. Ich denke, dass sich die Rheinhessen bis Samstag auf den 15. Tabellenplatz spielen werden und die Partie gewinnen. Mein Tipp ist ein 3:1 für die Gäste und 4 oder mehr Tore im Spiel.
Bundesliga

Weitere Beiträge